Osthessen Sport
Das Bild täuscht: Florian Treske (rotes Trikot) und seine Offenbacher gerieten im Pokal nicht ins Straucheln Fotos: Hendrik Urbin

21.09.2017 - FUSSBALL

TSV Lehnerz - Kickers Offenbach 0:5 (0:3)

Pokal-Überraschung bleibt aus: Lehnerz gegen Offenbach chancenlos

Die erhoffte Überraschung im Hessenpokal blieb aus: Der TSV Lehnerz verlor am Mittwochabend im Achtelfinale gegen die Kickers Offenbach mit 0:5 (0:3) und schied aus dem Pokal aus. Der Regionalligist gab sich keine Blöße und sorgte schon im ersten Durchgang für die Entscheidung. Lehnerz hingegen zeigte eine enttäuschende Vorstellung.

Vor sechs Jahren hatte der TSV Lehnerz die Offenbacher kurz vor der Verlängerung, ehe ein Handelfmeter den Favoriten am Ende glücklich eine Runde weiterbrachte. Am Mittwochabend war von einer ähnlichen Spannung, oder gar Dramatik, nichts zu sehen. Die Hoffnung auf einen Coup im Pokal, dem 2.000 Zuschauer beiwohnten, war schon nach 13 Minuten passé.

Die Mannschaft von Trainer Oliver Reck nutzte zwei ihrer drei Gelegenheiten in der Anfangsphase, um einem Pokal-Krimi aus dem Weg zu gehen. Von Pokalstimmung war folglich keine Spur. Maik Vetter nutzte Youms Ausrutscher und schloss unhaltbar für Benedikt Kaiser, der im Pokal für Aykut Bayar zwischen die Pfosten durfte, ab (8.). Wenig später spielten Vetter und Ihab Darwiche Doppelpass und hebelten die Abwehr der Hausherren aus. Darwiche vollendete trocken – 2:0 (13.).

„Wir haben die Aufgaben, die wir bestellt bekommen haben, souverän gelöst“, sagte nach dem Spiel OFC-Trainer Oliver Reck und ergänzte: „Wir haben den Klassenunterschied geltend gemacht und heute sehr vieles richtig gemacht.“ Seine Offenbacher ließen von Beginn an keine Zweifel aufkommen, wer der Regionalligist und wer der Hessenligist ist. Etwas mehr hätten sich die Zuschauer von Lehnerz aber wohl dennoch erhofft.

Denn nach nur einer Minute rettete Niklas Odenwald bereits auf der Linie einen Schuss von Vetter. Möglichkeiten der Hausherren suchte man im ersten Abschnitt hingegen vergeblich. Strangl, Odenwald und Schaaf probierten sich aus der Distanz, alle Versuche blieben harmlose Annäherungen an das OFC-Tor. Harmlos war auch die Leistung des Hessenliga-Tabellenführers, der nicht annähernd an seine Vorstellungen in der Liga anknüpfen konnte. Vor der Pause sorgte Darwiche für den dritten Gäste-Trainer und die Entscheidung (24.).

Die Mannschaft von Marco Lohsse ließ zudem Aggressivität und Zweikampfstärke vermissen. Und so beschlich dem Zuschauer das Gefühl, die Lehnerzer würden sich zunehmend für die Partie am Samstag in Hadamar schonen. „Das Spiel hat schon Kraft gekostet auf diesem großen Feld“, entgegnete Marco Lohsse. Erst im zweiten Abschnitt, als die Offenbacher auch nicht mehr machten als nötig, präsentierten sich die Hausherren verbessert und hatten die eine oder andere Gelegenheit. Am Resultat änderte dies freilich nichts mehr.

Bitter für den TSV: Verteidiger Sebastian Bartel musste nach nur 20 Minuten verletzt vom Feld und wurde noch vor Ort von Physio Michael Franz am hinteren Oberschenkel behandelt. „Er hat muskuläre Probleme. Ich glaube nicht, dass er in Hadamar spielen kann“, sagte Lohsse über den Ausfall von Bartel. Mit zwei weiteren Treffer in der Schlussphase durch Serkan Firat (77.) und erneut Darwiche (90.) schraubte der OFC das Ergebnis in die Höhe.

Übrigens: Auch ohne Beteiligung von Borussia Fulda war der Traditionsklub präsent. Kurz vor dem Anpfiff entrollten eine Handvoll SCB-Fans im eigentlichen Fanblock ein Plakat mit der Aufschrift „TSV – Verpisst Euch aus unserem Stadion“. Der TSV Lehnerz wich für das Abendspiel in das Stadion der Stadt Fulda, der Heimat der Borussen, aus. (Tobias Herrling)


DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

TSV Lehnerz: Benedikt Kaiser – Antonio Bravo-Sanchez (69. Pierre Mistretta), Niklas Odenwald, Patrick Schaaf, Jan-Niklas Jordan, Kemal Sarvan, Sebastian Sonnenberger, Sebastian Bartel (23. David Wollny), Marius Strangl, Marcel Trägler, Yu Shin Youm (59. Julian Pecks).

Kickers Offenbach: Daniel Endres – Maik Vetter (67. Niklas Hecht-Zerpel), Dren Hodja, Serkan Firat, Alexandros Theodosiadis (34. Dennis Schulte), Stefano Maier, Florian Treske, Serkan Göcer (77. Marco Rapp), Jan Hendrik Marx, Ihab Darwiche, Benjamin Kirchhoff.

Schiedsrichter: Patrick Glaser (Wiesbaden).

Zuschauer: 2.000.

Tore: 0:1 Maik Vetter (9.), 0:2 Ihab Darwiche (13.), 0:3 Ihab Darwiche (24.), 0:4 Serkan Firat (77.), 0:5 Ihab Darwiche (90.). +++

Kommende Begegnungen

Keine Begegnungen in den kommenden 7 Tagen.
Ligen

Ergebnisse

Zum Spielplan

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön