Das Konzept fürs E-Mobil in Hopfmannsfeld steht. Von links: Dirk Dalichau (Universität Frankfurt), Bürgermeister Heiko Stock, Christoph Lange (Student) und den regionalen Projektleiter, den Geografen Matthias Sebald (Vogelsbergkreis, Amt für den ländlichen Raum und Daseinsvorsorge). -

HOPFMANNSFELD„E-Mobilität im Vogelsberg“

Kostenfreies Elektroauto in Hopfmannsfeld/Vogelsberg - Das Konzept steht

15.06.14 - In Lautertal-Hopfmannsfeld im Vogelsbergkreis haben interessierte Bürgerinnen und Bürger mit Unterstützung der Goethe-Universität Frankfurt ein Konzept für die Nutzung eines Elektroautos auf die Beine gestellt. Noch vor Beginn der Sommerferien soll ein kostenfreies Elektrofahrzeug für die Dorfgemeinschaft zur Verfügung stehen, freut sich Bürgermeister Heiko Stock. Im DGH Hopfmannsfeld erläuterten die Fachleute im Detail, was in Kürze Wirklichkeit werden soll. Begleitet wird die Konzeptentwicklung vom Institut für Wirtschaft, Arbeit und Kultur (IWAK) an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Zwei weitere E-Mobil-Projekte werden gegenwärtig in Schotten und in Gemünden von der Bürgerschaft auf den Weg gebracht.

18 Monate lang werden ab Sommer 2014 Bürgerinnen und Bürger in Hopfmannsfeld – kostenfrei – ein Elektrofahrzeug „teilen“ können. Das ist möglich, weil „E-Mobilität im Vogelsberg“ bundesweit ein Pilot-Projekt ist. Man will herausfinden, ob das geht: bürgerorientierte Elektromobilität im ländlichen Raum. Bundesweite Aufmerksamkeit entsteht nicht nur wegen der neuen Technik, sondern vor allem durch die Art der Bürgerbeteiligung: die Dorfgemeinschaft entwickelt das Konzept selbst – und bewältigt dann im „Feldversuch“ auch alle Dinge, die zu erledigen sind. In mehreren Workshops haben nun die Bürgerinnen und Bürger in Hopfmannsfeld wesentliche Fragen geklärt und ins Konzept hineingeschrieben: Wo soll das E-Mobil künftig stehen? Wo befindet sich der Autoschlüssel? Wer kümmert sich darum, dass der „Tank“, also die Stromladung voll ist? Welche Fahrtstrecken werden das künftig sein – wie ist das mit der Reichweite? Welches Buchungssystem – offline oder online? Das ist jetzt im Wesentlichen alles geklärt und aufgeschrieben.

Die wichtige Frage: Welches Fahrzeug soll es sein? entscheidet sich in den nächsten Wochen. Die Bestellung des Leasing-Fahrzeugs, das für alle Wünsche hinreichend groß sein soll, kann in kurzer Zeit abgewickelt werden, berichtet der Vogelsberger Projektleiter Matthias Sebald. Der Landkreis wird Leasingnehmer und Fahrzeughalter. Die Kosten werden über das Projekt komplett finanziert. Die Art der Konzeptentwicklung – nämlich unter aktiver Einbindung der Nutzer – ist ein wesentlicher Grund, warum das Projekt ein „Pilot“ ist. Matthias Sebald berichtete vom Demografie-Projekt MORO im Vogelsbergkreis – hieraus entstand die Idee für die E-Mobilität. Mobilität im ländlichen Raum erweise sich als Querschnittsaufgabe. Der ÖPNV habe erhebliche Lücken. Daher wolle man mit dieser Innovation mutig etwas Neues ausprobieren.

Es handelt sich um ein Forschungsprojekt, in dessen Zusammenhang neue Mobilitätsformen ausprobiert werden sollen. Für den Zeitraum von insgesamt 18 Monaten sollen Bürgerinnen und Bürger in Gemünden, Schotten und Lautertal die Möglichkeit bekommen, ein gemeinschaftlich zu nutzendes Elektrofahrzeug kostenfrei auszuprobieren. Der Strom kommt – ebenfalls kostenfrei – von der Energiegenossenschaft Vogelsberg. Wie in Gemünden und Schotten interessieren sich auch in Lautertal-Hopfmannsfeld die Bürger und Bürgerinnen bereits heute dafür, was nach den 18 Monaten geschieht, wenn die Pilotprojektphase vorüber sein wird. Klar ist: man will gemeinsam einen Weg finden, das Projekt danach weiterzuführen. +++

Großes Interesse der Dorfgemeinschaft in ... Fotos: Erich Ruhl

Zum Thema passend waren die ...


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön