Präsentation des neuen Ordens

Mit 55,55 Euro zum Glück: RoMo-Orden finanziert Zug und Kinderzug


Fotos: Marius Auth - An die Telefone: Im Keller des "Leipziger Hofs"

28.12.18 - Wenn sich Kinderumzug und Rosenmontagszug am 3. und 4. März 2019 durch die Gassen der Barockstadt schlängeln, hat der traditionelle RoMo-Orden bereits seine Pflicht getan: Rund 600 der fantasievoll gestalteten Orden werden für eine Spende von je 55,55 Euro ausgegeben und finanzieren die Gaudi. Am Donnerstagabend wurde der neue Orden im Hotel "Leipziger Hof" in Lehnerz präsentiert.

Verantwortlich fürs Design des Ordens, der seit Ende der 1980er-Jahre für eine Spende ausgegeben wird, sind Karlos Aha und Jan-Christoph Frühauf: "'Der Sommer heiß, die Foaset bunt, in Foll geht's rund' ist das diesjährige FKG-Motto, deswegen ziert den Orden dieses Mal eine Sonne, ein Clown und das Logo des Stadtjubiläums 2019. Von den Absperrungen über den Ordnungsdienst, die GEMA-Gebühren und die Reinigung nach den Zügen wird alles über diese Spenden finanziert", erklärt Frühauf. Die eigentliche Telefonaktion, bei der sich Elferräte, Präsidiumsmitglieder und die Prinzenmannschaft hinter die Telefone klemmen und eine lange Liste spendenwilliger Bürger abarbeiten, findet traditionell Mitte Januar statt. (mau) +++

Impressum  Datenschutz