Betriebsbesichtigung bei Dimos -

FULDA Wirtschaftsjunioren zu Besuch

Horizont erweitern, von anderen lernen, den Austausch pflegen

11.01.14 - Den Horizont erweitern, von anderen lernen, den Austausch pflegen: Regelmäßig werfen die Wirtschafts¬junioren Fulda (WJ) einen Blick hinter die Kulissen regionaler Unternehmen. Zuletzt standen der Getränke-Großhandel Heurich, Wagner & Co. Fahrzeugteile und das Unternehmen DIMOS Maschinenbau auf dem Programm.


Logistische Abläufe im Getränke-Fachgroßhandel

Auf dem 115 000 Quadratmeter großen Areal der Heurich GmbH & Co. KG in Petersberg erfuhren die Jungunternehmer von Geschäftsführer Matthias Heurich Wissenswertes über die logistischen Abläufe im Getränke-Fachgroßhandel – etwa, dass von einer Bestellung bis zur Anlieferung gerade einmal rund zwölf Stunden vergehen. Für die Lieferungen stehen 38 Sattelzüge zur Verfügung.

Um die Logistik und den gesamten Lagerumschlag zu optimieren, zeigt ein EDV-Leitsystem für Gabelstapler jeden Auftrag und jede Palette an, die angefahren und geladen werden muss. Insgesamt betreibt das Unternehmen 133 „logo"- sowie rund 80 Franchise-Filialen, die sogenannten H-Getränkemärkte. Darüber hinaus werden mehr als 250 Tegut- und Rewe-Filialen mit Mehrwegartikeln versorgt.


Kleinteile für die Automobilindustrie

In einer weiteren Betriebsbesichtigung informierten sich die Wirtschaftsjunioren bei Geschäftsführer Dr. Stephan Wagner über das Portfolio der Wagner GmbH & Co. KG. Der Produktionsschwerpunkt liegt auf Kleinteilen für die Automobilindustrie. Beispielsweise werden auf dem Betriebsgelände an der Frankfurter Straße Kolbenkühlungen für Motoren verschiedener Fahrzeuge hergestellt. Sie werden nicht direkt an Endkunden verkauft, sondern an namhafte Automobilhersteller geliefert.

Darüber hinaus werden jährlich rund 25 Millionen Ölspritzdüsen hergestellt. Auf der jetzigen Fläche von rund 30.000 Quadratmetern werden derzeit rund 430 Mitarbeiter beschäftigt – so viele wie noch nie in der 134-jährigen Geschichte des Unternehmens.


Spezialist für Flurförderfahrzeuge

Auf die Herstellung von elektrisch angetriebenen Spezial-Flurförderfahrzeugen hat sich die DIMOS Maschinenbau GmbH spezialisiert. Die Vertreter der Wirtschaftsjunioren erhielten auch hier vielfältige Informationen. Unter anderem erfuhren sie, dass alle Spezialfahrzeuge individuell auf den Bedarf des Kunden und die Gegebenheiten vor Ort angepasst und mithilfe eines speziellen Computers virtuell geplant werden.

Das 30-köpfige Team um Geschäftsführer Alfred Schütz plant, entwickelt, baut und liefert die Spezialfahrzeuge weltweit an ganz unterschiedliche Kunden und ist daher von keinem Industriezweig abhängig.Gelegenheit, die Wirtschaftsjunioren zwanglos kennnenzulernen, bietet der Themenstammtisch jeweils am dritten Dienstag des Monats um 19 Uhr im Hotel Ritter. Gäste sind herzlich willkommen. Alle Termine unter www.wj-fulda.de.+++

... Heurich

... und Wagner


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön