Archiv

NEUHOF

30.09.13 - Es darf wieder „Ge-facebookt" werden! Die 22 Schüler der R8a in der Wernher-von-Braun Schule kamen am Montagmorgen nach siebentägiger Abstinenz endlich wieder in den Genuss ihrer Smartphones. „Für die Schüler ist das wie Weihnachten", sagte Projektinitiatorin Diana Leibold. „Immerhin habt ihr alle das Projekt überlebt", merkte Schulleiter Markus Bente an. Im Verlauf der „Handy-losen" Woche mussten die Schüler mehrere Fragebögen ausfüllen und über das eigene Verhalten reflektieren.

Im Stuhlkreis sprach die Schulklasse mit Diana Leibold über die eigenen Emotionen, „Entzugserscheinungen" und auch positiven Erfahrungen, die die letzten sieben Tage mit sich gebracht haben. „Die Woche ohne Handy hat mich aggressiver und vergesslicher werden lassen", sagte einer der Jugendlichen. „In der letzten Zeit konnte ich Hänseleien meiner Mitschüler schlechter wegstecken." Weniger gravierende Folgen hatte die Abstinenz für die Klassenkameraden. „Ich hatte keinen Wecker mehr." – „ich habe das Musikhören vermisst" oder „ich konnte meine Eltern nicht anrufen, um mich abholen zu lassen" lauteten die unterschiedlichen Aussagen der Probanten. 

Ziel des Studentenprojekts von Diana Leibold war es, dass sich die Jugendlichen auf die traditionelle Art der Kommunikation besinnen. Die Schüler gaben auch positives Feedback zum ungewöhnlichen Experiment. „Ich bin öfter rausgegangen, war konzentrierter bei den Hausaufgaben und habe mich regelmäßig mit meinen Freunden getroffen", sagte einer der Teilnehmer und spiegelte damit die Erfahrungen der Mitschüler wieder. Der Schulleiter appellierte an die Schüler, den „Versuch" nicht beim „Versuch" zu belassen, sondern auch in Zukunft den eigenen Medienkonsum im Auge zu behalten und bestenfalls zu reduzieren. Auf Nachfrage outete sich der Großteil der Klasse, täglich länger als fünf Stunden PC, Fernseher oder Smartphone zu nutzen.

Markus Bente stand dem Projekt von Anfang an positiv gegenüber, auch von Fremden sei er im Alltag auf das „Smartphone-Projekt" angesprochen worden und habe lediglich gute Rückmeldungen bekommen. Im Anschluss bedankte er sich noch bei der Klasse, die freiwillig am Projekt teilgenommen hatte. Lehrerkollegen bestätigten ihm, dass die Klasse R8a disziplinierter und konzentrierter im Unterricht aufgefallen sei. Einziger Wermutstropfen für die Schüler: Das Handy gab’s dann doch erst nach Unterrichtsende zurück, da ist der Schulleiter konsequent: „Wir haben nach wie vor Handyverbot an unserer Schule, noch müsst ihr euch gedulden."

Sowohl die Studentin Diana Leibold, als auch die Schüler haben viele neue Erfahrungen dazugewonnen und etwas über sich selbst gelernt. Die R8a sieht optimistisch in die Zukunft und ist sich einig: „Es geht auch mal ohne Smartphone."(km) 

Hintergrund: http://osthessen-news.de/n1237879/neuhof--generation-smartphone-vom-netz-genommen-sch-ler-geben-handys-ab.html+++  

Endlich wieder online: Die Rückgabe ...

Schulleiter Markus Bente stand dem ... Fotos: Konstantin Müller

Diana Leibold hatte die Idee ...

Klassenlehrerin Frau Röhrig

Da ist das Ding!


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön