Archiv

FD REGION Veranstaltungen der FD REGION

"Die ungeheure Welt in meinem Kopf …" - Kafka-Projekt der Richard-Müller-Schule

10.06.14 - FULDA. Die aktuelle Produktion der Theaterwerkstatt der Richard-Müller-Schule ist Preisträger des Hessischen Schultheatertreffens 2014 in Seligenstadt sowie offizieller Wettbewerbsbeitrag des Landes Hessen beim 30. Schultheater der Länder 2014 in Saarbrücken – sechs öffentliche Aufführungen sind  im Propsteihaus Petersberg im Juli 2014 geplant. In diesem Jahr ist es der Theaterwerkstatt der Richard-Müller-Schule Fulda wieder gelungen an ihre bisherigen großen Erfolge mit „Werther Reloaded" (2006), „Medea.Stimmen" (2010) und „Nathan" (2013) anzuknüpfen und eine herausragende Theaterproduktion auf die Bühne zu bringen. Dabei handelt es sich um eine Kooperation der Richard-Müller-Schule mit der Eduard-Stieler-Schule Fulda, deren Schülerinnen und Schüler ebenfalls Teil des 17-köpfigen Schauspielensembles sind.

Mit ihrer aktuellen Theaterproduktion „Kafka – Die ungeheure Welt in meinem Kopf ..." wurde die Theaterwerkstatt der Richard-Müller-Schule von der Jury des Landesverbands Schultheater in Hessen (LSH) mit dem Hessischen Schultheaterpreis 2014 ausgezeichnet und ist Teilnehmer des diesjährigen Hessischen Schultheatertreffens 2014 in Seligenstadt. Darüber hinaus wurde die Theaterproduktion von einer nationalen Jury zum „30. Schultheater der Länder 2014" in Saarbrücken eingeladen und wird dort als offizieller Wettbewerbsbeitrag das Bundesland Hessen würdig vertreten. Dies alles sind gute Gründe, sich diese herausragende Theaterproduktion einmal live anzuschauen. Die sechs öffentlichen Aufführungen finden vom 15. – 17. Juli 2014 im Propsteihaus Petersberg statt.

Das Theaterstück beschäftigt sich mit dem Leben und Werk dieses bedeutenden Literaten der Moderne. Franz Kafka gilt als genialer Grenzgänger der Weltliteratur, der in seinem Kopf eine nur ihm eigene, nahezu surrealistische Bilderwelt und Ästhetik entwirft. Tief verwurzelt in seinem eigenen Lebenstrauma fehlender Lebenserfüllung, Bindungsunfähigkeit und der ewigen Angst zu versagen machen ihn sowohl seine tragische Biografie als auch sein literarisches Gesamtwerk zu einem faszinierenden Gegenstand der Darstellung auf der Bühne. Das Theaterstück begibt sich auf eine intensive Spurensuche und bringt uns auch den Menschen Franz Kafka näher. Es sucht zu ergründen, was das typisch „Kafkaeske" seiner Weltsicht ist. Kafkas Bilder und Symbole entfalten ihren Bedeutungsreichtum, indem in ihnen etwas Universelles liegt: Es sind zukunftsweisende Zeichen unserer Zeit. 2014 jährt sich Franz Kafkas Todestag zum 90. Mal, Anlass genug dieses außergewöhnlichen Dichters zu gedenken.

Prägende Elemente unserer modernen Theaterinszenierung sind Tanz- und Bewegungs-sequenzen, choreografierte Massenszenen, der Einsatz von modernen Medien, Schatten-, Schwarzlicht- und Maskentheater, Pantomime sowie ergreifende Standbilder. Eintritt: 5 Euro Einheitspreis pro Person für alle Vormittagsvorstellungen 8 Euro normal / 5 Euro ermäßigt (Schüler / Studenten) für alle AbendvorstellungenKartenvorverkauf: ab sofort im Sekretariat der Richard-Müller-Schule, Pappelweg 8 (Tel. 0661 – 9687-0); sowie in der Buchhandlung „Uptmoor", Lindenstraße 18 (0661 – 29289700). Verbindliche Kartenvorbestellungen telefonisch unter Tel. 0661 – 901 56 12 (Anrufbeantworter), per E-Mail: [email protected] sowie im Internet: http://www.rims-fulda.deWeitere Informationen zum Theaterstück und zum Kartenvorverkauf finden Sie unter http://www.rims-fulda.de +++

 

Brief an Felice Bauer

Der Aufbruch

Der Nachbar

Herr Samsa in die Verwandlung


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön