Osthessen Sport
Die SG Schlitzerland feierte im Juni die Rückkehr in die Gruppenliga über die Relegation Archivfotos: Carina Jirsch

12.07.2018 - SCHLITZ

Das Team ist neu in der Gruppenliga (2)

Simon Grosch: "Wir haben uns spielerisch weiterentwickelt"

Vier Mannschaften schafften dieses Jahr den Sprung in die Gruppenliga. Ganz nach dem Motto „Eine neue Liga ist wie ein neues Leben“ bereitet sich das Quartett auf den Saisonstart am Sonntag, den 29. Juli, vor. Worauf sie den Schwerpunkt legen und was sich in der neuen Liga alles ändert erfahren Sie bei ON|Sport. Weiter geht es mit der SG Schlitzerland.

Seit Anfang Juli befindet sich die SG Schlitzerland in der Vorbereitung auf die neue Gruppenliga-Saison. „Wir hatten eine kurze Pause wegen der Relegation. Ich denke, wir haben nicht viel an Fitness verloren“, sieht Trainer Simon Grosch das Positive an der durch die Relegation bedingten kurzen Pause. So hat sich Grosch vorgenommen, mehrere Systeme einzustudieren, damit die Spieler unter Umständen auch während des Spiels reagieren können.

Das Saisonziel beim Aufsteiger ist klar: Nach der Rückkehr in die Gruppenliga zählt nur der Klassenerhalt. Dafür will Grosch auch aus der Abstiegssaison lernen, als die Schlitzerländer in einen Negativlauf gerieten, der am Ende den Abgang in die Kreisoberliga bedeutete. Seine Mannschaft sieht Grosch gerüstet, sieht die Gruppenliga dieses Jahr jedoch als sehr stark an: „Es gibt keine schlechte Mannschaft. Wir haben uns in der Kreisoberliga spielerisch weiterentwickelt. Wir müssen jede Woche an unsere absolute Grenze gehen, das traue ich uns zu“.

Trainer Simon Grosch (links) kann ...

Ein weiterer Grund, in der Vorbereitung mehrere Systeme einzustudieren, ist die geänderte Ausgangslage in den Spielen. „In der Kreisoberliga haben wir unser Spiel gespielt, jetzt müssen wir uns auf die Gegner einstellen“, sagt Grosch, der auch aus diesem Grund die Defensive weiter stabilisieren möchte. Bereits in der vergangenen Saison stellte die SG Schlitzerland mit nur 26 Gegentoren die zweitbeste Abwehr der Liga. Grosch erwartet, dass die Mannschaften wesentlich früher attackieren als einige in der Kreisoberliga, zudem werde das Tempo höher sein. „Die Gruppenligisten sind auf jeder Position gut besetzt. Wir werden noch mehr über den Teamgeist kommen müssen“, fordert Grosch.

Der Aufsteiger hat keine Abgänge zu verzeichnen, der Kader der SG Schlitzerland bleibt komplett zusammen. Einzig Andre Steuber kommt neu hinzu. Der 21-Jährige pausierte zuletzt, schnürte davor für Germania Müs die Fußballschuhe. Die Jugend durchlief er komplett in Schlitz. „Die Mannschaft ist reifer geworden und ist in einem guten Fußballer-Alter. Vor zwei Jahren haben wir gezeigt, dass wir mithalten können“, so Grosch, der daher auch keinen Grund für Veränderungen im Kader sah. (Tino Weingarten) +++

Ligen

Tabelle:

Pl. Mannschaft Sp. Diff. Pkt.
1. FSV Thalau FSV Thalau 0 0 0
1. FT Fulda FT Fulda 0 0 0
1. RSV Petersberg RSV Petersberg 0 0 0
1. SG Bad Soden SG Bad Soden 0 0 0
1. SG Bronnzell SG Bronnzell 0 0 0
1. SG Ehrenberg SG Ehrenberg 0 0 0
1. SG Elters/Eckwb/Schwb SG Elters/Eckwb/Schwb 0 0 0
1. SG Festspielst./SpVgg HEF SG Festspielst./SpVgg HEF 0 0 0
1. SG Kerzell SG Kerzell 0 0 0
1. SG Oberzell/Züntersbach SG Oberzell/Züntersbach 0 0 0
1. SG Schlitzerland SG Schlitzerland 0 0 0
1. SG Schlüchtern/Elm SG Schlüchtern/Elm 0 0 0
1. SV Großenlüder SV Großenlüder 0 0 0
1. Spvgg. Hosenfeld Spvgg. Hosenfeld 0 0 0
1. TSV Künzell TSV Künzell 0 0 0
1. TSV Rothemann TSV Rothemann 0 0 0

Ergebnisse

Zum Spielplan

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön