In Highlight nach dem anderen

Traditionelle Damengala-Sitzung begeistert mit Spitzen-Programm


Fotos: Thomas Höhl - Auch in Geisa wurde der Karneval gebührend gefeiert.

13.02.20 - Geisa Helau: Am vergangenen Samstag lud der Geisaer Hinkelshagener Carneval Club (GHCC) zur traditionellen Damengala-Sitzung ein, die der Frauenregentschaft unterstand. Unter spannungsvollen Pauken- und Fanfarenklängen der Blauen Funken zog das neu gekürte Prinzenpaar Prinz Klaus Peter II. vom Schleidsberg und seine Lieblichkeit Prinzessin Christiane III. vom Weinberg in das festlich geschmückte närrische Palais ein. Im Zuge dessen wurde der langjährigen Zeremonienmeisterin Roswitha Noll der diesjährige Vereinsorden verliehen. 

Durch das abwechslungsreiche Programm führte charmant Anja Nimmich und kündigte sogleich den ersten Programmpunkt an. Den gelungenen Auftakt stellte das Tanzmariechen Sara Kleinstück unter der Leitung von Sophia Schuchert dar. Flotten Schrittes wirbelte sie über das Parkett und bewies damit wieder einmal ihr unglaublich akrobatisches Können. Ihr folgte die Proklamation der Prinzessin Christiane III. vom Weinberg, die in diesem Jahr als vierte der Familie Hergert den Thron besteigt. Nach tobendem Applaus nahm das Programm seinen Lauf. In ihren bezaubernden Kostümen präsentierten die Mädels der Weißen Garde unter der Leitung von Claudia Nimmich ihren neuen Gardetanz und brachten als jüngste Tanzformation mit ihrem zuckersüßen Auftritt das Publikum zum Jubeln.

Im folgenden übernahm der Tisch des Prinzen das Programm und berichtete – gespickt von kleinen Werbepausen – im Kabel TV über das Leben des „Tausendsassers“ Prinz Klaus Peter II. vom Schleidsberg. Über ihre Tauglichkeit zur Prinzessin referierte Verena Bettermann anschließend mit gewitzten wie auch frivolen Zeilen und überreichte gehüllt im funkelnden Prinzessinnendress bei dieser Gelegenheit gleich ihre Bewerbung als nächstjährige Prinzessin von Geisa Hinkelshagen. Arno Volkmar brillierte nachstehend als Helge Schneider Double und präsentierte mit seiner außerordentlich authentischen Vorführung einen Auftritt musikalischer wie auch kabarettistischer Extraklasse. Eine wahre Augenweide waren auch die Mädchen der Grünen Garde, welche von Sarah Trausch trainiert werden. Mit ihrem Showtanz zum Thema „Irish Rock“ boten sie wie gewohnt einen tänzerisch anspruchsvollen und mitreißenden Tanzbeitrag.

Anschließend präsentierte Tisch 6 unter dem Motto „Treffen sich zwei Weinbergschnecken“ zu Ehren ihrer Prinzessin Christiane III. vom Weinberg einen Programmbeitrag über deren besondere Leidenschaften, alltäglichen Pflichten und herausragenden sportlichen Erfolge. Als Hommage an ihren Vater Klaus Peter II. vom Schleidsberg berichtete Ex-Prinzessin Eva-Mariann III. vom Schleidsberg im folgenden - gespickt von kleinen familiäre Anekdoten - über aktuelle Themen des Landes und bewies damit erneut, dass ihr Herz als jetzige Sächsin nach wie vor für den Geisaer Karneval schlägt. Zu guter Letzt präsentierte das Männerballett des GHCC, die „Schoppehopper“, unter der Leitung von Stephanie Zelenka einen grandiosen Showtanz über einen Aufenthalt im gleichnamigen Hotel. Sie boten ein tänzerisches Feuerwerk, was das närrische Volk mit tobendem Applaus honorierte und bewiesen damit, dass sie zurecht den ersten Platz beim Tanzevent in Schleusingen errangen. 

Zum großen Finale eines wundervollen Abends bat die Moderatorin Anja Nimmich alle Akteure noch einmal auf die Bühne. Gemeinsam sang man die Geisaer Hymne „Mei Geis am Rain“ und geleitete anschließend das Prinzenpaar zum Eröffnungstanz in die Saalmitte. Für einen gelungenen Tanzabend sorgte schließlich die Kapelle „Night & Day“, mit der man bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen feierte. (pm) +++

Impressum  Datenschutz