Neues Format im Dompfarrzentrum

1. Träänker Revue des Vorstädtischen Bürgervereins ein Erfolg


Fotos: Christian Schmitt -

27.01.19 - Beim ältesten karnevalistischen Verein in Fulda, dem Vorstädtischen Bürgerverein Türkenbund, ging am Samstagabend die Post ab. Die Narren haben eine neue Veranstaltung aus der Taufe gehoben und luden zur 1. Träänker Revue ins Dompfarrzentrum ein.

Doch was wäre eine närrische Veranstaltung ohne befreundete Vereine, die gemeinsam zusammen feiern? Aus genau diesem Grund hat Pascha Michael CIII. (103.), Wächter über Foaset, Freude und Frohsinn, fleißig eingeladen und zahlreiche Narren sind seinem Aufruf gefolgt. Für Trubel und Jubel sorgten die Gastvereine vom Carnevalverein Bronnzell, Fuldaer Freizeit- und Carneval-Klub (FFCK), Kämmerzeller Carnevalverein, Carneval-Club-Böckels, Kultur- und Geselligkeitsverein (KGV) Hauswurz, Carnevalsverein Petersberg, Fastnachtsverein Bernhards sowie die Vereinsgemeinschaft Giesel und die Karnevagesellschaft Engelhelms. Sie alle hatten ihre Garden und Showtanzgruppen im Gepäck. Die Tänzer heizten das Publikum mit ihren Auftritten kräftig auf. Ohne Verein - aber genauso stimmungsvoll - präsentierten sich die Showtanzgruppen "Charisma" aus Steinhaus sowie die "Fireflies" aus Bimbach. Auch das Tanzmariechenduo aus Edelzell zog die Blicke auf sich und erntete jede Menge Applaus. Nach Programmende ging es in der Narrhalla weiterhin rund und die Gäste feierten ausgelassen zu den Karnevalhits des DJs. (jul) +++

Impressum  Datenschutz