VIRTUAL REALITY
DIE ÜBERWINDUNG DER WIRKLICHKEIT



Unsplashed background img 1

VIRTUAL REALITY - DIE ÜBERWINDUNG DER WIRKLICHKEIT
ODER: WIE DAGOBERT DUCK DIE ZUKUNFT VORHERSAH

Nach einem langen Arbeitstag einfach die Karibik besuchen? Zurück- und vorwärtsreisen durch die Geschichte? Leibhaftig eintauchen in Geister- und Fantasiewelten? Vor 15 Jahren im "Lustigen Taschenbuch": Dagobert Duck investiert in die neueste Erfindung von Daniel Düsentrieb. Eine Spezial-Brille für gestresste Entenhausener. Mit der Brille auf dem Schnabel wähnen sich jene nicht mehr länger in der langweiligen oder lärmenden Heimatstadt. Stattdessen erblicken die Entenhausener vor sich die idyllischen Strände der Südsee oder glauben, inmitten vom aufregenden Treiben des Wilden Westens zu stehen: "Autos werden zu Kutschen, Motorräder zu Pferden". Während manchen plötzlich der Alltag wieder Spaß macht, finden andere Entspannung. Leider befällt ein Computervirus die Brillen. Plötzlich tauchen Monster im Sichtfeld auf, wie etwa metergroße Schmetterlinge. Dagobert Duck streicht trotzdem weiterhin Gewinn ein, denn nun stehen die Jugendlichen Schlange, um in die abgefahrenen Horrorwelten einzutauchen.


VOM COMIC IN DIE WAHRE WELT

Eine eigenartige Idee von verrückten Comic-Zeichnern mit überschäumender Fantasie? Von wegen. Tatsächlich sind die Ideen der Comic-Zeichner heute tatsächlich Wirklichkeit. Denn seit 2016 werden sogenannte "VR-Brillen" (oder auch "Head-Mounted-Displays") frei verkauft; nicht mehr an Entenhausener sondern an menschliche Smartphone-Besitzer. Was die Brillen alles können, wo sie eingesetzt werden und wie sie funktionieren, erklären wir Dir jetzt.





Unsplashed background img 1

EIN SMARTPHONE UND ZWEI LINSEN

Ähnlich wie in Entenhausen werden die Virtual-Reality-Brillen einfach aufgesetzt. Als kleine Maschinen sind sie zwar etwas schwerer als normale Brillen, aber mithilfe eines Gummibands, das um den Kopf gewickelt wird, halten sie ganz leicht auf dem Kopf. Vorher hat man das Smartphone in die Brille geschoben. Wenn man dann durch die Brille blickt, sieht man eigentlich den Smartphone-Bildschirm. Aber das Seherlebnis ist ganz anders als sonst: Denn mit VR-Brillen wird das ganze Sichtfeld von der Bildfläche abgedeckt. Darüber hinaus sieht man alles dreidimensional und nicht mehr flach. Denn linkes und rechtes Auge bekommen leicht versetzte Bilder zu sehen. Drittens folgt das Display den Kopfbewegungen in alle Richtungen. Dann hast Du wirklich das Gefühl, in der Welt zu stehen, die Dir virtuell angezeigt wird. Du tauchst also ein in die Welt auf dem Smartphone-Bildschirm. Wo liegen die Einsatzmöglichkeiten dieser illusionistisch realen 3D-Welt?


FÜR MEDIZINER, KÜNSTLER UND DIE FREIZEIT

Sowohl für Arbeit als auch Freizeit tun sich mit der VR-Brille wunderbare neue Welten auf. So können etwa Medizinstudenten und Chirurgen den Körper erkunden, ohne ihn aufzuschneiden und sich so vor der Operation ein Bild von der Situation machen und sich an ihr üben.

Gleiches gilt etwa für Panzerfahrer und Piloten, die sich schon vor Start täuschend echt mit der Technik ihres Fahrzeugs vertraut machen können. Doch die VR-Brille ist vor allem für alle gedacht, die hin und wieder der vertrauten Welt entfliehen möchten – ganz wie im Entenhausener Beispiel.





Unsplashed background img 1

AUF DEN SPUREN VON NEIL ARMSTRONG UND FREDDY MERCURY ZUM GREIFEN NAH

Das geht dann so: Die passende App auf dem Smartphone geöffnet und schon läufst Du durch die Straßen von San Francisco oder Shanghai. Oder Du erkundest die Oberflächen von Mond und Mars. Das geht nämlich mit Google Earth. Danach spielst Du ein Videospiel, jagst etwa Geister oder Terroristen – aber vorsicht: Die Virtual Reality wirkt so real, dass man sich hier fürchterlich erschrecken kann, wenn plötzlich der Bösewicht wie leibhaftig neben einem steht. Wer keinen allzu empfindlichen Magen hat, der kann nach der Gespensterjagd eine Runde Achterbahn fahren. Zum Abschluss des Tages schaust Du Dir einen Film an. Etwa vom Konzert Deiner Lieblingsband. Da befindest Du Dich plötzlich zwischen dem Schlagzeuger und dem Gitarristen.

Ob Kinderfilm, Action- oder Horrorstreifen oder erotische Liebeskomödie – mit einer VR-Brille wirkt alles täuschend echt. Heute werden bekanntlich viele Filme direkt für das 3D-Erlebnis produziert. Läuft der Film nicht mehr in den Kinos, dann bald auf Deinem Smartphone.

Übrigens werden mittlerweile auch Kunstwerke für die Virtual Reality geschaffen. In einer Zeit, in der die Erzeugung von Atmosphären der heißeste Trend in der Kunstszene ist, kochen die Kritiken hier schon über.


FÜR DEN STARTER: DIE SAMSUNG GEAR VR

Alles was Du brauchst, ist ein gutes Smartphone und eine VR-Brille. Die SAMSUNG GEAR VR funktioniert perfekt mit den Smartphones von Samsung. Bei der neuesten Generationen hat man einen Controller, der für ein noch besseres Spielerlebnis sorgt.

VR-Brillen sind sehr leistungsstark und halten, was sie versprechen. Sie lassen sich recht einfach und teilweise überraschend kostengünstig besorgen. Außer eine: Die VR-Brille der Marke Dagobert-Duck wird nur in Entenhausen verkauft...

Autor: Leonard Palm


ANGEBOT VON PREISBOERSE24:

Derzeit erhalten Sie beim Kauf eines Samsung Galaxy S8 noch eine Ladestation, sowie eine 64GB Speicherkarte GRATIS dazu.

Preisbörse Fulda KG

Frankfurter Straße 45
36043 Fulda

Telefon: 0661 / 49 999 999
Telefax: 0661 / 49 999 900

E-Mail: info@preisboerse24.de
www.preisboerse24.de