Mit Frauenpower an die Macht

Prunksitzung des KVBS mit erstem Schlirfer Narrenteam


Fotos: Holger Göbel - Die drei Kinderprinzessinnen

04.02.19 - Am Samstag erlebten die Besucher der Fremdensitzung des Karnevalvereins Bad Salzschlirf eine bunte Unterhaltungsshow mit viel Tanz, Sketchen, Büttenreden und Zauberei. Das erste Schlirfer Narrenteam mit Kirsten, Anja und Nadine, konnte in der ausverkauften Narrhalla nur staunen, zu welchen tollen Leistungen Bad Salzschlirfer Narren im Stande sind.

Nach dem Einmarsch des Hofstaates verlasen Kirsten, Anja und Nadine im Beisein beider Adjutanten Christina und Thomas sowie Tanzmariechen Robyn und das kleine Schlirfer Narrenteam mit Paula, Lieske und Mia, sowie das Kindertanzmariechen Antonia, die elf närrischen Regeln. Danach eröffneten die Jüngsten des Vereins das bunte Programm: Die kleinen „Sternschnuppen“ führten gekonnt ihren Tanz vor großem Publikum auf und erhielten großen Applaus. Erstmals trat auch das „Kindertanzmariechen Antonia“ mit einem sehr gelungenen Mariechentanz auf.

In ihrer Büttenrede unterstrich „Brigitte Hesseldieck“, das in Bad Salzschlirf nun Frauenpower an der Macht ist und las in humorvoller Weise dem KVBS Vorstand die Leviten. Anschließend tanzten die „Lollipops“ und wurden mit viel Beifall belohnt. Wenn die Frauen der „KFD“ sich einen schönen Abend machen, geben sie ihre Männer einfach an der Garderobe ab und vergessen auch mal, den eigenen Mann nach der Vorstellung wieder mit nach Hause zu nehmen.

Die „Funkengarde“ beeindruckte mit ihrem Showtanz und viel Akrobatik und im Anschluss verzücke „Tanzmariechen Robyn“ das Publikum mit ihrem Tanz und erhielt stehenden Applaus. Mit viel Wort und Bild berichtete darauf die „Tagesschau“ über die Vorkommnisse in Bad Salzschlirf und auch die „Juniorengarde“ bekam riesigen Beifall als Lohn für die wochenlange Trainingsarbeit, sowie einer exzellenten Darbietung ihres Gardetanzes.

Ramona und Christina vom „Club Närrischer Weiber“ (CNW) hielten in ihrem Sketch einen Schwatz auf der Bühne und kehrten Privates von zuhause nach außen, obwohl sie doch eigentlich gar nicht über Männer sprechen wollten. Viel Beifall und Rufe nach Zugabe gab es auch für die „Prinzengarde“, die in gekonnter Weise ihren Gardetanz professionell darbot und eine sehr lustige Mischung aus Zauberei und Komik präsentierten uns die Ehrlich Brothers aus dem „Elferrat“: Das Publikum erlebte magische Momente, die die Lachmuskeln strapazierten.

Als große Überraschung für das Schlirfer Narrenteam betraten nach langer Pause die „Südfinnischen Tropentraumtänzer“ (Bad Salzschlirfer Männergarde) die Bühne und brachten gleich zwei Tänze mit: Die Zugabe wurde in Kostümen lang zurück liegender Auftritte aus verschiedenen Jahren aufgeführt. Nach jedem Programmpunkt wurde das Publikum von Paul und Andy mit humorvollen Einlagen zum nächsten Auftritt geführt. So waren auch die Unterbrechungen zwischen den Auftritten mit Spaß und Witz ausgefüllt.

In seiner Premiere als Sitzungspräsident führte Uwe Echternacht gekonnt durch das Programm und dankte zum Abschluss allen Akteuren, Trainerinnen und Helfern im Hintergrund, die zu diesem tollen Abend beigetragen haben. Das begeisterte Publikum war sich einig, ein Programm auf hohem Niveau erlebt zu haben. Mit der Musik von DJ Sebastian wurde noch bis in die frühen Morgenstunden gefeiert getreu dem Schlachtruf: "Wir feiern heut die ganze Nacht – Mit Frauenpower an die Macht! Salzschlirf, HELAU!" (pm) +++

Juniorengarde

CNW

Impressum  Datenschutz