Osthessen Sport
Muss Christian Beikirch am Sonntag wieder sechs Mal hinter sich greifen? Archivfoto: Carina Jirsch

08.09.2017 - FUSSBALL

Kann der HSV seine Form halten?

„Wir haben keine Angst“ - Lehnerz II zu Gast in Johannesberg

Während der Hünfelder SV bereits am Samstagabend (18.30 Uhr) zu Gast beim Tabellenschlusslicht Neuhof ist, empfängt der RSV Petersberg am Sonntag (15 Uhr)Angstgegner Weidenhausen auf heimischen Geläuf. Am Johannesberg kommt es wieder einmal zu einem Derby: die Mannschaft von Jochen Maikranz und Max Lesser haben den TSV Lehnerz II zu Gast.


SV Neuhof – Hünfelder SV (Samstag, 18.30 Uhr)

Egal wie schlecht der SV Neuhof in die Saison gestartet ist, der HSV will sich nicht blenden lassen. „In erster Linie gucken wir auf uns. Unsere Aufgabe ist es gezielt und bedacht in das Spiel zu gehen“, erklärt HSV-Abteilungsleiter Mario Rohde. Zwar gewann der SV Neuhof das Testspiel gegen Hessenligist SV Flieden mit 2:1, dennoch unterlag man letzten Sonntag Aufsteiger Kaufungen mit 2:3. Der HSV hingegen lieferte in den letzten beiden Partien Glanzleistungen ab und gewann damit die letzten beiden Spiele souverän (6:1 gegen Bad Soden, 4:1 gegen Hessen Kassel II).

Für Mario Rohde aber kein Grund um abzuheben: „Wenn wir dort weitermachen, wo wir aufgehört haben, dann bin ich absolut zufrieden. Nur fünf Prozent weniger und wir gewinnen kein Spiel." Der HSV scheint also auf dem richtigen Weg zu sein: „So ein Auftreten wünsche ich mir in jedem Spiel und das sollte auch unser Anspruch sein.“ Gegen Neuhof weiterhin nicht dabei sein wird Niklas Wahl, hinter dem Einsatz von Tarek Belaabi steht noch ein Fragezeichen.


RSV Petersberg – SV „Adler“ Weidenhausen (Sonntag, 15 Uhr)

Insgesamt elf Gegentore kassierte der RSV Petersberg gegen den SV Weidenhausen letzte Saison und konnten selbst keins erzielen. Mit fünf Gegentoren wurde man aus dem Adlerhorst „rausgeworfen“ und auch zu Hause musste Torwart Christian Beikirch sechs Mal hinter sich greifen. „Die Qualität in der Offensive bei Weidenhausen ist enorm. Vor allem Jan Gerbig und Sören Gonnermann sind immer für ein Tor oder Tore gut“, erklärt Petersbergs Schlussmann. 28 Mal netzte Gerbig in der letzten Runde ein, 23 Mal war es Gonnermann, der für die Adler traf. „Nach der Niederlage gegen Mengsberg haben wir natürlich Druck, dass wir gegen Weidenhausen spielen, macht es nicht einfacher“, äußert sich Beikirch.

Schwierig ist auch die Personallage im Waidesgrund: Boris Aschenbrücker ist immer noch verletzt, Alexander Kilian und Kapitän Andreas Brzoza sind privat verhindert, Julian Elm ist angeschlagen und Kubilay Kücükler sitzt weiterhin seine Rot-Sperre ab – keine guten Voraussetzungen für den RSV. Denn Weidenhausen liegt auf Platz drei der Tabelle und Sören Gonnermann und Jan Gerbig, ja, die waren wieder in Torlaune. Acht Mal traf Gonnermann bis jetzt und Gerbig vier Mal. Das sind in der Summe mehr Tore als der RSV bis jetzt erzielen konnte.

SG Johannesberg – TSV Lehnerz II (Sonntag, 15 Uhr)

Aufsteiger Johannesberg ist der absolute Überflieger der Verbandsliga. Erst ein Spiel verloren die Schützlinge von Jochen Maikranz und Max Lesser und stehen damit, nicht unverdient, auf dem zweiten Tabellenplatz. Ihr nächster Gegner ist der TSV Lehnerz II und ihre Trainer, Sedat Gören, macht gleich klar: „Wir haben keine Angst.“ Denn anstatt Angst, habe die Gören-Elf Respekt vor den Johannesbergern. Momentan liegt der TSV auf Platz elf, der Start war eher durchwachsen. „Wir haben viele neue und junge Spieler, denen vor dem Tor noch die Gewisse Abgezocktheit fehlt“, erklärt Gören, der mittlerweile auch auf Kaan Say verzichten muss, der ein Auslandssemster macht.

Der TSV-Coach wünscht sich eine Mannschaft wie gegen Kaufungen, dort habe das Team die nötige Ordnung gehalten und bewiesen, dass man vor dem Tor kalt bleiben müsse. „Wir haben natürlich auch, wie im Spiel gegen CSC Kassel am vergangenen Wochenende, unser Lehrgeld gezahlt", betont Gören. Gegen Johannesberg müsse man nun auf das schnelle Umschaltspiel achten: „Meine Mannschaft ist aber immer noch am Lernen. Wir wissen, dass der Gegner stark und der Platz eng ist.“ (fvo)

Kommende Begegnungen

VERBANDSLIGA NORD
SV Weidenhausen  -:-  SG Bad Soden
TSV Mengsberg  -:-  SC Willingen
SSV Sand  -:-  SG Johannesberg
SV Kaufungen 07  -:-  CSC 03 Kassel
Hünfelder SV  -:-  FSV Dörnberg
TSV Lehnerz II  -:-  KSV Hessen KS II
TSV Rothwesten  -:-  1.FC Schwalmstadt
RSV 1919 Petersberg  -:-  SV Neuhof
Ligen

Tabelle:

Pl. Mannschaft Sp. Diff. Pkt.
1. SG Johannesberg SG Johannesberg 18 11 39
2. Hünfelder SV Hünfelder SV 16 25 37
3. SSV Sand SSV Sand 15 23 32
4. SV Weidenhausen SV Weidenhausen 17 11 31
5. CSC 03 Kassel CSC 03 Kassel 15 14 27
6. SV 07 Eschwege SV 07 Eschwege 16 15 24
7. TSV Lehnerz II TSV Lehnerz II 15 7 23
8. TSV Rothwesten TSV Rothwesten 15 5 23
9. SV Kaufungen 07 SV Kaufungen 07 17 -6 23
10. FSV Dörnberg FSV Dörnberg 18 -8 23
11. SC Willingen SC Willingen 16 3 22
12. SG Bad Soden SG Bad Soden 18 -2 22
13. 1.FC Schwalmstadt 1.FC Schwalmstadt 19 -6 21
14. SV Neuhof SV Neuhof 19 -11 21
15. KSV Hessen KS II KSV Hessen KS II 17 -21 14
16. RSV Petersberg RSV Petersberg 18 -20 11
17. TSV Mengsberg TSV Mengsberg 17 -40 6

Ergebnisse

1.FC Schwalmstadt1.FC Schwalmstadt 0:1 TSV MengsbergTSV Mengsberg
SV 07 EschwegeSV 07 Eschwege 0:0 Hünfelder SVHünfelder SV
SG Bad SodenSG Bad Soden 4:0 RSV PetersbergRSV Petersberg
SC WillingenSC Willingen 0:0 TSV Lehnerz IITSV Lehnerz II
SG JohannesbergSG Johannesberg 0:0 SV WeidenhausenSV Weidenhausen
SV NeuhofSV Neuhof 1:1 TSV RothwestenTSV Rothwesten
CSC 03 KasselCSC 03 Kassel 0:0 SSV SandSSV Sand
FSV DörnbergFSV Dörnberg 3:2 SV Kaufungen 07SV Kaufungen 07
Zum Spielplan

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön