Osthessen Sport
Doppelpacker: Marcel Trägler (links) steuerte zwei Treffer zum Sieg der Lehnerzer bei Archivfoto: Hendrik Urbin

11.10.2017 - FUSSBALL

RW Frankfurt - TSV Lehnerz 1:3 (1:1)

Im Stile einer Spitzenmannschaft: Frankfurt spielt, aber Lehnerz trifft

Nächster Sieg für den TSV Lehnerz: Am Dienstagabend siegte der Hessenliga-Spitzenreiter im Nachholspiel bei Rot-Weiss Frankfurt mit 3:1 (1:1). Die Gäste zeigten sich dabei von ihrer effektiven Seite und holten aus ihren Chancen das Optimum heraus, während die Hausherren mit ihren Möglichkeiten fahrlässig umgingen.

In der Schlussphase nutzte TSV-Kapitän einen Fehler von Frankfurts Schlussmann Marco Kapias, um die Entscheidung zu besorgen (86.). Mit dem vierten zwingenden Torschuss erzielten die Gäste ihren dritten Treffer und behielten beim Tabellenvorletzten dank ihrer Effektivität die Oberhand. Mehr vom Spiel aber hatten die Hausherren und Mirkan Kara hatte nach Vorlage von Christian Pospischil die große Möglichkeit, auszugleichen - Aykut Bayar aber parierte glänzend (72.). "Aykut hat uns vor dem Ausgleich bewahrt, dann wäre das Spiel vielleicht anders verlaufen", sagte Trainer Marco Lohsse nach dem Spiel.

Wesentlich kaltschnäuziger vor dem Tor zeigte sich dagegen die seine Mannschaft. Schon mit dem ersten Schuss aufs Tor durfte der Spitzenreiter jubeln. Marcel Trägler versenkte das Leder mit einer Direktabnahme im rechten unteren Eck und sorgte für einen Start nach Maß (5.). "Kurz darauf haben wir das zweite Tor verpasst, dann wäre das Spiel ruhiger verlaufen", glaubt Lohsse, nachdem erneut Trägler eine Möglichkeit verpasste. In der Folge aber nahmen die Hausherren am Brentanobad das Heft in die Hand und erspielten sich einige gute Möglichkeiten. Die beste von ihnen klatschte ans Gebälk: Kara busgierte einen Eckball von Jan Fießer per Kopf an die Latte (25.).

Zuvor lupfte Frankfurts Henok Teklan über das Tor (21.) und Lehnerz' Antonio Bravo Sanchez scheiterte an Kapias (22.). Nach einer halben Stunde aber traf Kara zum verdienten Ausgleich. In die Tiefe geschickt, blieb Kara vor Aykut Bayar eiskalt und netzte zum 1:1 ein (28.). Mit dem gerechten Unentschieden ging es in die Kabine - aus der der TSV erneut besser kam. "Wir haben Kemal Sarvan aus dem Sturm ins Zentrum gezogen, um mehr Zugriff zu bekommen", sagte Lohsse über seine Änderungen zur Halbzeit.

Denn wieder war es Marcel Trägler, der nur wenige Minuten nach dem Anpfiff traf. Aus gut und gerne 20 Metern hämmerte Lehnerz' Nummer 45 den Ball in den Winkel - 2:1 (48.). So hatten die Hausherren zwar nach wie vor mehr Anteile, die Gäste aber legten ihren Fokus auch auf die Defensive. "Frankfurt hat das gut gemacht. Wir haben sie spielen lassen und wollten sicher stehen. Das ist uns gelungen", freut sich Lohsse. Wütend rannten die Frankfurter in der Folge unter den Augen von Ex-Nationalspieler Mario Basler, der angeblich das Traineramt übernehmen soll, an. Lehnerz, das mit Trägler und Nikola Milankovic seine stärksten Akteure hatte, aber überstand die Powerplay-Phase der rot-weissen und legte durch Kapitän Schaaf noch den dritten Treffer nach. (the)


DIE STATISTIK ZUM SPIEL:


SG Rot-Weiss Frankfurt: Marco Kapias - Batuhan Özyürek, Damir Topcagic, Luca Scholten (54. Zie Moussa), Zeki Ech Chad, Christian Pospischil, Henok Teklab, Jan Fießer, Mirkan Kara, Tetsu Horiuchi, Ibrahim Cigdem (59. Ilias Becker).

TSV Lehnerz: Aykut Bayar - Julian Pecks, Nikola Milankovic, Sebastian Sonnenberger, Antonio Bravo-Sanchez (79. Pierre Mistretta), Kemal Sarvan, Marius Strangl (90. Nikola Milenkovski), Niklas Odenwald, Patrick Schaaf, Yu Shin Youm, Marcel Trägler (84. David Wollny).

Schiedsrichter: Adrian Kokott (Ludwigshafen).

Zuschauer: 200.

Tore: 0:1 Marcel Trägler (5.), 1:1 Mirkan Kara (28.), 1:2 Marcel Trägler (48.), 1:3 Patrick Schaaf (85.). +++

Die Hessenliga wird präsentiert von ...

Kommende Begegnungen

HESSENLIGA
SC Borussia Fulda  -:-  SC Hessen Dreieich
SV Steinbach  -:-  Teut. Watzenb.-Stbg.
FC Ederbergland  -:-  TSV Lehnerz
Ligen

Tabelle:

Pl. Mannschaft Sp. Diff. Pkt.
1. SC Hessen Dreieich SC Hessen Dreieich 20 40 45
2. SC Waldgirmes SC Waldgirmes 21 15 42
3. TSV Lehnerz TSV Lehnerz 19 23 41
4. FC Bayern Alzenau FC Bayern Alzenau 19 16 36
5. Teut. Watzenb.-Stbg. Teut. Watzenb.-Stbg. 19 23 34
6. KSV Baunatal KSV Baunatal 20 7 31
7. SV Rot-Weiss Hadamar SV Rot-Weiss Hadamar 19 16 29
8. SV Buchonia Flieden SV Buchonia Flieden 21 -5 28
9. SC Borussia Fulda SC Borussia Fulda 18 8 26
10. FSC Lohfelden FSC Lohfelden 19 -2 26
11. VFB Ginsheim VFB Ginsheim 20 -5 25
12. Spvgg.Neu-Isenburg Spvgg.Neu-Isenburg 18 -5 21
13. SC Vikt. Griesheim SC Vikt. Griesheim 20 -11 21
14. FC Ederbergland FC Ederbergland 18 -29 16
15. SG Rotweiss Ffm SG Rotweiss Ffm 21 -21 15
16. SV Steinbach SV Steinbach 18 -34 11
17. OSC Vellmar OSC Vellmar 20 -36 10

Ergebnisse

SG Rotweiss FfmSG Rotweiss Ffm 1:5 SC WaldgirmesSC Waldgirmes
VFB GinsheimVFB Ginsheim 5:2 SV Buchonia FliedenSV Buchonia Flieden
OSC VellmarOSC Vellmar -:- SV SteinbachSV Steinbach
Teut. Watzenb.-Stbg.Teut. Watzenb.-Stbg. 2:0 SC Hessen DreieichSC Hessen Dreieich
Spvgg.Neu-IsenburgSpvgg.Neu-Isenburg -:- SC Borussia FuldaSC Borussia Fulda
Zum Spielplan

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön