GESUCHT:
• Feinwerkmechaniker Schwerpunkt Maschinenbau
   (m/w)
• Elektroniker für Maschinen- und Antriebstechnik
   (m/w)
• Kaufmann/frau im Groß- und Einzelhandel

STECKBRIEF Herzau + Dipl. Ing. K. Schmitt GmbH
Name: Herzau + Dipl. Ing. K. Schmitt GmbH
Geschäftsführer: Markus Schmitt
Gründungsjahr: 1964
Firmensitz:  Rangstraße 39, 36043 Fulda

Mehr Infos:

www.herzau-schmitt.de


Individuelle Lösungen statt
standardisierter Kundenabwicklung


Der Firmengründer Dipl.-Ing. Karl Schmitt kauft die 1925 gegründeten Elektrowerkstätten GmbH vom Überlandwerk Fulda. Mit den damals zwölf Mitarbeitern wurde der Grundstein für das Familienunternehmen Schmitt gelegt. Im Jahr 1964 wurde das Unternehmen „Herzau“ Elektromaschinenbau mit Betriebsstätten in Fulda und Offenbach gegründet. Die Haupttätigkeitsfelder sind unter anderem Blechbearbeitung und Metallbau, Laser- und Wasserstrahlschneiden, Elektro-Maschinenbau, Reparatur und Service von Elektromotoren und Servomotoren, Kran- und Hebetechnik, Instandhaltung und Wartung von Maschinen, Herstellung von Edelstahlmöbeln, sowie Dreh- und Frästechnik. 1982 wird die Firma „Herzau“ Elektromaschinenbau in Herzau + Dipl. Ing. K. Schmitt GmbH umbenannt.

Wirtschaftlicher Erfolg ist nur mit einer klaren Strategie möglich. Herzau + Schmitt erarbeitet Lösungen, die nicht Standard sind – und damit der Individualität der Kunden entsprechen. Heute beschäftigt das Fuldaer Unternehmen ca. 70 Mitarbeiter, davon neun Auszubildende, und setzt ca. 7,5 Mio. Euro um. Das Unternehmen sucht gemeinsam mit dem Kunden nach Lösungen, die später im Detail geplant und gefertigt werden. Oftmals erfolgt die Montage dann direkt beim Kunden. Herzau + Schmitt ist für über 1000 verschiedene Kunden aktiv. Die schnelle und qualitativ hochwertige Arbeit steht im Blickpunkt. In den zurückliegenden Jahren wurden jährlich hohe Summen in die Weiterentwicklung investiert, um passende Problemlösungen sicherstellen zu können. Heute ist das Unternehmen vor allem in den Geschäftsfeldern Metallverarbeitung, Elektromaschinenbau, Dreh- und Frästechnik, Industriemontage, Tür-, Tor- und Hebetechnik sowie der industriellen Be- und Entlüftung aktiv. In allen Bereichen sind die Mitarbeiter von Herzau + Schmitt in allen Phasen des Projektes mit dabei: Von der Beratung, über die Planung bis hin zu Fertigung und Montage.



Die Ausbildung bei Herzau + Schmitt

Das Unternehmen hat sich auf Klein- und Kleinstserien spezialisiert. Es ist die Vielfalt der Aufträge, die die tägliche Arbeit gleichermaßen spannend und abwechslungsreich macht. Auch der Arbeitsort kann variieren – vom eigenen Arbeitsplatz bis zur Kundenbetreuung direkt vor Ort.

Übrigens: Herzau + Schmitt beschäftigt nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit abgeschlossener Berufsausbildung und Auszubildende. Viele davon haben ihre Lehre erfolgreich im Unternehmen abgeschlossen. Die oberste Prämisse der Geschäftsleitung: Jedem Auszubildenden nach Abschluss der Lehre einen festen Arbeitsplatz anzubieten.



STECKBRIEF Ausbildungsplatz

Elektroniker für Maschinen- und Antriebstechnik (m/w)

Elektroniker/innen für Maschinen und Antriebstechnik stellen Wicklungen unter anderem für Spulen, Elektromotoren oder Generatoren her. Sie montieren elektrische Maschinen und Antriebssysteme, nehmen sie in Betrieb und halten sie instand. Die Auszubildenden arbeiten in Betrieben des Elektromaschinenbauerhandwerks und der Elektroindustrie. Sie finden z.B. Beschäftigung bei Herstellern von Elektromaschinen und Elektromotoren oder in Firmen des Maschinen- und Anlagenbaus.

Voraussetzungen:
Gute Mathematikkenntnisse
Kenntnisse im technischen Werken
Physikkenntnisse
Grundkenntnisse der Informatik

Schulabschluss:

mittlerer Bildungsabschluss

Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre

Entwicklungsmöglichkeiten:
Wer beruflich vorankommen will und eine leitende Position anstrebt, kann eine Aufstiegsweiterbildung ins Auge fassen. Dies kann eine Weiterbildung als Meister/in oder als Techniker/in sein. Darüber hinaus haben Personen mit einer Hochschulzugangsberechtigung die Möglichkeit, ein Studium in Betracht zu ziehen.

Ausbildungsinhalte:
• Arbeitsabläufe und Teilaufgaben unter Beachtung rechtlicher,
   wirtschaftlicher und terminlicher Vorgaben planen, bei
   Abweichungen von der Planung Prioritäten setzen
• Montage- und Demontage von Baugruppen
• Anpassen von Teilen durch mechanische Bearbeitung
• Ermittlung von Lösungsansätzen und Realisierungsvarianten



STECKBRIEF Ausbildungsplatz

Feinwerkmechaniker - Fachrichtung Maschinenbau (m/w)

Feinwerkmechaniker/innen fertigen Produkte der Stanz-, Schnitt- und Umformtechnik sowie der Vorrichtungs- und Formenbautechnik. Ebenso stellen sie Maschinen, Geräte, Systeme und Anlagen her, die sie warten und instand setzen. Sie arbeiten bei Herstellern von feinmechanischen Erzeugnissen sowie im Maschinen- und Werkzeugbau.

Voraussetzungen:
Kenntnisse im technischen Werken
Physikkenntnisse
Beherrschen der Grundrechenarten sowie der Prozentrechnung

Schulabschluss:
Mittlerer Bildungsabschluss oder Hauptschulabschluss

Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre

Entwicklungsmöglichkeiten:
Wer beruflich vorankommen will und eine leitende Position anstrebt, kann eine Aufstiegsweiterbildung ins Auge fassen. Dies kann eine Weiterbildung als Meister/in oder Techniker/in sein. Darüber hinaus haben Personen mit einer Hochschulzugangsberechtigung die Möglichkeit, ein Studium in Betracht zu ziehen.

Ausbildungsinhalte:
• Prüfung der Formgenauigkeit von Werkstücken
• Feilen und Entgraten von Flächen und Formen an Werkstücken
   aus Eisen- und Nichteisenmetallen
• Schleifen und Bohren von Werkstücken und Bauteilen mit
   handgeführten Maschinen
• Ein- und Ausbau von Bauteilen und Baugruppen mit und ohne
   Hilfsmittel




STECKBRIEF Ausbildungsplatz

Kaufmann/frau im Groß- und Einzelhandel

Kaufleute im Groß- und Einzelhandel kaufen Güter aller Art bei Herstellern bzw. Lieferanten und verkaufen sie an Handel, Handwerk und Industrie weiter. Sie sorgen für eine kostengünstige Lagerhaltung und einen reibungslosen Warenfluss, das heißt, sie überwachen die Logistikkette, prüfen den Wareneingang sowie die Lagerbestände, bestellen Ware nach und planen die Warenauslieferung.

Voraussetzungen:
Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
Kenntnisse im betrieblichen Rechnungswesen und in Mathematik
Kenntnisse in Textverarbeitung und Tabellenkalkulation

Schulabschluss:
mittlerer Bildungsabschluss oder Hochschulreife

Ausbildungsdauer:
3 Jahre

Entwicklungsmöglichkeiten:
Wer beruflich vorankommen will und eine leitende Position anstrebt, kann eine Aufstiegsweiterbildung ins Auge fassen. Dies kann eine Weiterbildung als Betriebswirt/in oder Fachwirt/in sein. Darüber hinaus haben Personen mit einer Hochschulzugangsberechtigung die Möglichkeit, ein Studium in Betracht zu ziehen.

Ausbildungsinhalte:
• Erlernen des Umgangs mit Kunden und Lieferanten sowie deren
   Bindung ans Unternehmen
• Anbieten von Service-, Kundendienst- und Garantieleistungen
• Kosten- und Umsatzüberwachung
• Rechnungswesen (Debitoren + Kreditorenbuchhaltung)
• Planung und Steuerung von logistischen Prozessen

Weitere Firmen
28.08.2012
Herzau + Dipl. Ing. K. Schmitt GmbH  
27.08.2012
VR Banken Fulda  
24.08.2012
Krönung Hörakustik Studio  
24.08.2012
Jumo GmbH  
23.08.2012
K+S KALI GmbH, Werk Neuhof-Ellers  
23.08.2012
Krankenpflegeschule des Vogelsbergkreises für die Krankenhäuser  
22.08.2012
HUBTEX Maschinenbau GmbH & Co KG  
22.08.2012
BRÖTJE HANDEL HESSEN KG  
21.08.2012
Spedition John GmbH  
21.08.2012
Grebenauer Metallbau Schreiner GmbH  
20.08.2012
R+S solutions Holding AG  
17.08.2012
Zufall GmbH & Co KG  
17.08.2012
Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg  
16.08.2012
Raiffeisenbank eG, Großenlüder  
15.08.2012
Caritasverband für die Diözese Fulda e.V. Caritas Berufswege Fulda Fachstelle für berufliche Integration  
15.08.2012
Überlandwerk Fulda Aktiengesellschaft  
14.08.2012
Sparkasse Fulda  
14.08.2012
FFT EDAG Produktionssysteme GmbH & Co. KG  
13.08.2012
Rausch, Zeiger & Partner Steuerberater–Rechtsanwalt– Partnerschaftsgesellschaft  
13.08.2012
EDAG GmbH & Co. KGaA