28.01.13 - Die Schoppegarde Löschenrod e.V. hat am Samstag zur Fremdensitzung eingeladen. Das Löschenröder Bürgerhaus war mit mehr als 200 Gästen und über 100 Aktiven und Tänzern picke packe voll. Für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt und auch an Unterhaltung sollte es nicht fehlen.

Pünktlich um 19:31 marschierte der komplette Verein in die Narhalle ein und Begrüßte die Gäste - allen voran das Prinzenpaar aus Löschenrod: Prinz Wassi 59 und Prinzessin Cornelia 6. von der Shiloh Rensch.Für jeden der über 300 Narren im Löschenröder Wilden Westen war etwas dabei: Gardetänze, grandiose Büttenreden von Koryphäen aus LÖ, Sketche, die so Manchem Tränen in die Augen trieben, oder Schowtänze. Langweilig sollte es keinem werden.Tanzerisch wurde eine Menge geboten: Die Ladybugs,die Moving Stars die "Jungegesellen", die Mädels "Rythm Attack"und Fresh e Nett eroberten nicht nur durch ihr hübsches Aussehen, sondern vor allem durch die spitzen Tanzchoreografien, die Herzen der Cowboys und Cowgirls im Publikum. Das Löschenröder Prinzenmariechen Lene Schleicher glänzte mit ihrem Solotanz.

Doch auch in der Bütt kamen die Närrinnin und Narrenesen im Löschenrod voll auf ihre Kosten. Oliver Kümmel, der als Moderater gekonnt durch den Abend führte, ließ sich über die Technisierung und Smartphones aus, die "ATA-Girls" sorgten für so manch feuchtes Auge und hatten auch als "Puffmütter" so einiges aus dem 6. Element LÖ zu berichten. Das absolute Highlight war jedoch Elvira Klüber, die auch schon um hr-Fernsehen aufgetreten ist. Im Dirndl erklärte die "Alte Schachtel" so manche Lebenweisheit - besonders im Bezug auf Männer.Das bunte Programm rundete die Tanzformation der Löschenröder Schoppegarde nach Mittarnacht ab. Sie importierten die Olympischen Spiele in den Löschenröder Saloon und brachten ihn zum beben. Danach wurde feuchtfröhlich gefeiert und getanzt zu der Musik von DJ Erwin. (Julius Böhm). +++

Impressum  Datenschutz