RoMo-Umzug mit 32 Motivwagen

War das ein Fest: 1.000 Zuschauer trotzen Schnee und Kälte - VIDEO

13.02.18 - Narren und Sonne strahlten um die Wette beim Rosenmontagszug in der Narrenhochburg Grüsselbach. 32 Motivwagen, Fußgruppen und Garden umrundete zweimal den idyllischen Grüsselbach in der Dorfmitte. Dicht gedrängt standen knapp 1.000 Zuschauer am Straßenrand und jubelten den Karnevalisten zu. Doch der Umzug endete mit einer bösen Überraschung: Ein Wetterumschwung brachte Schnee und Kälte. Ob die Grüsselbacher sich davon vom Feiern abhielten lassen? Das sehen Sie im Video.

Fotos: Nina Bastian

Das 200-Einwohner Dorf hat in diesem Jahr noch etwas ganz Besonderes zu bieten: Eine fliegende Prinzessin. Als Prinzessin Johanna, Stewardess im Gardedress, steht sie zusammen mit ihrem Prinzen Christopher von Bergkristall, Kirmes und schnellem Ball, an der Spitze des Karneval-Vereins Grüsselbach (KVG). Ein Leben zwischen Kabine und Konfetti, Himmel und Helau - Das Motto der Prinzessin. Sie selbst ist überglücklich, denn ein Kindheitstraum ging in Erfüllung: "Ich wollte schon immer einmal Karnevalsprinzessin in unserem Dorf werden und in diesem Jahr hat es geklappt", erklärte sie im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS.

Im Rasdorfer Ortsteil ist so ziemlich jeder Bewohner Karnevalist mit Leib und Seele. Aus diesem Grund stehen auch alle Bewohner - natürlich ist es trotzdem überschaubar - auf den Straßen und verfolgen den Zug, welcher gleich zweimal den Dorfkern umkreist. Angeführt von einem riesigen, fahrenden Grammophon. Der Rosenmontagszug, der von Hermann Hahn zusammengestellt worden war, endete am DGH, wo er begonnen hatte und anschließend wurde in und um das Narrenzentrum kräftig weitergefeiert. Die Sektbar war ein beliebter Ort für die Narren.

Für alle die dieses Jahr nicht vor Ort sein konnten, haben wir ein Video und eine Bilderserie zusammengestellt. Viel Spaß beim Anschauen. (Nina Bastian) +++

Impressum  Datenschutz