Startschuss für die neue Kampagne

Erfahrene Fastnachter als Gutsherrenpaar: Martin und Simone XV.


Fotos: Martin Engel - Martin und Simone XV. (Martin und Simone Rech) stehen als Gutsherrenpaar an der Spitze der Bürgerfastnacht

19.11.17 - Ein abwechslungsreiches Programm, in dem sich Tanz- und Musikgruppen des Vereins präsentierten, bot die Sickelser Bürgerfastnacht am Samstagabend ihren Gästen, die in großer Zahl ins Bürgerhaus gekommen waren, um zu erfahren, wer in der Kampagne 2017/2018 als Tollität die Sickelser Narrenschar regieren wird.

Schließlich stand fest: Martin und Simone XV. (Martin und Simone Rech) stehen als Gutsherrenpaar an der Spitze der Bürgerfastnacht. Begleitet werden sie von ihrer Tochter Julia und Tanzmariechen Chiara Purkl, die seit vielen Jahren schon zur Sickelser Gutsherrenmannschaft gehört.

Die neuen Tollitäten sind in der Fuldaer Fastnacht keine Unbekannten. Seit es Gutsherren in Sickels gibt (2003/2004) begleitet Martin Rech sie als Schultheiß. Gemeinsam mit seiner Frau Simone gehört er seit den Anfängen der Bürgerfastnacht zu den Zähntkneddeln. Beide sind viele Jahre bereits in unterschiedlichen Funktionen im Vorstand des Vereins aktiv.

Bis die neue Tollität gefunden war, gab zunächst der tänzerische Nachwuchs der Bürgerfastnacht eine Kostprobe seines Könnens: Die Jüngsten der Bürgerfastnacht, die „Stallflöhe“ und die Kindertanzgarde „Blaue Funken“ zeigten ebenso gelungene Darbietungen wie die Hofgarde. Nach der Verabschiedung der bisherigen Kindergutsherrin Lea VI. und ihrer Magd Sonja zog die neue Kindertollität ein: Letizia VII. (Letizia Bickert) mit ihrer Magd Melissa Aleksandrov. Danach begeisterte das Funkenmariechen Zoe Schneider das Publikum mit ihrem Solotanz.

Emotional wurde es, als die Sickelser Fastnachtsband „Köhstallsound“ schließlich die Gutsherrin der letzten Kampagne Lea XIV. von der Bühne begleitete.

Nun folgte das traditionelle Spiel, um die neue Tollität zu ermitteln. Die Spannung stieg: Wer erhält von Ex-Gutsherrin Lea die letzte Rose, die ihn zum Nachfolger kürt? Unter tosendem Applaus der Gäste und zu den Klängen des Käsbachgebläses marschierte dann endlich das neue Gutsherrenpaar Martin und Simone XV. ein. Ihm zu Ehren tanzten die Gutsherrengarde und das Tanzmariechen Chiara Purkl, die wieder mit tollen tänzerische Leistungen überzeugten.

Für einen gelungenen Start in die Kampagne sorgten Gäste der „Hobifa“ (Hofbieber). Auch die neue Prinzenmannschaft der FGK ließ es sich nicht nehmen, den neuen Tollitäten einen ersten Besuch abzustatten. Für die kurzweilige Moderation sorgten die beiden Vorsitzenden Bettina Stelzner und Eva Brehler.+++