Osthessen Sport
Foto: privat

11.01.2018 - KAMPFSPORT

Kali Fighting Group des TSV Wölfershausen

Defence Lab kultiviert Instinkte zur Selbstverteidigung

Attacken in der Öffentlichkeit auch mit Waffen nehmen ständig zu. Das Angriffsverhalten hat sich verändert und die Hemmschwelle zur Gewalt ist gesunken. Nun gibt es sehr viele Kampfsportarten, die man aber meist sehr lange trainieren muss, um sich im Ernstfall zu verteidigen. Defence Lab baut sehr strukturiert auf das natürliche Kampfverhalten auf, so die Kali Fighting Group des TSV Wölfershausen in ihrer Pressemitteilung.

Die Methode kultiviert natürliche Instinkte und Reflexe und ist damit verhältnismäßig schnell zu lernen. Angriffe von mehreren Seiten und Angreifern werden ständig in das Training mit eingebunden. Natürliche Schutzverhalten werden in aktives Abwehrverhalten gewandelt.

Vorrangig wird im Training das Programm ,,DNA (Defence iN Attack) Fight Science“ unterrichtet, welches sich auf die Entwicklung funktionaler Lösungen für gewalttätige Auseinandersetzungen konzentriert. Respektvoller Umgang und Training auf Augenhöhe sind Bestandteil der Trainingsphilosophie. Defence Lab ist für jedes Alter und jeden Menschen geeignet. Das Training startet am 01.02.2018 um 19.00 Uhr in der Turnhalle der Grundschule in Wölfershausen.
Fragen und Infos unter der Mobilrufnummer 0176 43972672 oder einfach zum Training kommen und mitmachen, so der Verein in seiner Pressemitteilung. +++

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön