SV Neuhof - FV Bad Vilbel 0:1 (0:1)

Keine Chancen, keine Tore - Neuhofer Nullnummer zum Auftakt

Fotos: Carina Jirsch - Ein Schuss aufs Tor genügte den Gästen aus Bad Vilbel, um drei Punkte aus Neuhof mitzunehmen.

07.09.2020 - Der SV Neuhof hat ein Erfolgserlebnis zum Saisonauftakt verpasst. In einer umkämpften aber qualitativ schwachen Hessenligapartie unterlag der SVN dem FV Bad Vilbel mit 0:1 (0:1). Bad Vilbel ging früh in der Partie in Führung und hatte im Anschluss gegen ungefährliche Neuhofer keine Mühe, den Sieg über die Runden zu bringen.  
  

Neuhofs Trainer Alexander Bär hatte schon angekündigt, dass es dauern werde, bis die völlig neu zusammengestellte Mannschaft sich gefunden hat. Damit sollte er recht behalten. Die fehlenden Automatismen waren auch im Spiel gegen den FV Bad Vilbel zu sehen. Bärs Mannschaft war zwar enorm engagiert, allerdings agierte sie auch extrem ideenlos und mit vielen Fehlpässen im Spielaufbau.
 
Da auch Bad Vilbel in Durchgang eins fußballerisch nicht überzeugen konnte, entwickelte sich eine sehr zerfahrene Partie ohne große Torchancen. Zum Leidwesen der Kalikicker gingen die Gäste aber mit der einzig echten Chance der ersten Halbzeit in Führung. Jeff Thielmann erzielte bereits nach sechs Minuten per Fernschuss das 1:0 für Bad Vilbel.
 

Bis Neuhof das erste Mal zum Abschluss kommen sollte, vergingen fast 20 Minuten. Der Distanzschuss von Steven Henning war allerdings kein Problem für Robin Orband im Vilbeler Tor. Danach ging bei beiden Mannschaften nach vorne nichts mehr, stattdessen gab es viele lange Bälle und Ungenauigkeiten im Passspiel. "Es war ein Spiel auf sehr schlechtem Hessenliga-Niveau", sagte auch Alexander Bär.
 
Symbolisch für die Qualität des Spiels war eine Szene zu Beginn des zweiten Durchgangs. Einen Freistoß aus halblinker Position drosch Vilbels Edi Kulas meterweit übers Neuhofer Tor, der SVN "revanchierte" sich im Gegenzug mit einer Flanke hinter den Kasten. Zwar war der SVN die aktivere zweier schwacher Mannschaften, echte Torgefahr blieb aber weiter aus. "Uns hat nach vorne einfach die Durchschlagskraft gefehlt, das hat sich bereits in den Testspielen angedeutet. So reicht es nicht für diese Liga", so Bär.
 

Allerdings gibt es auch Dinge, die ihn optimistisch stimmen. Seine Mannschaft stemmte sich mit allem, was sie hatte, gegen die Niederlage und in den nächsten Tagen und Wochen kehren einige Leistungsträger, die aus verschiedenen Gründen gefehlt hatten, wieder in die Mannschaft zurück. "Wir haben ein Spiel verloren und sind nicht abgestiegen. Der Einsatz und wie die Jungs füreinander gekämpft haben, hat mir gefallen. Den Rest erarbeiten wir uns mit der Zeit." (fh)



DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

SV Neuhof: Dogus Albayrak - Steven Henning, Sergio Sosa Perez, Marin Srsen, Edi Kulas, Amara Fofana, Josip Galic (43. Ilias Benazza), Roko Vrdoljak, Mike Weismantel, Stefan Klader, David Costa Sabate.

FV Bad Vilbel: Robin Orband - Rodrigo David Tiago, Hiroto Tochihara, Misaki Saso, Visar Gashi, Vuk Toskovic, Rayan Bouembe Youondjeu, Dominik Emmel, Niklas Biehrer, Vladimiros Safaridis, Jeff Thielmann.

Schiedsrichter: Florian Tesch.

Zuschauer: 170.

Tor: 0:1 Jeff Thielmann (6.) . +++