Archiv

FLADUNGEN Fladungen Classics

Hommage an Wirtschaftswunderzeit mit Klamotten, Blech und Oldies

07.07.14 - Wieder einmal hatte das Motto der Veranstaltung unzählige Liebhaber von Mode und Technik der Wirtschaftswunderzeit in das Rhönstädtchen Fladungen gelockt. Petticoats, chromblitzende Autos und Milchshakes, welch´ eine kuriose Kombination – in Fladungen war die Mischung beliebt wie bereits in den vergangenen Jahren. Auch das Wetter hatte wieder mitgespielt. Hinter dem frisch renovierten Rathaus, auf dessen Baustelle im letzten Jahr noch alte Baumaschinen präsentiert wurden, zeigte eine Modenschau die Freizeitmode der damaligen Zeit, ob für Strand oder die Kirmes. Im Rathaus selber wurden die Modelleisenbahnen ausgestellt und rückten so näher in das Geschehen in der Innenstadt. In den Seitengassen konnten Schnäppchenjäger und Sammler bei vielen Händlern fündig werden.

Im Scheunenkino lief, von Werbung unterbrochen, „Rendezvous unterm Nierentisch", das Riesenrad erlaubte wieder Blicke aus luftiger Höhe, für die Kleinen stand ein Karussell parat. Eine kühle Libella-Limo durfte ebenso wenig fehlen, wie der „Milchpilz“ mit seinen fruchtigen Shakes direkt neben der historischen Tankstelle. Das Goggomobil als Postauto stand gleich neben dem großen Hinweisschild für den „Praline-Keller“ auf den noch ein Pfeil aus Glühbirnen hinwies. Es ging wirklich einige Stufen in den kühlen Keller des Hauses zu einem Tisch mit zwei Stühlen. Auf dem Tisch lagen drei Ausgaben der Zeitschrift Praline – zur Sicherheit mit Schüren an der Wand festgebunden - auch das gehörte wohl zur Wirtschaftswunderzeit. Das Café Vergissmeinicht erfreute sich wieder großer Beliebtheit mit Kaffee und Kuchen in einer ruhigen Seitengasse der Fladunger Altstadt. Am Rathaus spielte an allen Tagen Livemusik, der Höhepunkt war sicherlich der Auftritt von Bill Ramsey am Samstagnachmittag. Auch dieses Mal waren die Fladungen Classics eine Reise wert, es war wieder einmal vieles etwas anders, als im letzten Jahr.

Animiert durch die „Classics“-Veranstaltungen gründete sich im Jahre 2012 ein neuer Verein namens „Fladunger-Oldtimer-Club“. Nachdem sich immer mehr Oldtimerfahrer zusammenfanden, beschlossen sie bei einer großen Ausfahrt im September 2012 einen Verein zu gründen, da es viel mehr Spaß machte, gemeinsam zu fahren und sich gegenseitig zu helfen. Der recht junge Club hat der in der Parallelgasse zu den Motorrädern seinen Platz. Enrico Hanel ist eines der Clubmitglieder. Zur Kaffeezeit schleppte er eine kristallene Bowlenschüssel über den Hof. „Noch einen Moment, dann könnt ihr gerne eine kühle Bierbowle mit Himbeeren haben, herrlich erfrischend! Aber wir öffnen erst um 16 Uhr“, rief er den neugierigen Besuchern über den Zaun zu. Er und seine Mitstreiter haben beschlossen, hier eine Art After-Show-Party anzubieten. „Viele Camper fahren erst am Montag nach Hause, die freuen sich, wenn sie sich abends noch irgendwo treffen können.“

Der Besucherzustrom am späten Nachmittag schien ihm Recht zu geben und auch die Bierbowle hielt, was sie versprach. Lesenswert war auf jeden Fall die Getränkekarte: Unterteilt in Kühlwasser, Rostlöser und Frostschutz, titelten die Speisen unter „Starthilfe“. Also dann - bis zu den nächsten „Classics“ in Fladungens herrlicher Altstadt! (ara)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön