Nikola Milankovic wechselt zu Borussia Fulda -

FUSSBALL Krachertransfer bei Borussia Fulda

Serbischer Profi Nikola MILANKOVIC kommt

20.05.14 - Der SC Borussia Fulda verpflichtet zur kommenden Saison einen echten Fußballprofi: Aus Serbien kommt Nikola Milankovic in die Johannisau. Der 28-Jährige absolvierte sieben Spiele für FK Napredak Krusevac in der ersten serbischen Liga und 48 Spiele für FK Atyrau in der ersten kasachischen Liga. Er unterstützt die Mannschaft von Oliver Bunzenthal im defensiven Mittelfeld und in der Innenverteidigung. "Wir sind wahnsinnig gespannt, wie er spielt", freute sich Vorstandsmitglied Peter Enders auf die Künste des Fußballprofis.

Milankovic, der einen Marktwert von 300.000 Euro hat (Quelle: transfermarkt.de), wird zukünftig seinem erlernten Beruf als Elektroniker bei der R+S solutions AG nachgehen und die Arbeit bei Borussias Hauptsponsor mit dem Fußball verknüpfen. "Es ist das Gesamtpaket was einfach stimmt", sagte Peter Enders bei der offiziellen Vorstellung des Neuzugangs gegenüber osthessen-news.de, "Nikola ist nun 28 Jahre alt und wollte nach zehn Jahren als Fußballprofi an seine berufliche Zukunft denken." Nach einem sechsmonatigen Deutschkurs möchte sich der Serbe bei R+S beruflich weiterbilden. "Der Junge hat etwas im Kopf - wir suchen Fachkräfte in Serbien und mit dem Fußball hat es dann einfach gepasst", sagte R+S-Vorstandsvorsitzender Markus Röhner.

Am gestrigen Abend hat sich der zukünftige Borusse seinen ersten Spaziergang durch die Barockstadt Fulda gemacht und er ist begeistert. "Seine Ziele sind ebenso, wie die des SCB, schnellstmöglich in die Hessenliga aufzusteigen", sagte Matthias Predojevic von Energotehnika, einer serbischen Partnerfirma von R+S.

Trainer Oliver Bunzenthal freut sich auf den erfahrenen Defensivallrounder. "Ich habe noch nichts von ihm gesehen - aber ich bin schon sehr gespannt und freue mich auf die ersten Eindrücke in der Vorbereitung." Milankovic fülle ein Position aus, bei der man schon lange auf der Suche gewesen sei, führte Peter Enders aus. Auch soll er die Lücke, die Robert Schorstein hinterlässt, schließen. Der robuste und zweikampfstarke Serbe hat einen Amateur-Vertrag für zwei Jahre unterschrieben.

Ganz klar ist: Mit der Mannschaft mit mittlerweile sechs hochkarätigen Neuzugängen (ein weiterer soll in der nächsten Woche folgen) ist die Verbandsliga nur eine Zwischenstation für Borussia Fulda: "Wir wollen uns nicht unnötig lange dort aufhalten", meinte Enders. Dennoch wolle man kein Ziel aussprechen, was nicht zu halten sei. "Wir sind kein typischer Aufsteiger - mit den neuen Jungs ist es kein Geheimnis, dass wir uns möglichst weit oben in der Tabelle stehen wollen", sagte Bunzenthal. Es solle jedoch etwas gesundes wachsen - "wir wollen uns nicht zu viel Druck aufladen und eine Schritt nach dem anderen machen. (Julius Böhm) +++

Der Vertrag ist unterzeichnet...

...für zwei Jahre Fotos: Christian P. Stadtfeld

Auf den ersten Blick gefällt ...

Oliverbunzenthal und Markus Röhner


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön