Inthronisierung am Sonntagabend

Fuldaer Foaset mit elf Böllerschüssen eingeläutet - Wer wird der neue Prinz?

11.11.18 - Es war ein klassischer Freudscher Versprecher: "Lasst uns jetzt feiern, bevor wir uns dann heute Abend übergeben", rief Prinz Johannes Colori Paletti der 77. seinen Untertanen zu und hatte damit die Lacher auf seiner Seite. Denn eigentlich übergibt er sich am Abend im Fuldaer Kolpinghaus nicht selbst, sondern sein Prinzenamt. An wen? Das ist die Eine-Million-Dollar-Frage. Top Secret!

Fotos: Hendrik Urbin


Der eigentliche Auftakt der neuen Fastnachtskampagne war freilich bereits am Vormittag des 11.11., als um 11 Uhr 11 traditionell am Buttermarkt elf ohrenbetäubende Böllerschüsse abgefeuert wurden. Der Blick morgens um acht in den tiefgrauen Himmel, der die Schleusen öffnete, ließ nichts Gutes ahnen. Oje, so der Gedanke, der Start in die fünfte Jahreszeit fällt wohl ins Wasser. Aber: Da die Fuldaer Karnevalisten bekanntlich Sonne im Herzen haben, hatte Petrus nochmal ein Einsehen. Und als die ersten Fastnachter in Richtung Innenstadt strömten, riss der Himmel auf und zeigte sich von seiner sonnigen Seite. 


Wie jedes Jahr versammelten sich die Fuldaer Karnevalgesellschaft (FKG) und sämtliche Randstaaten mit ihren Spielmannszügen und gaben ein herrlich-buntes Bild ab. Federführend bei der Organisation des Events war der Carnevals-Club Haimbach. Kurze Reden gab's von FKG-Präsident Michael Hamperl, OB und Schirmherr der Fuldaer Fastnacht Dr. Heiko Wingenfeld sowie Prinz Johannes Colori Paletti, mit bürgerlichem Namen Johannes Hohmann. Es wurde gelacht, es wurde geschunkelt, es wurde gesungen: "Ich bin in Fulda verliebt ..." (mw) +++

Impressum  Datenschutz