Fremdensitzung des Carneval Club Thalau

"Lackschuh" bringt den Saal zum Toben


Fotos: privat -

04.03.19 - „Und wenn der CCT ruft“ so starteten am Wochenende die beiden Großen Fremdensitzungen des Carneval Club Thalau mit dem der 1. Vorsitzende und Präsident Benjamin Reinhart und Sitzungspräsident René Bolz in die „Safari“ Tour einstimmten. 

Mit dem Einzug der großen Mannschaft wurde die Bühne fast zu klein - und das obwohl sie in diesem Jahr 60 Zentimeter „gewachsen“ ist. An der Spitze Prinz Tobi XL., der für den Elferrat brennt, und jede Sektbar im Landkreis kennt, und Prinzessin Melissa, die die Garde trainiert und den lila Klopfer regiert (Melissa und Tobias Reinhart), mit Adjutanten Stephanie und Tobias Görlich sowie Christine Reinhart und Michael Römmelt.

Das Kinderprinzenpaar Prinzessin Emma die Kreative der Wilden Hüpfer und Kinderprinz Jan der kickende Rhön Ranger (Emma Römmelt und Jan Diegelmann) mit ihren Adjutanten Lena Römmelt und Clemens Albinger richteten närrische Grußworte an die vielen Ranger und bunten Tiere, die in der toll geschmückten Narhalla Platz gefunden hatten.

Vorgestellt wurden alle Kindertanzgruppen: die Lila Funken (Trainerin M. Müller, V. Ultsch), die No Limitz (Trainer M. Schnarr, K. Möller), die wilden Hüpfer (Trainer S. Trautwein). Das erste Highlight mit viel Applaus war der Showtanz der Heartbeats „Forrest Gump“ (Trainerin L.Görlich, Th. Kress). In diesem Jahr gab es erstmals keine Verlesung der 10 Gebote, sondern einen CCT-Fastnachts-KNIGGE mit zehn Dingen, die man als Prinzenpaar auf jeden Fall lieber unterlassen sollte.

Via Beamer Präsentation zeigten Prinzessin Melissa und Prinz Tobi was passieren kann, wenn man das Zepter aus den Augen lässt; dem Elferrat Mineralwasser anstatt Bier mit in den Bus zu den Auftritten bringt; es manchmal nicht so gut ist, wenn man einen Polizisten in der Nachbarschaft hat; und dass man besser zweimal nach einer langen Nacht in den Spiegel schauen sollte. 

Die närrische Schlüsselübergabe erfolgte durch den Ortsvorsteher Alexander Schild, der von seiner Safari Tour Feuerwasser als Bestechung für das Prinzenpaar mitbrachte. Standing Ovation für das Prinzenmariechen Luca Leitschuh (Trainerin T. Zentgraf) die ihren neuen Gardetanz präsentierte.

Ein Zwiegespräch zwischen Gertrud und Lisbeth führte zur Verwandlung zu den "Büttenludern" Chantal 23 und Melissa die Erste (Manuela Voth und Nicole Diegelmann). Sie waren auf Männersuche und berichteten unter anderem von mutitaskingfähigen Männern und von der Tatsache lieber zwei Diäten auf einmal zu machen, da man von einer bekanntlich ja nicht satt wird. 

Die Präsidentengarde sang und tanzte ein Medley aus vergangenen Jahren zu Ehren ihrer Trainerin, Prinzessin Melissa und begeisterte das Publikum. Stefan Röhrig berichtete über das Dorfgeschehen aus Sicht der örtlichen Gesteckoase Chr. Gottwald. Ein Showtanz aus ihrer damaligen Prinzengardezeit, erweitert mit den Mädels des aktuellen Lila Klopfers wurde für Prinzessin Melissa extra einstudiert und rührte die Prinzessin zu Tränen. 

Danach folgte ein Gardetanz der Spitzenklasse von der Prinzengarde (Trainerin S. Baumann). Auf große Seefahrt ging es bei „Wickie und die starken Döhlner“, die in "See schifften" und bei dem Schrecklichen Bavaren nach Nachschub für ihren Durst suchten. Die Mannschaft der Alten Herren des FSV Thalau erntete viele Lacher

Weiter ging es mit dem Showtanz der Präsidentengarde zum Thema "Abschleppdienst", die großen Beifall aus dem Publikum bekamen (Trainerin T. Zentgraf, L.-M. Gottwald). Das Supertalent - Döhlner Edition mit allerlei Talentfreien Künstlern der Ranzengarde kürten zum Schluss ihrer tollen Darbietung Prinz Tobi als Gewinner. In der Jury hatten Thalaus Urgesteine Platz genommen.

Den Saal zum Toben brachte die Männertanzgruppe des CCT „Lackschuh“ - bester Newcomer der letzten fünf Jahre mit ihrem Tanz „Pinocchio“. Der 1. Vorsitzende Benjamin Reinhart bedankte sich für fünf tolle Jahre mit den Jungs, die ihre Tanzkarriere leider viel zu früh beenden und der närrische Saal stand hierfür auf. Getreu nach dem Motto „Safari“ zeigte die Prinzengarde ihren super Showtanz. Bei der Zugabe wurden dann Prinz Tobi und Teile des Elferrats zu Tieren und tanzten mit den Mädels. Zum großen Finale trafen sich alle Aktiven nach einem gelungen Abend noch einmal auf der Bühne. Bis in die frühen Morgenstunden wurde in der Thalauer Narhalla gelacht, gefeiert und zu den Klängen der Rhönadler getanzt. +++

Impressum  Datenschutz