FULDAExpertentagung im 3G-Kompetenzzentrum

SEKUNDENSCHLAF - Ursache für jeden 4. Lkw-Unfall in Deutschland

17.04.14 - Es ist erschreckend. Jeder vierte schwere Verkehrsunfall in der Bundesrepublik Deutschland hat die gleiche Ursache: Sekundenschlaf. Besonders häufig betroffen sind Berufskraftfahrer. Der Grund: Selbstüberschätzung. "Oft höre ich: bis zum nächsten Parkplatz schaffe ich es doch noch", sagte Markus Kamps aus Goch (Landkreis Kleve / NRW). Er ist Schlaf-Coach und Betten-Experte - und hat sich dieses Thema auf die Fahne geschrieben. Heute referiert Kamps im 3G-Kompetenzzentrum in Fulda-West.

Mit osthessen-news.de sprach der Experte am gestrigen Dienstagabend EXKLUSIV. "Der Kraftfahrer hat eine monotone Fahrweise. Er muss seine Sinne schärfen und für sich erkennen: Wann bin ich müde?" Diese Berufsgruppe leide zusätzlich an Begleiterscheinungen wie Schlaf- oder Essstörungen - auch durch die schlechten Schlafplatzbedingungen in den engen Lkw-Kabinen und die mangelnde Bewegung. "Vor allem über die Probleme redet niemand gerne." Viele würden die Qualität des Schlafs unterschätzen, so der Experte. "Wer von sich behauptet, er könne überall und jederzeit sofort einschlafen - der leidet unter einem Schlafdefizit." Berufskraftfahrer leiden meistens unter Schlafmangel und unter permanenter Lärmbelästigung. Das führt zu Konzentrationsstörungen.

Kamps will mit seinem Impulsvortrag vor allem die Trainer in der Branche erreichen und sensibilisieren. "Es muss in die Öffentlichkeit und in den Köpfen der Menschen ankommen." Rund um die Uhr, 365 Tage im Jahre rollen die "tickenden Zeitbomben" über die Autobahnen. Durch Fahrassistenz-Systeme und neue Technologien könne man das Problem zwar eindämmen, aber der Fahrer als Einzelner ist viel mehr gefragt.

Sind Sie eher ein "Morgen-" oder doch ein "Abend-Typ"? Wie schläft man richtig? Und welche Verantwortung hat ein Gefahrengut-Transporter anderen Verkehrsteilnehmern gegenüber? Markus Kamps klärt die Seminarteilnehmer über das richtige Schlafverhalten auf und gibt praktische Tipps zum Ruhen. So verringert beispielsweise eine Sonnenbrille nach der Nachtschicht störende Lichtreflexe und ein sogenannter "Power-Nap" genügt oft schon um wieder auf Trab zu kommen.

Der Sekundenschlaf ist ein Risiko, welches häufig unterschätzt wird. Lkw-Fahrer, die ihre eigenen Grenzen nicht kennen, gefährden so nicht nur sich selbst, sonder auch Andere. Das macht ihn zur "riesengroßen Gefahr für alle, die im Verkehr unterwegs sind", betonte Kamps. Eine Studie aus den USA beweist das. Danach sind 4,2 Prozent der 147.076 Befragten in den letzten 30 Tagen mindestens einmal am Steuer eingeschlafen. Bei Männern kam dies häufiger vor als bei Frauen. (Christian P. Stadtfeld). +++

Experte Markus Kamps hält heute ... Alle Fotos: Christian P. Stadtfeld

Jeder vierte schwere Verkehrsunfall in ...

Der Schlaf-Experte beschäftigt sich intensiv ...

Live-Experimente lockerten die Schulung auf.

Langeweile im Seminar? Nein hier ...

Gut um die Gehirnhälften wieder ...


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön