Jöss’r Fasching für die Kleinen

Sinntal Helau: Bunte Garde- und Showtänze begeistern Jung und Alt


Fotos: Walter Dörr -

04.02.19 - Der Jöss’r Fasching, das sind Garde- und Showtanzveranstaltungen in der Mehrzweckhalle der Sinntal-Gemeinde, die sowohl abends bei den Erwachsenen als auch tags darauf nachmittags bei den Kindern sehr beliebt sind. Proppenvoll war dann auch die Halle, in der die Sportgemeinschaft Jossa traditionell ihren Kindergarde- und Showtanznachmittag veranstaltete.

Der Saal war wieder karnevalistisch dekoriert. Und auf der Bühne gab es viel zu sehen. Garde- und Showtänze zeigten die Jungen und Mädchen in vielfältigen Musikrichtungen und Kostümen. Zu Beginn marschierten die Jossaer Garden und Showtanzformationen mit Moderator Marcel Walther ein, traditionell gekleidet in einem blauen Showsakko mit schwarzem Smoking-Schalkragen und darunter einem roten Hemd. Unter den mitwirkenden Gruppen waren altbekannte Gruppen aber auch Vereine, die erstmals in Jossa ein Gastspiel gaben. Das Programm eröffneten die acht „Zappelfüße“, die jüngste Garde der SG Jossa, die von Daniela Buchhold und Vanessa Münch trainiert wird. Wie jedes Jahr beteiligte sich das Tanzstudio Pink Power aus Altengronau mit mehreren Beiträgen am Jöss’r Fasching. Beim Kinderfasching zeigten die „Tanzflöhe“ eine Hip-Hop-Show. Einen Gardetanz präsentierten die „Lollipops“ des TSV Altengronau.

Das jüngste Jossaer Tanzmariechen Celin Ziegler (10) wirbelte über die Bühne und begeisterte mit ihrem Solovortrag. Gleich zwei Tanzmariechen hatte die Untererthaler Karnevalsgesellschaft (Untererthal ist der zweitgrößte Stadtteil von Hammelburg) nach Jossa entsandt. Die „Pinke Garde“ des Steinauer Karnevalvereins Hanneklasia zeigte einen Gardetanz. „Willkommen im Dschungel“ war das Motto der Showtanzformation „Die Strolche“ vom Studio Pink Power. Der Turnverein Sterbfritz zog mit einer großen Abordnung in den Saal und auf die Bühne. Der eigene Trommler- und Fanfarenzug machte die Marschmusik. Mit dabei waren die Tollitäten Prinz Luca I., die Nachteule vom närrischen Stamm der Rothsgöcker (Luca Forster) und ihre Lieblichkeit Prinzessin Anna-Lena I. mit dem energischen Pfiff hat als Amtsunicorn alles im Griff (Anna-Lena Dorn), mit ihren Adjutanten Rene Stern und Louisa Dorn, Kinderprinzessin Nova I., die Nachtigall vom närrischen Stamm der Rothsgöcker (Nova Forster) mit ihrer Adjutantin Marjam Hamidi. Die Sterbfritzer Sitzungspräsidentin Katrin Roth-Forster stelle die einmarschierten Gruppen vor, nämlich neben den Prinzenpaaren Abordnungen des Männer- und Damenelferrates, die Minigarde, 2. Jugendgarde und der Trommler- und Fanfarenzug.

In einem Grußwort freute sich Prinzessin Anna-Lena I., in Jossa zu sein, denn hier spielte sie erfolgreich in der SG Fußball. Auch Kinderprinzessin Nova I. sprach zu dem närrischen Volk. Als Gastgeschenke präsentierte der TV Sterbfritz einen Premierenauftritt des neuen Tanzmariechens Mia (7 Jahre), sowie Gardetänze der zweiten Jugendgarde und der Minigarde, koordiniert von Susanne Krapf. Die Sterbfritzer Narren bekamen für ihren Auftritt viel Beifall und dankten mit einem „Starbetz und Jossa Helau“. Die „Tanzmäuse“ der SG Jossa begeisterten dann. Erstmals tanzte Tanzmariechen Sophia Zehe vom SV Premich in Jossa. Das zweite Mal in Jossa war die Kindergarde der Untererthaler Karnevalsgesellschaft. Zu gefallen wussten die Sternchengarde und die „Grüne Garde“ der Feuerwehr Marborn. Die „Teenies“ und das Mini-Mariechen der 1. Großen Badbrückenauer Karnevalsgesellschaft folgten mit ihren Auftritten. „Dance“ nennt sich eine 14-köpfige Showtanzgruppe des SV Zeitlofs-Rupboden.

Hip-Hop war die Musikrichtung, die tänzerisch von zehn Damen von „No Names“ der Sportgemeinschaft Jossa perfekt umgesetzt wurde. Den Programmabschluss des Kindergarde- und Showtanznachmittags bildeten die „Stars“ des Studios Pink Power. Ein Tänzer und sieben Tänzerinnen stellten unter dem Motto „Schulmädchen außer Rand und Band“ (einstudiert und trainiert von Sylvia Herbert) dar. Wie schon beim Garde- und Showtanzabend der Erwachsenen sorgte die Veranstaltungstechnik Sinntal mit DJ Boartel für den guten Ton und verblüffende Lichteffekte. (Walter Dörr) +++

Impressum  Datenschutz