Archiv

FULDA Leichenfund in Haimbach 2011

Nur noch HINWEISE können bei Identifizierung weiterhelfen

28.01.14 - Seit über zwei Jahren vermisst ihn niemand, keiner fragt bei der Polizei nach ihm, er scheint gar nicht existiert zu haben. Nicht hier in Fulda, nicht in Deutschland und auch nicht in Europa. Im Januar 2012 fanden Spaziergänger eine skelettierte Leiche in der Nähe des Fuldaer Ortsteil Haimbach. Der Fundort nahe der Westumfahrung gibt den Ermittlern ebenso Rätsel auf wie die mögliche Todesursache. Es konnte keine unmittelbare Todesursache festgestellt werden - keine Schussverletzung oder Einwirkung stumpfer Gewalt). Der Todeszeitpunkt ist auch nach der Untersuchung durch einen Insektenkundler nur schwer eingrenzbar, könnte aber zwischen Spätsommer und Herbst 2011 gelegen haben.

Die DNS hat nach Angaben der Polizei leider keinen Aufschluss über die Identität des Toten geben können. Fest steht, dass es sich um einen etwa 175 Zentimeter großen Mann zwischen 20 und 30 Jahren handelte, der drei ältere Rippenbrüche linksseitig sowie einen älteren Rippenbruch und einen Schlüsselbeinbruch auf der rechten Seite gehabt hat. Diese Spuren könnten auf alte Kampfsportverletzungen hinweisen. Der DNS-Abgleich in weltweiten Datenbanken brachte keine Treffer. Niemand hat den Unbekannten als vermisst gemeldet.

Die Polizei hofft nach den umfangreichen Ermittlungen nun auf Hinweise aus der Bevölkerung. Jeder noch so kleine, auch scheinbar unbedeutende Hinweis könnte die Ermittler auf wertvolle Spuren bringen. In diesem Zusammenhang setzt die Polizei große Hoffnung auf die Kleidung des Unbekannten:

Der Mann trug eine dunkle, dreiviertellange Cargohose der Marke „Camel active", Größe 33/30, ein rotes Poloshirt der Marke Lacoste, sowie dunkle Schuhe der Marke „Ecco", Größe 42.

Da die Polizei sämtliche technischen und kriminaltechnischen Möglichkeiten ausgeschöpft hat, könnte die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY" weiterhelfen. Momentan entsteht das Script für die Dreharbeiten, vermutlich im Sommer wird die Sendung mit dem Unbekannten, der in Haimbach gefunden wurde, ausgestrahlt.

Hinweise zur Identität des Toten erbittet die Kriminalpolizei Fulda über das Polizeipräsidium Osthessen, Tel. Nr. 0661/105-0 oder über die Online-Wache http://www.polizei.hessen.de. (am)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön