In 84 Tagen ist es soweit

Randstaatenstammtisch: Nächstes Jahr wieder eine lange "Foaset"


Alle Fotos: Martin Engel - Das Highlight am Dienstagabend im Leipziger Hof war wie immer der traditionelle Einmarsch der neuen Prinzenmannschaft, angeführt von Prinz Markus Maurus Musikus der LXXVIII.

12.12.18 - In zwölf Wochen ist es wieder soweit: der größte Rosenmontagsumzug Hessens schlängelt sich am 4. März wieder durch die Innenstadt von Fulda. 2018 war der RoMo ein voller Erfolg, "alles ist gut und reibungslos verlaufen", verkündete am Dienstagabend der Vorstand und RoMo-Ausschuss der Fuldaer Karneval-Gesellschaft (FKG) beim Randstaatenstammtisch im Leipziger Hof. Die Beteiligten blickten mit Stolz zurück, gleichzeitig warfen die Narren einen Blick nach vorne.

Archivfoto: O|N

Fotos: Martin Engel

Rund 100.000 Narren feierten im Februar 2018 das Brauchtum der Fuldaer Foaset. Bunt kostümiert feuerten sie den närrischen Lindwurm von tausenden Aktiven, der sich quer durch die Fuldaer Innenstadt schlängelte, an. Auch der Kinderumzug war mit 17.000 Besuchern wieder einmal ein voller Erfolg. "Das ist Rekord, jedes Jahr steigen die Zahlen. Der Kinderumzug ist ein Highlight in unserem Veranstaltungskalender", so der RoMo-Auschuss. Eine große Umstellung ist im kommenden Jahr jedoch der Abschluss des Kinderumzuges. Dieser kann nicht, wie in den letzten Jahren, beim Esperanto enden. "Das steht 2019 nicht zur Verfügung, deshalb haben wir eine neue Örtlichkeit gesucht." Diese wurde gefunden, sodass auch die Streckenführung ein wenig geändert wurde - Ziel des Kinderumzuges ist im nächsten Jahr also nicht mehr das Esperanto, sondern der Museumshof.

Jan-Christoph Frühauf aus dem erweiterten Vorstand und RoMo-Ausschuss der FKG blickte auf einen positiven Rosenmontagsumzug 2018 zurück. "Mit 242 Einheiten und 4.000 Teilnehmern verlief der RoMo reibungslos - wie am Schnürchen." Der RoMo 2019 soll als nächstes Highlight in die Fuldaer Fastnachtsgeschichte eingehen. Zum ersten Mal streamt der Hessische Rundfunk den kompletten Umzug im Internet. Auch deshalb ruft Frühauf dazu auf, noch mehr Motivwagen an den Start zu bringen. "Egal ob kritisch oder humorvoll, hier besteht auf jeden Fall noch Ausbaupotenzial - auch für die Zukunft." Was außerdem noch für einen perfekten RoMO benötigt wird: mehr Kapellen. "Es gibt Stellen, wo es noch ein bisschen leise ist." Der Ausschuss ist derzeit auch auf der Suche nach einem Sprecher. "Es gibt vier Ausfälle - die gute Nachricht ist aber, dass wir bereits drei Neue gefunden haben."

Fastnachtsliebhaber, die zwar nicht am Umzug teilnehmen wollen, die Foaset trotzdem unterstützen wollen, können an die FKG spenden. Für eine Spende wird auch in dieser Kampagne der neue RoMo-Orden verliehen. Das Highlight am Dienstagabend im Leipziger Hof war wie immer der traditionelle Einmarsch der neuen Prinzenmannschaft, diesmal angeführt von Prinz Markus Maurus Musikus der LXXVIII. (78.), gefolgt von seinen Adjutanten Jürgen Jahn und Peter Bleuel und Prinzenmariechen Doreen Sommer. (Luisa Diegel) +++ 

Impressum  Datenschutz