Osthessen Sport
Jubelkreis der Damen der HSG Großenlüder/Hainzell nach dem Sieg über Waldhessen Fotos: Carina Jirsch

09.10.2017 - HANDBALL

HSG Großenlüder/H. - FSG Waldhessen 35:20

Damen aus Großenlüder/Hainzell problemlos zum dritten Sieg

Viertes Spiel, dritter Sieg: Die Landesliga-Damen der HSG Großenlüder/Hainzell setzten ihren Lauf auch im kleinen Derby gegen die FSG Waldhessen fort. Am Sonntagnachmittag setzten sich die Damen von Trainer Sebastian Hüttenmüller klar mit 35:20 (15:10) durch und bleiben mit 6:2-Punkten auf Rang drei der Tabelle.

Von einem Start-Ziel-Sieg sprach HSG-Trainer Sebastian Hüttenmüller. "Es war ein ungefährdeter Erfolg, wir haben frühzeitig alles klar gemacht", sagte Hüttenmüller über die klare Geschichte in heimischer Halle. Nachdem die Gäste die Anfangsphase noch ausgeglichen gestalten konnten (4:4), setzten die Gastgeberinnen mit einem 5:0-Lauf den Grundstein für den Sieg und enteilten auf 9:4. Dieser Vorsprung blieb bis zu Pause bestehen, mit 15:10 ging es in die Kabinen.

Und nach dem Seitenwechsel legte die HSG Tor um Tor nach. Aus einer soliden Abwehr liefen die Großenlüderinnen viele Gegenstöße, aber auch aus dem gebundenen Spiel war die HSG immer wieder erfolgreich. Über 17:11, 21:11 wuchs der Vorsprung beim 27:14 erstmals auf 13 Treffer. Die Gastgeberinnen legten aber weiter nach und bauten die Führung gegen personell geschwächte Gäste am Ende auf 15 Treffer aus. Letztlich stand ein überdeutliches 35:20 für Großenlüder/Hainzell auf der Anzeigetafel. (the)


DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

HSG Großenlüder/Hainzell: Carolin Greulich, Katharina Hölzinger - Miriam Schmitt (9/7), Marie-Sophie Weitzel (1), Sofia Hornung (1), Malin Lehmann (2), Lena Greb, Luca Klitsch (8), Juliane Kums (4), Eugenia Wertmüller (1), Theresa Reith (1), Laura Hölzinger (4/2), Margitta Gering (4).

FSG Waldhessen: Stefanie Dehnhardt, Laura Weidemann - Janina Reimuth, Nika Rollmann (2), Johanna Drewer (1), Marina Denk (1), Anette Lusky (10/5), Alina Hollstein (1), Simone Larsen Poulsen (2), Stefanie Krestel (3).

Schiedsrichter: Thomas Lange/Gerd Schotte.

Zuschauer: 70.

Zeitstrafen: 4:6 (Schmitt, 2x Reith, L. Hölzinger - Rollmann, 2x Denk, Lusky, 2x Poulsen).

Spielfilm: 1:0, 4:2, 4:4, 9:4, 13:4, 13:7, 15:10 (Halbzeit), 17:11, 21:11, 24:12, 27:14, 30:15, 32:18, 35:20 (Endstand). +++

HSG-Trainer Sebastian Hüttenmüller

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön