Polizei: Umzug ist ruhig verlaufen

Grandiose Stimmung: Rund 4.000 Narren feiern beim Karnevalsumzug

03.03.19 - 43 Zugnummer und eine grandiose Stimmung: Der Rommerzer Karnevalsumzug ist in jedem Jahr eines der Highlights der Fastnachtszeit im südlichen Kreis Fulda. Rund 4.000 Narren trotzten dem nasskalten Wetter: Sie feierten, schunkelten und tranken ausgelassen im Neuhofer Ortsteil.

Allen voran, der Prinzenwagen des Rommerzer Carneval Vereins mit Prinz Rüdiger, der 69., der Workaholic in Fliese und Bau mit seiner Prinzessin Nadja die 66., Controllerin von Steuer und Finanz (Rüdiger und Nadja Krack). Die vielen beteiligten Fußgruppen, Wagen und Musikkapellen heizten den tausenden Zuschauern ordentlich ein. Da wurde das Wetter zur Nebensache.

Fotos: Carina Jirsch

Laut dem PvD des Polizeipräsidiums Osthessen ist der Umzug ruhig verlaufen. Bereits einige Tage vor dem Umzug kamen die Aktiven mit Polizei und Gemeinde zusammen, um ein Sicherheitskonzept durchzugehen. "Das Konzept ist gut angekommen. Es gab keine besonderen Vorkommnisse", so der PvD. Vor dem Umzug wurden die Wagen nocheinmal kontrolliert. Hier musste ein Wagen ausgeschlossen werden.

Die vielen Aktiven hatten wieder einige tolle Motive und Köstüme ausgedacht. So sah man laufende Bierkästen, Kühe, Wikinger, Vampire oder auch Piraten durch die Straßen von Rommerz ziehen. Auch die Fulder Karnevals Gesellschaft mit ihrem Prinzen Markus Maurus Musikus ließ sich den Rommerzer Umzug nicht entgehen. Anschließend war Party, Stimmung und Gute Laune rund die Ortsmitte angesagt, bevor dann die große Fastnachtsparty im Zelt vor dem Saal Imhof stieg. Im Laufe des Tages folgen hier Bilderserien und ein Video vom Umzug in Rommerz. (Moritz Pappert) +++

Impressum  Datenschutz