Singende HCC-Mamas und ein alter Bekannter

Tolle Kostümsitzung des Harmerzer Carneval Clubs (HCC)


Fotos: HCC - Die amtierenden Musketiere Janina, Sabine und Diana mit ihrer Narrenschar

10.02.20 - Mit einem abwechslungsreichen Programm aus Tanz, Musik, Büttenreden, Sketchen und professioneller Comedy begeisterte der HCC am Samstagabend sein Publikum im Vereinszentrum Johannesberg.

Die amtierenden Musketiere Janina vom harmonischen Familienglück, Sabine vom vierfachen Mutterglück und Diana vom turbulenten Kinderglück marschierten mit den Musketiermariechen und großem Gefolge in die närrisch geschmückte Narrhalla ein. Gleich zu Beginn der Veranstaltung erhielten die Ehrenmitglieder und Ehrengäste des HCC den Kampagnenorden und die aktive Elferrätin Katja Leinweber die Ehrennadel für 25-jährige Vereinsmitgliedschaft. Der HCC – Musikzug spielte zu den Ehrungen auf und intonierte das HCC-Vereinslied „Einmal Musketier“, sodass die Gäste im Saal laut mitsangen.

Julian Günther trug als „Mann aus Berlin“ gekonnt aber auch kritisch die aktuellen Entwicklungen aus der Politik in der Bütt vor. 22 HCC-Tanzsternchen wirbelten anschließend zu flotter Gardemusik über die Bühne, bevor ein alter Bekannter in Harmerz die Bühne betrat. Wolf Mihm, war 22 Jahre Teil des erfolgreichen Comedy-Duos Wolf und Bleuel, die auch in Harmerz viele erfolgreiche Kabarettabende in den vergangenen Jahren veranstalteten. Wolf Mihm überzeugte in seiner humorvollen, kabarettistischen Art das Publikum sowohl mit Gesang als auch Wortbeiträgen und erntete tosenden Applaus.

Die HCC – Musketiermariechen Johanna und Josephine präsentierten in einem tollen Duo-Gardetanz, was sie bei Ihrer Mama (Musketier Sabine) in den vergangenen Monaten einstudiert haben. Dominik Hoffmann, Daniel Klingenberger und André Möller demonstrierten anschließend auf sehr humorvolle Weise, wie es im Haushalt zugeht, wenn die Frauen Fastnacht feiern und die Männer sich um Kinder, Haus und Hof kümmern müssen. Sie beendeten ihren Sketch mit dem selbstgetexteten Lied „Wir sind die Hausmänner von Foll!“

Eine besondere Überraschung hatten die jungen Mamas des HCC für die Musketiere parat. Auf die Melodie von Sarah Connor´s Lied „Vincent“ sangen sie ein auf die Musketiere gedichtetes Lied, was besonders das amtierende Dreigestirn jubeln ließ.

Dass der HCC über eine tolle Tanzgarde verfügt, ist hinlänglich bekannt und so zeigte die Musketiergarde einmal mehr mit Bravour ihren diesjährigen Gardetanz. Darüber hinaus stellten die Gardemädels in einem lustigen Sketch dar, wie eine Gardeprobe in der Vorbereitung auf die Kampagne abläuft.

Tänzerisch wusste auch die Sternchengarde mit ihrem Gardetanz zu überzeugen. Auch Showtanz wird beim HCC großgeschrieben. Die Männershowtanzgruppe „Madschick Mähns“ führten die Gäste nach Bella Italia und brachten das Publikum als tanzende Pizzabäcker zum Jubeln. Die Magic Witches, seit mehr als 15 Jahren fester Bestandteil des HCC, entführten die anwesenden Närrinnen und Narren mit einem tollen Showtanz in eine Zauberwelt unter dem Motto „Wicked Wonderland – Zauber der Nacht“ als bezaubernde Hexen, wie es ihrem Namen gerecht wird. 

Als Gastvereine marschierten die Kämmerzeller Mattebiddel und die Fuldaer Karnevalgesellschaft mit Sternenprinz Harald ein. Der hatte auch noch die höchste Auszeichnung der Fulder Foaset im Gepäck, den Floraorden, den die erste Kassiererin des HCC, Daniela Stock, als Anerkennung für ihre hervorragende Vereinsarbeit, verliehen bekam.

Das Duo Malibu begleitete die Kostümsitzung wieder einmal hervorragend musikalisch. Durch Programm führte der Sitzungspräsident des HCC André Möller. (pm) +++

Impressum  Datenschutz