Osthessen Sport
Jürgen Wiegand aus dem steinbacher Führungsteam (m.) neben Spielertrainer Petr Paliatka Archivbild: Bernd Vogt

05.10.2017 - FUSSBALL

Mehr als nur Personalsorgen

Platzt beim SV Steinbach in Waldgirmes endlich der Knoten?

Ja, es war wahrhaftig ein rabenschwarzer Doppelspieltag für den SV Steinbach. Erst verlor man das Derby gegen den SV Flieden und dann scheiterte man, trotz ordentlicher Leistung, an Aufsteiger Ginsheim. Am Samstag (15 Uhr) muss der SV Steinbach zum nächsten Liga-Neuling: Es geht nach Waldgirmes.

Der SC Waldgirmes wurde von vielen Trainern in der Hessenliga als stärkster Aufsteiger eingestuft. Und der SC wird seiner Rolle bislang auch gerecht. 2:0 gewann man gegen den SC Borussia Fulda und konnte jeweils einen Zähler aus den Spielen gegen Watzenborn-Steinberg und Bayern Alzenau mitnehmen. „Waldgirmes hat am Dienstag gegen Alzenau gezeigt, was sie drauf haben. Es wird sehr schwer“, so Jürgen Wiegand aus dem Steinbacher Führungsteam.

Der SVS steckt tiefer als gedacht im Tabellenkeller fest. Nur fünf Punkte hat die Mannschaft von Petr Paliatka auf ihrem Konto. Zum Vergleich: die Nichtabstiegsränge liegen acht Punkte entfernt. Doch nicht nur das beschäftigt die Schwarz-Weißen. Ihnen gehen die Leute aus.

Mit nur zwei Ersatzspielen, Max Schäfer und Sascha Schleinig, ging es nach Ginsheim. Nicht mit dabei waren Sasa Dimitrijevic (Rippenprellung), Trainer Paliatka selbst, Kapitän und Abwehrchef Steffen Trabert (gesperrt) sowie Tom Wiegand. Zu guter Letzt wurde Petr Kvaca in der 64. Minute wegen eine Muskelzerrung ausgewechselt. „Bis auf Steffen fallen alle genannten Spieler auch am Samstag aus“, so Wiegand.

Es scheint, als schlage nun die Stunde von Steinbachs Neuzugängen Pascal Manss und Max Schäfer. „Beide haben ein enormes Potential. Vor allem Pascal hat mit seiner Technik und Schnelligkeit die Offensive bereichert. Max Schäfer im Gegenzug die Defensive“, so Wiegand, der ebenso die Wichtigkeit von Sascha Schleinig hervor hebt, der am Samstag wohl wieder im Kader steht.  Für den SVS gilt am Samstag nun folgendes: „Wenig zulassen, Konter vermeiden und der Vorwärtsbewegung mehr Chancen rausspielen. Wir dürfen uns nicht aufgeben.“ (fvo) +++

Ligen

Tabelle:

Pl. Mannschaft Sp. Diff. Pkt.
1. FC Bayern Alzenau FC Bayern Alzenau 0 0 0
1. FC Eddersheim FC Eddersheim 0 0 0
1. FC Ederbergland FC Ederbergland 0 0 0
1. FC Gießen FC Gießen 0 0 0
1. FSC Lohfelden FSC Lohfelden 0 0 0
1. FV Bad Vilbel FV Bad Vilbel 0 0 0
1. Hünfelder SV Hünfelder SV 0 0 0
1. KSV Baunatal KSV Baunatal 0 0 0
1. KSV Hessen Kassel KSV Hessen Kassel 0 0 0
1. SC  Waldgirmes SC Waldgirmes 0 0 0
1. SC Vikt. Griesheim SC Vikt. Griesheim 0 0 0
1. SG Barockstadt Fulda-Lehnerz SG Barockstadt Fulda-Lehnerz 0 0 0
1. SV Buchonia Flieden SV Buchonia Flieden 0 0 0
1. SV Rot-Weiss Hadamar SV Rot-Weiss Hadamar 0 0 0
1. Spvgg.Neu-Isenburg Spvgg.Neu-Isenburg 0 0 0
1. Türk Gücü Friedberg Türk Gücü Friedberg 0 0 0
1. VFB Ginsheim VFB Ginsheim 0 0 0

Ergebnisse

Zum Spielplan

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön