Jetzt kann die heiße Phase kommen

Ganz ohne Schnuller: Prinz Johannes Colori Paletti der LXXVII. ist getauft


Alle Fotos: Martin Engel - Der Prinz im Konfetti-Regen

30.12.17 - Die gute alte Tradition der FKG-Prinzentaufe, die zwischenzeitlich über Jahre in der Versenkung verschwunden war, hat sich zum Glück in den letzten Kampagnen wieder etabliert. Und so durfte sich am Freitagabend auch Prinz Johannes Colori Paletti der LXXVII. (77.) von Fulda (mit bürgerlichem Namen Johannes Hohmann) in den Räumlichkeiten des antonius-Cafés über diese Ehre freuen und wurde dabei mit Konfetti regelrecht überhäuft.

Es mag daran liegen, dass die aktuelle Kampagne doch relativ kurz ist, auf jeden Fall gab die Fuldaer Karneval-Gesellschaft bei diesem Event schon mal kräftig Gas. Etwa 150 FKGler und Freunde waren der Einladung des Prinzen gefolgt. Man lachte viel, tauschte sich aus, herzte sich und konnte die Freude auf die bevorstehenden Wochen bis Aschermittwoch kaum verhehlen. Auf ein strenges Buffet war verzichtet worden, stattdessen huschte das emsige antonius-Team mit Tabletts mit Bratwürsten, Pizza- und Zwibbelsploatz-Stücken durchs Publikum.

Da der Abend dem Prinzen gehörte, beschränkte sich FKG-Präsident Michael Hamperl auf eine kurze Begrüßung und übergab das Mikro gleich weiter an Zero Michael Rutkowski, der gewichtig die Vorstellung der Prinzenmannschaft übernahm. Das sind neben Prinz Johannes selbst noch Prinzenmariechen Helen Wagner sowie die Adjutanten Carsten Veldung und Michael Engels, der am Freitag aus familiären Gründen aber verhindert war. Kleine modische Randbemerkung: Eigens für diesen Anlass hatten sich der Prinz und seine Adjutanten totschicke Anzüge mit Konfetti-Mustern anfertigen lassen.

Durch den Abend führte locker-flockig FKG-Vizepräsident Dr. Frank Steinhauer, der die Beiträge ankündigte. Die Fuldaer Fastnachtssänger animierten das Publikum mit ihren Hits und zwei neuen Prinzen-Liedern zum Mitwippen und Mitschunkeln. Johlenden Applaus erntete die junge Maia Werner, die einen flotten Solotanz aufs Pakett legte. Ein Höhepunkt war sicherlich der Einmarsch des Musikzugs der Bürgergarde unter der Leitung von Dominik Vogel zusammen mit der Prinzengarde, deren Gardemajor Uwe Bornscheuer als Gastgeschenk eine gerahmte Zeitungsseite im Gepäck hatte, die den Vater des Prinzen zeigt. Dieser war früher nämlich selbst mal FKG-Prinz.

Als Überraschungsgast kam Hans Vilmar, ein Nachbar, der in einer Büttenrede köstliche Anekdoten über den FKG-Prinzen auf Lager hatte. Krönender Abschluss war dann die Taufe selbst. Hamperl und Steinhauer steckten Prinz Johannes Colori Paletti den LXXVII. kurzerhand in eine kleine Badewanne und ließen die Konfetti-Brause auf ihn herabprasseln. - Feuchtfröhlich darf es nun weitergehen. (mw)

Sehen Sie nachfolgend eine Bilderserie von unserem Fotografen Martin Engel. +++