Fünfte Jahreszeit

Prinzessin Pia LXIV und Prinz Marius LXIX. der Torgarant regieren nun


Fotos: Arnd Ph. Rössel -

18.11.19 - Der Carnevalverein Niederkalbach hat ein neues Prinzenpaar. Die neuen Regenten sind Marius Staubach als Prinz Marius LXIX. der Torgarant von der Ständerwand und Pia Reuß als seine Prinzessin Pia LXIV. mit dem närrischen Herz. Nachdem am vergangenen Montag dem 11.11. die Jecken Land-auf, Land-ab die fünfte Jahreszeit eröffnet hatten, war es auch am Samstagabend in Niederkalbach beim Carnevalverein im gut besetzten Bürgerhaus wieder soweit sich Gedanken zu machen mit welchen Prinzenpaar man in die kommende Kampagne ziehen wird.

Um 20 Uhr eröffneten  Markus Hackenberg und Florian Stolz, die beiden Präsidenten des Carnevalvereins mit dem Beginn der Veranstaltung, den heiß ersehnten Startpunkt  der fünften Jahreszeit. Nach dem Einzug der Karnevalisten mit Elferrat und Garden präsentierte die Showtanzgruppe der NCV Prinzengarde zu Ehren der scheidenden Regenten ihren erfolgreichen Showtanz „Eine Nacht in der alles möglich ist“ aus der zurückliegenden Kampagne.

Dann kam für Prinz Wolfgang LXVIII. Ortsvorsteher mit Spaß von der Darlehnskass und seiner Lieblichkeit Prinzessin Nicole LXVIII. mit mathematischem Geschick und pädagogischen Blick sowie Kinderprinz Friedrich VI. der Back Flip Macher und Fußballkracher und Ihre Lieblichkeit Prinzessin Lara VI. vom närrischen Tanz und musikalischer Brillianz nach ihren Abschiedsreden an das im Saal zahlreich vertretene närrische Publikum das Ende ihrer Regentschaft. Mit Wehmut, Rückblick auf eine schöne und unvergessliche Kampagne sagte man zum Abschied Adieu und Danke für die große erfahrene Unterstützung.

Nach einer kurzen Pause mit einer Tanzrunde stieg die Spannung im Saal merklich an. Die Suche nach dem 69. Prinzenpaar des NCV war eingeläutet. Der NVC schon immer närrischer Helfer in der  Not will für die kommende Kampagne einen Prinzen respektive3 ein  Prinzenpaar finden, welches die 1. Mannschaft des FC Union Niederkalbach tatkräftig unterstützt. Schaut man sich das Tabellenbild in der B-Liga Schlüchtern an, so stellt man fest, dass die Mannschaft sich auf dem 6. Platz befindet, der Aufstiegszug schon abgefahren ist, zu wenig Tore geschossen werden und die Abwehr nicht immer sattelfest ist.

Was liegt da näher eine Achse mit alt internationalen Spielern zu installieren welche mit mehreren Meisterschaften und Aufstiegen und einer entsprechend sportlichen Vita glänzen können. Natürlich müssten diese sich als kommende Prinzen zur Verfügung stellen. Die Gegnerschaft würde aus lauter Ehrfurcht vor dem amtierenden Prinzen erstarren und dieser könnte dann die benötigten Tore am Fließband erzielen. Insofern wäre nicht nur dem NCV mit einem neuen Prinzen sondern auch dem FC Niederkalbach geholfen. (wer denkt sich so was aus – nur Hackenberg und Co)

Tatsächlich finden sich im Saal mit Michael Faust, Hans Joachim Faust und Michael Möller drei altgediente Recken des FC welche einem Prinzenamt nicht abgeneigt wären. Natürlich muss zuerst die Fitness überprüft werden ob die Kandidaten überhaupt noch in der Lage sind die Herausforderung anzugehen. Natürlich muss noch ein geeigneter Trainer gefunden werden. Wer könnte das nicht besser bewerkstelligen als EX-Prinzessin Ramona LXIV. die Powerfrau von Zumba und NCV welche sich im Publikum befindet und den Job gerne übernehmen würde.

Nach kurzem Aufwärmen geraten die Kandidaten bereits außer Puste, sodass die Trainerin bezweifelt ob die Kandidaten die geeigneten sind. Eine weitere Trainingsrunde bestätigt ihr erstes Urteil. Die Kandidaten sind nicht fit genug für das Amt. Aber wie das im Fußball zu üblich ist, entscheiden auch hier die Sitzungspräsidenten. Nicht die Spieler sondern der Trainer wird ausgetauscht. Präsident Hackenberg bedankt sich bei Exprinzessin Ramona LXIV. und verabschiedet diese von der Bühne.

Mit Gardetrainerin Alex Möller findet sich eine neue Probandin welche das Thema Fitnesstest zur Prinzenwahl angehen möchte. Aber was nicht ist, ist nicht. Auch Trainerin Alex scheitert. Die altvorderen Spieler des FC werden es nicht mehr schaffen den FC wieder in eine höhere Spielklasse zu bringen. Die Präsidenten Markus Hackenberg und Florian Stolz trennen und verabschieden sich enttäuscht sowohl Trainerin Alex als auch von den drei Kandidaten.

Es müssen jüngere Spieler her, aber woher? Dabei liegt das Gute und Einfache so nahe. Mit Max Hack, Michael Röhrig und Marius Staubach findet man drei neue geeignete Kandidaten und das sogar aus dem eigenen Elferrat welche sich natürlich bereit erklären das Prinzenamt bei einer Wahl zu übernehmen. Jetzt muss nur nachdem bereits zwei Trainerinnen verschließen sind, ein neuer Coach her.

Aus den Reihen des Publikums kommt der Vorschlag, dass Pia Reuß eine geeignete Trainerin wäre. Diese erklärt sich auf Nachfrage bereit diese schwierige Aufgabe übernehmen. Nach den ersten Übungen stellt die Trainerin zur Freude der Präsidenten fest, dass ihre drei Kandidaten fit sind und stellt ihnen ein gutes Zeugnis aus. Es wird ernst und die Suche geht in die entscheidende Phase. Die Kandidaten müssen ihre Treffsicherheit an der eigens installierten Torwand beweisen. Letztendlich nach mehreren Runden behält Marius Staubach die Nerven und versenkt das runde Leder ins untere Torloch. Publikum, Präsidenten und Elferrat sind erleichtert  als Marius Staubach sich nach seiner überzeugenden Leistung bereit erklärt das Amt des 69. Präsidenten des NCV übernehmen und quittieren das mit einem dreifachen Helau.

Die Prinzessin fehlt noch. Marius Staubach schlägt Trainerin Pia Reuß vor und Präsident Markus Hackenberg fragt, ob sie mit Marius in der kommenden Kampagne als Prinzessin kandidieren würde. Nach einem strahlenden „Ja“ ist die Prinzessin und das neue Niederkalbacher Prinzenpaar gefunden.  Prinz Marius LXIX. der Torgarant von der Ständerwand und ihrer Lieblichkeit Prinzessin Pia LXIV. mit dem närrischen Herz. Als Adjutanten fungieren Florian Auth und die Schwester der Prinzessin Tanja Reuß. Letztendlich übergab Ortsvorsteher Wolfgang Möller die Schlüssel an das neue Prinzenpaar und wünschte Beiden eine genau so schöne Zeit und viel Erfolg wie in seiner abgelaufenen Kampagne als Prinz. Das ausgeloste Tippspiel zur Wahl des Prinzenpaares und 100 Euro gewann Andrea Reck. Im Anschluß startete Hofball unter musikalischer Regie des Top-Sound-Team aus Kalbach. (Arnd Rössel)  +++

Impressum  Datenschutz