Archiv

19.02.13 - FULDA

Erste Fernbuslinie in Hessen: Ab Mitte März 9 x täglich FD - FRA

Für Flugreisende gibt es ab dem 11. März dieses Jahres eine neue Möglichkeit, nach Frankfurt am Main und den dortigen Airport zu kommen: Das Lauterbacher Busunternehmen Hansabus-Touristik bietet ab Fulda täglich neun Direktverbindungen in die Rhein-Main-Metropole und natürlich auch wieder zurück an. Frühaufsteher können bereits um 4:15 Uhr mit dem ersten Bus reisen, weiter geht es dann im Zwei-Stunden-Takt und abends startet die letzte Verbindung ab Fulda um 20:15 Uhr, um 23 Uhr geht es vom Frankfurter Flughafen zurück nach Osthessen.

Die Fahrtdauer ist mit rund 90 Minuten kalkuliert. Gestartet wird übrigens ab dem Parkplatz Weimarer Straße in Fulda. An "FRA" werden die Terminals 1 und 2 angesteuert. Der Busparkplatz an der Weimarer Straße in Fulda könnte sich künftig als zentraler Haltepunkt für die Fernbusse herausputzen. Ein Zustieg unterwegs ist aus Konzessionsgründen nicht möglich.

Im Bild: Betriebsleiterin Heidi Herbst und Geschäftsführer Thorsten Landahl zeigen schon mal das neue Haltestellenschild für die künftige Fernbuslinie Fulda - Frankfurt Airport. Im Hintergrund der neue Reisebus mit Orangerie und Dom-Aufdruck.

Möglich macht dieses Angebot eine Änderung des Personenbeförderungsgesetzes. Bislang hatte die Bahn ein Monopol auf die Fernlinien innerhalb Deutschlands. Diese Beschränkung wurde zu Beginn diesen Jahres aufgehoben. Seitdem haben einige bundesweite Unternehmen innerdeutsche Linien vorrangig zwischen den Großstädten im Angebot. In der Region Osthessen nehmen die Lauterbacher nun eine Vorreiterrolle ein, andere Busunternehmen haben bislang noch nicht vor, in das neue Vertriebsfeld einzusteigen.

"Wir haben uns überlegt, wie kommen die Gäste von Fulda nach Frankfurt, ohne am Flughafen etwa teure Parkplatzgebühren zahlen zu müssen. Wir wollen eine Alternative zum eigenen Auto oder der Bahn bieten", erklärt Hansabus-Geschäftsführer Thorsten Landahl gegenüber osthessen-news. Die einfache Strecke kostet übrigens bei entsprechend frühzeitiger Buchung (drei Tage vor Fahrtantritt) 19 Euro, wer spontan mitfahren will und im Bus bucht, muss 32 Euro zahlen. "Zusätzlich bieten wir Familien- und Kombirabatte an. In der Hauptreisezeit werden wir die Taktung verdichten. Grundsätzlich fahren wir immer, sobald mindestens eine Anmeldung vorliegt", erklärte Landahl weiter. Für die neue Fernbuslinie hat das Unternehmen zwei neue Reisebusse angeschafft. Sie sollen zudem mit WLAN-Verbindung ausgestattet werden. Zudem ist Hansabus mit der Fraport in Gesprächen, um den Busreisenden auch die aktuelle Flugdaten übermitteln zu können.

Landahl schließt einen weiteren Ausbau des Fernlinien-Geschäftes nicht aus. "Man muss über den Tellerrand schauen. Der Markt steht ganz am Anfang. Vielleicht bieten sich künftig Umsteigemöglichkeiten in Fulda an. Wir konzentrieren uns aber erst einmal auf die Verbindung von Fulda nach Frankfurt", sagte der Geschäftsführer von Hansabus-Touristik. Das Unternehmen hat insgesamt 19 Fahrzeuge im täglichen Nahverkehr in der Region Lauterbach sowie im Fernreisegeschäft im Einsatz und beschäftigt 30 Mitarbeiter.

Weitere Informationen im Internet unter der Adresse http://www.hansabus-touristik.de . (Hans-Hubertus Braune) +++

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön