Bornlepp steht Kopf

Brunnenzeche hat neues Brunnenpaar: Biggi und Sven mit Herz und Seele


Alle Fotos: Martin Engel - Das umjubelte Brunnenpaar 2020: Biggi und Sven mit Herz und Seele (Birgit und Sven Fricke)

17.11.19 - Seit Samstagabend hat der Traditionsverein Florengäßner Brunnenzeche ein neues Brunnenpaar: Biggi und Sven mit Herz und Seele. Die fünfte Jahreszeit hat begonnen. Der Vorstand der Florengäßner Brunnenzeche, unter der Leitung der neuen Bürgermeisterin Marianne Koch und dem Stellvertreter Peter Ebert, lud alle Vereinsmitglieder am Samstagabend zur Inthronisierung des neuen Brunnenpaares ein. Viele aktive und passive Mitglieder trafen sich im Vereinshaus „Bornlepp“ um gemeinsam das amtierende Brunnenpaar Bettina und Max von Oculi und Globuli (Max und Bettina Traut) zu verabschieden.

Und um 21.50 Uhr war es dann endlich soweit: Wir begrüßen das neue Brunnenpaar 2020 Biggi und Sven mit Herz und Seele (Biggi und Sven Fricke) mit dem Schlachtruf der Florengäßner Brunnenzeche ein dreifach kräftiges Good Bomb! Die beiden wurden von allen Mitgliedern und Freunden mit tosendem Applaus begrüßt. Pünktlich um 19.35 Uhr wurde die Inthronisierung eröffnet. Das amtierende Brunnenpaar Bettina und Max von Oculi und Globuli marschierte ein letztes Mal zusammen mit der Brunnengarde in das Narrenhaus ein. Anschließend begrüßte die Bürgermeisterin Marianne Koch alle Anwesenden sowie die Ehrenmitglieder recht herzlich.

Kurz darauf startete das Programm. Zuerst wurde die Büttenrednerin Marie Grosser begrüßt. Ihre Nachhilfe über Männer und Fußball erntete mächtigen Beifall. Ein weiterer Höhepunkt des Programms waren die „Putzfrauen“ Biggi Fricke und Steffi Stolz. Unter dem Motto „Wahre Schönheit kommt nicht von innen, sie kommt aus Fulda“ möchten sich die beiden ein zweites Standbein als Putzfrauen in der Stadt Fulda aufbauen. Die „Schnappsdrosseln“ unterhielten alle anwesenden Gäste musikalisch und animierten zum Mitsingen.

Um 20.50 Uhr wurde das amtierende Brunnenpaar „Bettina und Max von Oculi und Globuli“ in der Bornlepp verabschiedet. Die beiden bedankten sich auf ergreifende Weise bei ALLEN für das überwältigende, bunte, humorvolle und gelungene Jahr! Nun ist es für die beiden an der Zeit, sich in die Reihe der ehemaligen Brunnenpaare einzuordnen. Zum Abschied überreichte Christian Lotz ein Buch voll mit Grüßen und Danksagungen aller Aktiven. Das Brunnenpaar wurde mit dem Lied „Goodbye Brunnenpaar, auf Wiedersehen“ verabschiedet.

Gleichzeitig wurde der neue „Schellemann“ Marco Jahn in der Bornlepp begrüßt. Marco Jahn ist im Januar 2017 in den Verein als Mitglied der Gesindegruppe eingetreten, welcher er bis zum Sommer 2019 angehörte. Seit Juli 2017 unterstützt er die Babylonier beim Wagen- und Bühnenaufbau. In der Saison 2018/2019 wurde er zum Marschsäulenführer benannt. Ganz besonderer Dank galt in diesem Augenblick dem bisherigen „Schellemann“ Martin Kessler. Und auch in diesem Jahr hat es sich die Florengäßner Brunnenzeche nicht nehmen lassen, den Brunnenorden – die höchste Auszeichnung der Brunnenzeche – zu verleihen. Gudrun Klaus und Michael Lotz wurden als neue Ordensträger begrüßt. Der gesamte Verein bedankte sich für die überdurchschnittlichen Leistungen und das hohe Engagement.

Und dann war es auch schon so weit. Das neue Brunnenpaar 2020 heißt: Biggi und Sven mit Herz und Seele. Die Brunnenliesel und der Brunnenherr 2019/2020 sind mit Herz und Seele mit der Fuldaer Fastnacht verbunden. Daher ihr Name Biggi und Sven mit Herz und Seele. Mit bürgerlichem Namen Biggi und Sven Fricke. Biggi Fricke stammt aus der Brunnenzechendynastie Vogel aus der Florengasse. Von der Narrenschule über die Junioren- und Seniorentanzgarde bis heute bei den Schnurrbezeln war und ist sie mit Herz und Seele Tänzerin. Ebenso trainiert sie zusammen mit Steffi Stolz die Juniorentanzgarde. Zuvor haben die beiden 10 Jahre lang die kleinsten der Brunnenzeche, die Lollipops, trainiert. Im Jahr 2002 führte Biggi bereits den Verein als Brunnenliesel an. Ihre berufliche Heimat ist die VR Bank Fulda eG.

Sven Fricke ist ebenfalls seit der Geburt mit der Fulder Foaset verbunden. Erst war er Aktiver des Vorstädtischen Bürgerverein „Türkenbund“ Fulda und seit 2001 ist er Gardist der Florengäßner Brunnenzeche. Er war 10 Jahre der Gardespieß und seit 2013 führt er die Truppe als Gardekommandant an. Sven verschlug es während seinem Studium in die Karnevalshochburg Köln. Heute ist er im Gebäudemanagement der Stadt Fulda tätig. Auch ihr Sohn Moritz ist bereits in der Florengäßner Brunnenzeche aktiv. Erst in der traditionellen Narrenschule, dann als Tänzer bei den Lollipops und seit 3 Jahren zusammen mit seinem Freund Oscar Schreiner als Standartenträger des jeweilig amtierenden Brunnenpaares.

Anschließend marschierte Sternenprinz Harald LXXIX (79.) von Fulda mit seinem Gefolge ein und gratulierte dem neuen Brunnenpaar. Auch der Karnevalsverein Hünfeld ließ es sich nicht nehmen und kam mit großem Aufgebot sowie dem Gaalbernschaude Prof. Dr. Dr. Dr. Christoph Raschka, um dem Brunnenpaar seine Aufwartung zu machen. Die Vereinsmitglieder freuen sich gemeinsam mit ihrem neuen Brunnenpaar auf die närrische Zeit, insbesondere auf die sechs Prunksitzungen am 10., 11., 18., 19., 24. und 25. Januar 2020. (pm) +++

Der Sternenprinz Harald LXXIX. (79.) ...

Bürgermeisterin Marianne Koch führte durch ...

Impressum  Datenschutz