Tiroler Flair im Vogelsberg

Tausende Besucher feiern beim Springerumzug: mit viel Helau und guter Laune

25.02.20 - Nachdem am Sonntag einige Umzüge in der Region wegen des schlechten Wetters abgesagt werden mussten, wurde in Herbstein beim traditionellen Springerumzug ausgelassen gefeiert und getanzt. Pünktlich um 10:11 Uhr sprach der diesjährige Bajazz Gregor Ruhl zu den Massen und eröffnete den Zug durch die ganze Herbsteiner Innenstadt. Mit dabei: ausgefallene Kostüme, gut gelaunte Fastnachter und natürlich ganz viel Tiroler Flair.

Denn bereits seit dem Mittelalter wird im kleinen Städtchen im Vogelsbergkreis Fastnacht gefeiert, nachdem Tiroler Steinmetze im 18. Jahrhundert einen besonderen Brauch mit nach Herbstein brachten: Beim Fastnachtsspringen hüpfen die jungen Burschen durch die Gassen. Die Figur des Bajazz führt den Zug traditionell an - dieses Mal hatte der 22-jährige Gregor Ruhl die Ehre, das Gesicht das Herbsteiner Faschingszugs zu sein.

Fotos: Matthias Kipper

Um 10:11 Uhr ging es mit einem dreifachdonnernden "Herbstein Helau" des Bajazz los - dann setzte die Musikkappelle ein und der Zug konnte nach aufwendigen Planungen und Vorbereitungen endlich starten. Die Zuschauer auf den Straßen warteten schon geduldig auf Bajazz Ruhl und seine Springerpaare, die Tanzgarde und die darauffolgenden Zugnummern, die sich auch in diesem Jahr wieder einiges haben einfallen lassen. Denn egal ob lebendige Tannen, die auf den Klimawandel hinweisen sollen oder waschechte Tiroler Pärchen, die stolze drei Meter groß waren - in diesem Jahr ließen Mitwirkende und Zuschauer ihrer Kreativität freien Lauf.

Sehen Sie im Video Impressionen zum Herbsteiner Springerzug und klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie von O|N-Fotograf Matthias Kipper. (ld) +++

Impressum  Datenschutz