05.02.13 - Der närrische Abend des TSV Langenbieber war wieder ein voller Erfolg. Moderatorin Susanne Saradj führte souverän durchs Programm, das mit eine Reise in die Welt der Ritter und Prinzessinnen eröffnet wurde. Die Gruppe der Jüngsten Teilnehmer (bis 2. Schuljahr) brachte eine ganze Geschichte auf die Bühne, die in einem großen Fest endete. Die insgesamt 17 Kinder unter der Leitung von Britta Rothmund, Jenny Karpitz und Annette Petry begeisterten sehr und wurden nicht ohne Zugabe von der Bühne gelassen. Weiter ging es mit dem Showtanz der „relaxten Hexen" (Leitung Christine Sommer sowie Alexandra und Lenina Hosenfeld) und einem schwungvollen Tanz auf lateinamerikanische Klänge mit den „Dance-Girls" (Leitung Katja Heumüller).

Für ihre gelungenen Auftritte wurden sie mit begeistertem Applaus belohnt. Die Jugendgruppe „Joy for you" sorgte für Lacher mit ihrem Sketch „Durcheinander im HR-Studio". Verschiedene Infosendungen wurden wild durcheinandergewirbelt so dass es zum Schluss Windeln für die Boxer, Schweinestroh im Babybett und Schokopudding fürs Babyhaar gab.Die Feuerwehr parodierte einen Löscheinsatz aus dem vergangenen Jahr von der Meldung der Brandstelle bis zum endgültigen Löschen des Feuers. Mit ihren kurzen Sketchen waren sie den ganzen Abend präsent und berichteten amüsant von Neuerungen der Löschtechnik bis hin zu den Tücken im Einsatz. Der Feuerwehrmann Florian Herrlich konnte einiges aus dem Alltag eines Feuerwehrsohnes berichten.

Alle Gäste waren sich aber sicher, dass unsere Feuerwehr immer zur Stelle ist, besonders, wenn nach dem Einsatz Kaffee und Kuchen gereicht wird. Die Fußballer des TSV Langenbieber zeigten ihre eindrucksvollen Körper bei einer Parodie auf „Bauer sucht Frau". So manche Frau bewunderte, wie sicher die Herren auf Stilettos unterwegs waren. Als Gäste konnte der TSV Langenbieber die Tänzerinnen der SchwaBaFa und die Prinzenmannschaft der HoBiFa begrüßen, die als Gastgeschenk flotte Gardetänze auf die Bühne brachten. Auch die Prinzenmannschaft von „Frisch-Auf-Fulda" war zu Gast. Die Teilnehmer waren wohl schon etwas länger unterwegs und erheiterten das Publikum mit sicher nicht immer gewollter Komik. Vor allem das weibliche Publikum wurde von der Männertanzgarde erfreut.

Einen fulminanten Abschluss des gelungenen Abends boten die „Long-Beach-City-Girls" mit ihrem Showtanz. Sie entführten die Zuschauer zu einer Reise auf den Mond mit Astronauten und Außerirdischen. Die tolle Darbietung war der „Burner" und wurde mit großem Applaus belohnt.Zum Finale waren alle Aktiven nochmals auf der Bühne zu sehen. Moderatorin Susanne Saradj verabschiedete die Gäste im Bürgerhaus Langenbieber und lud alle für nächstes Jahr ein, wieder mit dabei zu sein. Nach dem Programm gab es dann noch Gelegenheit bis in die frühen Morgenstunden zu feiern und zu tanzen. Der TSV Langenbieber 1922 e.V. bedankt sich bei allen Akteuren für ihre Beiträge und allen Helfern vor, während und nach der Veranstaltung.+++

Impressum  Datenschutz