Der Prinz find' stets das rechte Maß

Ho-Bi-Fa lüftet Geheimnis: Prinz Jürgen LIX. und Prinzessin Doris


Fotos: Rainer Völlinger - Prinz Jürgen LIX. Vom exakten Fenstermaß und Prinzessin Doris XLII. (Jürgen und Doris Weber) regieren in Hofbieber

26.11.19 - Lange vorher wurde in der Gemeinde gerätselt – sieben Prinzentipps veröffentlicht – und endlich war es so weit: Karnevalseröffnung in Hofbieber. Die Sitzungspräsidenten Thorsten Beck und Ronny Helmer begrüßten das närrische Publikum und die Ehrengäste.  Zu den Klängen des Trommel- und Fanfarenzugs marschierten die zahlreichen Aktiven der Ho-Bi-Fa mit der scheidenden Prinzenmannschaft im Gemeindezentrum ein.

Nach einer kurzen Abschiedsrede von Prinz Hans LVIII. de Bauer von Foll und seiner Prinzessin Martina XLI., einem Dank an seine Mannschaft, dem letzten Tanz der beiden Prinzenmariechen Anna und Julia ging das Programm weiter. Die Nachwuchstanzgarde sammelte die Eintrittskarten mit den Prinzentipps ein und drei Besucher drehten am Glücksrad um die drei Hauptpreise.  

Danach betrat Bernd Möller, der Vizepräsident des Karneval-Verbandes Kurhessen e.V. die Bühne, um Ex-Prinz Werner Hosenfeld mit dem Karlsorden des KVK zu ehren. Die Feten-Buben unterhielten mit einigen Tanzrunden, dann herrschte gespannte Stille und nach einem lustigen Zwischenspiel wurde das neue Prinzenpaar der Ho-Bi-Fa begeistert begrüßt: Prinz Jürgen LIX. Vom exakten Fenstermaß und Prinzessin Doris XLII. (im bürgerlichen Leben: Jürgen und Doris Weber) begleitet von den Ministern Rüdiger Bleuel, Jörg Sondergeld und Volker Nüdling sowie dem bezaubernden Prinzenmariechen Lara Weber wurden durch die Sitzungspräsidenten Thorsten Beck und Ronny Helmer vorgestellt und alle stimmten in den Schlachtruf des neuen Prinzen ein: „Ob Hutglas, Bierglas, Fensterglas, der Prinz find’ stets das rechte Maß!“

Nach der Begrüßungsrede des Prinzenpaares und der Verlesung der Paragrafen begeisterte Prinzenmariechen Lara mit ihrem ersten Mariechentanz. Teenies, Nachwuchstanzgarde und Tanzgarde präsentierten unter großem Beifall ihre schwungvollen neuen Gardetänze.   

Der Hofbieberer Bürgermeister Markus Röder huldigte als erster und überreichte dem Prinzen den Gemeindeschlüssel. Pfarrer Ulrich Pasenow überbrachte mit lustiger Unterstützung seines Raben Troubadix die Glückwünsche der katholischen Kirche und Pfarrer Maximilian Weber-Weigelt, zum ersten Mal auf einer Veranstaltung der Ho-Bi-Fa, gratulierte für die evangelische Kirche. Gemeinsam mit den Ehrenmitgliedern und dem Vorstand des Vereins erhielten sie den Prinzenorden der neuen Kampagne. Nach dem Ehrentanz nahm das Prinzenpaar auf dem roten Thron der Ho-Bi-Fa die vielen Glückwünsche entgegen, die Tombolapreise wurden unter allen Zuschauern verlost und alle gemeinsam feierten mit den Feten-Buben bis in die frühen Morgenstunden. (pm) +++ 

Impressum  Datenschutz