Osthessen Sport
Wollen bis zum Schluss alles für die Borussia geben: Dennis Müller (l.) und Markus Gröger (r.) Montage: Nicole Funke

17.05.2018 - FUSSBALL

Borussen bis zum Schluss

Dennis Müller und Markus Gröger verteilen keine Geschenke

Dass das letzte Stadtderby in der Hessenliga zwischen dem SC Borussia Fulda und dem TSV Lehnerz eine Menge Brisanz mit sich bringt, ist ohnehin klar. Denn nicht nur die Spieler des TSV Lehnerz, sondern auch einige der Borussia haben die Chance, in der nächsten Saison Regionalliga zu spielen. Vorausgesetzt, der TSV bestreitet die sehr wahrscheinlichen Aufstiegsspiele erfolgreich. 

Eintüten können die Lehnerzer die Relegation nun, man kann fast schon sagen ausgerechnet, gegen den künftigen Partner. Von vorneherein geschlagen geben werden sich die Borussen, die zukünftig Barockstädter sein werden, definitiv nicht - selbst wenn es die Chance auf den Aufstieg in die Regionalliga verhindern sollte. Das machen Dennis Müller und Markus Gröger deutlich.

„Solange wir für Borussia Fulda spielen, wollen wir auch jedes Spiel gewinnen“, so Gröger und Müller, die beide mit zur SG Barockstadt gehen, unisono. „Wir sprechen dabei auch für die ganze Mannschaft. Und dass der SC Borussia Fulda weiterhin will, zeigten sie in den vergangenen Wochen. „Wir haben nicht ohne Grund sieben Spiele in Folge gewonnen“, so Flügelspieler Müller.

Eine vollbesetzte Tribüne beim Hessenliga-Derby im ...Archivbild: Christian P. Stadtfeld

Borussias Markus Gröger (r.) und Lehnerz' ...Archivbild: Frank Hau

In Zukunft werden sich einige Spieler ...Archivbilder (3) : Hendrik Urbin

Eine gar freiwillige Niederlage, wie manch Beobachter der Fußball-Szene munkelt, gegen die „noch“ Kontrahenten vom Galgengraben ist für beide ausgeschlossen. „Selbst wenn wir das Spiel am Samstag gewinnen, hätte Lehnerz immer noch die Chance, die Relegation durch einen Sieg gegen Lohfelden klar zu machen“, verdeutlicht Müller die Ausgangslage.

Wenn die Borussia und Lehnerz sich am Samstag das letzte Mal in der Geschichte als Gegner gegenüberstehen, dann begegnen sich auch zukünftige Mannschaftskameraden. Denn in knapp vier Wochen schwitzen Markus Gröger, Dennis Müller und Co. zusammen mit Patrick Schaf und Jan-Niklas Jordan in der Vorbereitung - ob für die Regionalliga, oder eben nicht.

Getrennte Fanblöcke: auch das wird bald ...

...und dem SC Borussia Fulda wird ...

Henry Lesser (l.) und Marco Lohsse ...Grafik: Janina Hohmann

Aber ist es nicht ein komisches Gefühl, wenn man immer gegeneinander und nun miteinander spielt? Markus Gröger bringt es auf den Punkt: „Ich glaube, es wird schon eine Umstellung. Immerhin haben wir immer gegeneinander und nicht miteinander gespielt.“ Dennoch sieht Gröger in der SG Barockstadt enormes Potential, weswegen sich der Innenverteidiger auch für die neue Spielgemeinschaft entschieden hat: „Man kennt sich und ich glaube, dass ein gutes Mannschaftsgefüge geben wird. Ich sehe ein enormes Potential, gerade auch für die Region.“

Und auch Dennis Müller geht den Weg mit der SG Barockstadt und teilt Grögers Meinung: „Es ist ja nicht so, als würde man sich beim Weggehen nicht Hallo sagen. Wir verstehen uns alle und warum sollte man die Chance nicht nutzen. Als Fußballer willst du sowieso immer so hoch wie möglich spielen.“

Doch bevor es soweit ist und aus dem SC Borussia Fulda und dem TSV Lehnerz die SG Barockstadt Fulda Lehnerz wird, steht wohl das brisanteste Spiel der gesamten Hessenliga-Saison an. Für Markus Gröger und Dennis Müller aber ist klar: „Solange wir für Borussia spielen, wollen wir jedes Spiel gewinnen.“ Auch wenn der künftige Partner dadurch einen kleinen Rückschlag bekommen würde. (fvo) +++

Ligen

Tabelle:

Pl. Mannschaft Sp. Diff. Pkt.
1. FC Gießen FC Gießen 20 55 53
2. FC Bayern Alzenau FC Bayern Alzenau 20 29 45
3. KSV Hessen Kassel KSV Hessen Kassel 20 24 38
4. SV Rot-Weiss Hadamar SV Rot-Weiss Hadamar 20 17 35
5. SC  Waldgirmes SC Waldgirmes 20 6 33
6. SG Barockstadt Fulda-Lehnerz SG Barockstadt Fulda-Lehnerz 20 12 32
7. KSV Baunatal KSV Baunatal 20 1 32
8. VFB Ginsheim VFB Ginsheim 20 -15 24
9. FC Eddersheim FC Eddersheim 20 -11 24
10. SC Vikt. Griesheim SC Vikt. Griesheim 20 -18 24
11. FV Bad Vilbel FV Bad Vilbel 20 2 23
12. Türk Gücü Friedberg Türk Gücü Friedberg 19 1 23
13. FSC Lohfelden FSC Lohfelden 20 -5 21
14. Hünfelder SV Hünfelder SV 20 -28 17
15. SV Buchonia Flieden SV Buchonia Flieden 19 -13 16
16. Spvgg.Neu-Isenburg Spvgg.Neu-Isenburg 19 -21 16
17. FC Ederbergland FC Ederbergland 19 -36 14

Ergebnisse

FV Bad VilbelFV Bad Vilbel 5:0 VFB GinsheimVFB Ginsheim
SV Buchonia FliedenSV Buchonia Flieden 5:2 FC EddersheimFC Eddersheim
KSV Hessen KasselKSV Hessen Kassel 4:0 Hünfelder SVHünfelder SV
SC WaldgirmesSC  Waldgirmes 1:0 FSC LohfeldenFSC Lohfelden
SC Vikt. GriesheimSC Vikt. Griesheim 2:2 FC Bayern AlzenauFC Bayern Alzenau
SV Rot-Weiss HadamarSV Rot-Weiss Hadamar 4:1 KSV BaunatalKSV Baunatal
SG Barockstadt Fulda-LehnerzSG Barockstadt Fulda-Lehnerz 1:2 FC GießenFC Gießen
Spvgg.Neu-IsenburgSpvgg.Neu-Isenburg 0:1 FC EderberglandFC Ederbergland
Zum Spielplan

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön