Oma macht nichts mehr

Fremdensitzung des KGV Hauswurz sorgt für super Stimmung


Fotos: Andreas Leinweber - Beste Stimmung bei der Fremdensitzung in Hauswurz

10.02.20 - Der KGV Hauswurz feierte am Samstagabend seine diesjährige zweite Fremdensitzung. Das Hauswurzer Prinzenpaar, Prinz Dennis der 61. – Drehzahlheld aus der Bikerwelt und Prinzessin Katharina – Handballqueen aus dem Königreich (Dennis Frimmel und Katharina Kramer), zog samt Gefolge in die Hauswurzer Narhalla ein. Nach der Begrüßung durch den Präsidenten Peter Link und die Ansprache des Prinzenpaares zur Fremdensitzung startete das bunte Programm des Abends.

Die KGV-Gruppe „Rote Funken“ eröffnete traditionell den Abend mit ihrem Gardetanz. Die 16-köpfige Truppe begeisterte das Publikum mit einer perfekten Darbietung. Der erste Sketch stand auf dem Programm und man hörte von dem Vorhaben von Oma Waltraud. Sie hat die Nase gestrichen voll vom Waschen, Kochen und Putzen und schwor sich, nichts mehr zu machen. Für viel Lachen sorgten hier beim Sektch „Oma macht nichts mehr“ Thomas Leinweber und Uli Jökel. 

Erstmals seit etlichen Jahren ist der KGV stolz wieder zwei Prinzenmariechen in ihren Reihen zu haben. Johanna Krah und Mariella Klüh boten einen wunderschönen Tanz und ernteten ein großen Applaus der begeisterten Zuschauer. Die Kolleginnen von Prinzessin Katharina aus der Kindertagesstätte U3 aus Flieden zeigten auf sehr amüsante und lustige Art die „Ungeschminkte Wahrheit“ der Kleinen Strolche im Kita-Alltag und sorgten für große Lacher im närrischen Publikum. 

Für die Gemeinde Neuhof überbrachte Franz-Josef Adam die Glückwünsche an das Prinzenpaar und wünschte den Hauswurzern noch eine tolle Kampagne und bedankte sich für die Einladung. In einer Schunkelrunde mit alten Karnevals-Ohrwürmer wurde nachfolgend das Publikum in das Abendprogramm mit integriert. Dem folgte die KGV-Prinzengarde mit ihrem eindrucksvollen flotten Gardetanz.

 

Der nächste Sketch der Nachbarschaft stand an. Und es marschierten „de wälle Spadze“ von der Spatzenhofstraße als Rocker ein. Holger Klüh und Marco Gies plauderten aus dem Dorfgeschehen und sorgten damit für große Lacher bei den Narren. So kamen noch der Rest der Straße als Rocker, Handballerinnen und Malle-Fahrer und rockten mit einer Mülleimer-Parade das Publikum und sorgten damit für eine super Stimmung im Saal. Es wirkten weiter mit: Astrid Klüh, Milena Klüh, Mariella Klüh, Tanja Gies, Janina Gies, Lara Gies, Thomas Koch, Stefanie Koch, Maximilian Koch, Hannes Koch, Norbert Kullmann, Irma Kullmann, Kurt Kress, Andrea Kress, Alfred Gies, Renate Gies und Julia Koch.  

„Ein Hut für alle Fälle“ hieß der nächste Auftritt von Familie und Freunden des Prinzenpaares. Sie performten auf zwölf verschiedene Lieder und zeigten die grandiosen Möglichkeiten wie man aus einem Stück Stoff nützliche Sachen zaubern kann. Tosenden Applaus ernteten Gaby Frimmel, Timo Gaß, Nicole Gaß, Bernd Kramer, Susanne Kramer, Raoul Birrenbach, Nicole Birrenbach und Sylvia Gaß für ihren Auftritt.

 

Die Handball-Queens vom TV Flieden (Judith Schmidt, Marion Elm, Ann-Kathrin Auth, Celine Olbert, Judith Kreß, Lea Darimond, Leonie Reichenauer, Luca Pappert, Luisa Friedrich, Saskia Kreß, Stefanie Kreß, Tina Bagus, Lena Haas, Paulin Haas, Franziska Markmann und Lukas Müller) parodierten spielerisch, musikalisch und tänzerisch das Leben von Prinzessin Katharina und sorgten damit für eine mega Stimmung im Saal und präsentierten von Geburt bis heute in einer tollen Art und Weise. 

Es wurde still im Saal. Der Präsident bat zum Innehalten und einer Minute des Schweigens, bevor neun Mönche (Sven Kullmann, Sandro Braun, Tobias Hergenröder, Daniel Schöppner, Johannes Leinweber, Felix Möller, Marcel Hergenröder Simon Schäfer und Dominik Koch) in Bademäntel pompös die Narhalla beschritten und auf der Bühne zum Lied (gesungen von Lars Hausenauer) „Die Glocken von Rom“ mit Bratpfannen die Glocken läuten liesen und damit das Publikum zum toben brachten und um eine Zugabe nicht herum kamen.

 

Der neu gegründete Frauenelferrat (Melissa Hergenröder, Eileen Bappert, Antonia Küpferling, Anika Schöppner, Franziska Krah, Sarah Koch, Sophia Lotze-Mildner, Laura Leinweber und Marisa Schäfer) startete zum Flug nach Palma de Mallorca und entführte das Publikum in einer stimmungsvollen Parodie nach, El Arenal, Ballermann, Bierkönig, Strand und Inselverbot. Der Saal bebte nach dem Motto: Kommt mit uns „eine Woche wach“ auf die Partyinsel! 

Dem folgte der Showtanz von der Tanzgruppe „The Gravitys“. Die elf Mädels des KGV begeisterten das Publikum mit ihrem temporeichen, selbst einstudierten Tanz rund um das alte Rom und Gladiatoren. Den Abschluss des wunderschönen Programmes der KGV-Fremdensitzung bildete der Elferrat mit der grandiosen Apréski-Party und ihren perfekt vorgetragenen Lieder-Parodien verschiedener Kult-Lieder der Ski-Hütten und das Publikum flippte völlig aus.

So kamen zum großen Finale alle Aktiven (über 100) des Abends auf die Bühne und sangen gemeinsam mit Publikum, Prinzenpaar und Gefolge das Lied „Eine Woche wach“ und marschierten mit der kompletten KGV-Mannschaft aus.  Nach dem offiziellen Teil wurde noch bis in die frühen Morgenstunden fröhlich gefeiert. (pm) +++

Impressum  Datenschutz