Osthessen Sport
Bogdan Cojocaru (l.), Emmanuel Crawford (Nummer 17) und Trainer Roman Prokopenko bejubeln den 3:1-Sieg Fotos: Jonas Wenzel (Yowe)

11.08.2018 - PETERSBERG

RSV Petersberg - SG Festspielstadt 1:3 (1:2)

Feurige Festspielstädter schlagen antriebslose Petersberger

Zwei Aufsteiger, zwei Spiele, zwei Niederlagen: der Saisonstart des RSV Petersberg ist hinüber. Gegen die SG Festspielstadt/Spvgg. Hersfeld verlor der Verbandsliga-Absteiger am Freitagabend mit 1:3 (1:2). Bereits im ersten Saisonspiel gegen die SG Schlitzerland, ebenfalls Aufsteiger, ging der RSV als Verlierer vom Platz.

Für die SG Festspielstadt/Spvgg. Hersfeld war es hingegen der zweite Sieg in Folge. Bereits gegen den TSV Künzell konnte sich die Mannschaft von Roman Prokopenko mit 1:0 durchsetzen. Den Grundstein für den zweiten Sieg in Folge legte die SG bereits mit ihrem ersten Angriff. Adrian May bediente Bogan Corojacu, der den Ball im zweiten Versuch im Petersberg Netz zappeln ließ (4.). Noch in der ersten Hälfte erhöhten die Gäste durch Emmanuel Crawford auf 2:1 (23.).

Hat allen Grund zu lachen: SG ...

Prokopenkos Gegenüber, Jürgen Krawczyk, ist hingegen ...

Kurz zuvor hatte der RSV durch Boris Aschenbrücker den Ausgleich erzielt (19.), doch die Festspielstädter sollten von ihrem Chancenplus profitieren. Besonders durch Konter konnte die Mannschaft von Prokopenko immer wieder entscheidende Nadelstiche setzen. So konnte RSV-Keeper Stefan Labendsch nach einer Volleyannahme von Crawford entscheidend klären (34.) und auch Dominik Ölschläger scheiterte am aufmerksamen Schlussmann (84.). Doch das Spiel schien für Labendsch nach einer guten Viertelstunde bereits beendet. SG-Stürmer Corojacus Fuß und Labendschs Kopf kollidierten (16.). Mit einem Pflaster an der Schläfe ging es für ihn aber weiter.

Weiter nach vorne ging es auch für die Prokopenko-Elf. „Die Jungs haben heute eine super Laufleistung gezeigt und damit bewiesen, dass sie auch in der Gruppenliga läuferisch mithalten können“, so Roman Prokopenko nach dem Spiel, der ebenfalls von der Defensivleistung seiner Mannschaft angetan war, „der Platz war groß, aber die Abwehr hat gut gestanden, das hat Kraft gekostete. Im Endeffekt haben alle Spieler am Platz verteidigt.“

Und genau durch diese „Bollwerk“ kamen die Petersberger nicht an. „Der Gegner war heute besser“, gibt der erfahrene RSV-Coach Jürgen Krawczyk zu, „wir haben im Angriff keine Geschwindigkeit und Durchsetzungskraft.“ In Durchgang zwei konnte der RSV Petersberg nicht einen Torschuss verzeichnen. Die Durchsetzungskraft machte sich hingegen auf der Seite der Gäste bemerkbar.

Nach mehreren gescheiterten Kontern war es der eingewechselte Lahbib El Ouariachi, der für den Aufsteiger auf der Festspielstadt zum langersehnten 3:1 traf (85.). „Ich finde, das Ergebnis war in der Höhe verdient, dennoch hätten wir noch ein Tor machen müssen“, so Prokopenko.

Während die Gäste nun die volle Ausbeute aus zwei Spielen auf ihrem Konto haben, steht beim RSV Petersberg eine null - null Punkte. „Wir haben uns das in Schlitzerland schon anders vorgestellt. Die Jungs sind verunsichert und brauchen dringend ein Erfolgserlebnis“, erklärte Jürgen Krawczyk abschließend. (fvo)

DIE STATISTIK ZUM SPIEL: 

SV Petersberg: Stefan Labendsch - Alexander Kilian, Marc Aschenbrücker, Florian Bott Tim Ströder, Adrian Bleuel (33. Jannes Ehresmann), Mark Lindiger (77. Paul Reinhard), Kubilay Kücükler, Adrian von Paztka,- Lipinski, Patrick Stupp (46. Markus Schlotzhauer), Boris Aschenbrücker.

SG Festspielstadt: Fabian Brunner - Bojan Kostadinov (89. Jonas Seitz), Daniel Pfalzgraf, Andreas Rakk, Philipp Prokopenko (64. Dominik Ölschläger), Tim Emmerich, Bogdan Cojocaru, Emmanuel Crawford (77. Lahbib El Ouariachi), Lars Schlensorg, Lukas Müller-Siebert, Adrian May. 

Zuschauer: 100.

Schiedsrichter: Leonard Plutz (Burghaun).

Tore: 0:1 Bogdan Cojocaru (4.), 1:1 Boris Aschenbrücker (19.), 1:2 Emmanuel Crawford (23.), 1:3 Lahbib El Ouariachi (85.).


Gelb-rote Karte: Marc Aschenbrücker (90. + 3., RSV Petersberg, meckern)+++

Ligen

Tabelle:

Pl. Mannschaft Sp. Diff. Pkt.
1. SG Bad Soden SG Bad Soden 22 68 54
2. SG Ehrenberg SG Ehrenberg 21 22 40
3. FSV Thalau FSV Thalau 21 23 39
4. SG Elters/Eckwb/Schwb SG Elters/Eckwb/Schwb 21 27 38
5. TSV Künzell TSV Künzell 21 13 37
6. SG Schlüchtern/Elm SG Schlüchtern/Elm 20 -5 32
7. Spvgg. Hosenfeld Spvgg. Hosenfeld 20 10 31
8. FT Fulda FT Fulda 21 4 27
9. RSV Petersberg RSV Petersberg 21 -13 26
10. SG Bronnzell SG Bronnzell 20 -2 24
11. SG Oberzell/Züntersbach SG Oberzell/Züntersbach 21 -11 24
12. SG Kerzell SG Kerzell 21 -20 23
13. SG Schlitzerland SG Schlitzerland 20 -26 22
14. SG Festspielst./SpVgg HEF SG Festspielst./SpVgg HEF 21 -22 21
15. SV Großenlüder SV Großenlüder 21 -19 20
16. TSV Rothemann TSV Rothemann 20 -49 4

Ergebnisse

SG Bad SodenSG Bad Soden 4:0 SV GroßenlüderSV Großenlüder
SG Schlüchtern/ElmSG Schlüchtern/Elm 0:4 SG Oberzell/ZüntersbachSG Oberzell/Züntersbach
SG KerzellSG Kerzell 3:0 SG EhrenbergSG Ehrenberg
TSV KünzellTSV Künzell 1:0 Spvgg. HosenfeldSpvgg. Hosenfeld
RSV PetersbergRSV Petersberg 4:0 TSV RothemannTSV Rothemann
SG Elters/Eckwb/SchwbSG Elters/Eckwb/Schwb 0:1 SG SchlitzerlandSG Schlitzerland
SG BronnzellSG Bronnzell 0:2 FSV ThalauFSV Thalau
FT FuldaFT Fulda 4:0 SG Festspielst./SpVgg HEFSG Festspielst./SpVgg HEF
Zum Spielplan

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön