Osthessen Sport
Sebastian Oehlmann und sein FV Horas feierten einen furiosen Auftakt in die neue Saison der Tischtennis-Hessenliga. Fotos: Jonas Wenzel (Yowe)

10.09.2018 - FULDA

Tischtennis-Hessenliga

Nach vier Stunden: Horas schlägt Kassel im Auftakt-Krimi

Was für ein Auftakt! Am Samstagabend griff Tischtennis-Hessenligist FV Horas in die neue Saison und begrüßte in der heimischen Sporthalle der Bonifatiusschule am Aschenberg die Oberliga-Reserve des SVH Kassel. Und der Auftakt, er hatte es in sich: nach über vier Stunden und dem entscheidenden Schlussdoppel stand Horas' knapper 9:7-Erfolg fest.

Die Gäste aus Kassel reisten sogar mit ihrem weißrussischen Spitzenspieler Tsiarokhin in die Barockstadt. Das war schon mal ein Ausrufezeichen, welches die Ambitionen der Nordhessen unterstrich und war zugleich die Warnung für den FVH. Die Neuformierung der Doppel lief semioptimal, nur das Horaser Spitzendoppel Sebastian Oehlmann und Michael Werdertz könnten gewinnen. Dem 1:2-Rückstand lief man aber nicht lange hinterher: Das vordere Paarkreuz zeigte seine Klasse: in der "Hubtex-Box" gewann Oehlmann sicher und am "HKL-Tisch" überzeugte Rückkehrer Michael Wedertz eindrucksvoll.

Gegen Kassels Nummer Eins kämpfte sich Wedertz in den fünften Satz und lag dort zunächst mit 4:9 zurück. Nach einer sensationellen Aufholjagd riss der Horaser am Ende als Sieger die Arme nach oben (12:10)! Captain Michael Schneider, zum ersten Mal im mittleren Paarkreuz, erfüllte seine Pflichtaufgabe gegen den Tschechen Kocab und brachte Horas 4:2 in Front. Auch diesmal gewann im Anschluss Ricardo Kömpel gegen Altmeister Klaus Scherb sicher mit 3:0. Ein unglücklich agierender Tobias Schramm hatte seinen Gegner Demirtas eigentlich im Griff, bis Mitte des Vierten Satz der Faden riss und er dem Kassler gratulieren musste.

Einen wichtigen Zähler zur 6:3-Halbzeitführung steuerte Christian Schneider mit seinem 3:1-Sieg gegen Alexander bei. Anschließend stand Sebastian Oehlmann gegen den Weißrussen Tsiarokhin auf verlorenen Posten bei 0:3-Sätzen verpasste es Oehlmann in den entscheidenden Momenten, seine Chancen zu nutzen. Doch die beiden Michaels - Wedertz und Schneider - bauten mit ihren umkämpften Partien die FVH Führung auf 8:4 aus.

Alles sah nach einem ungefährdeten Sieg aus. Aber die Kasseler Oberliga-Reserve steckte nicht auf und gewann alle restlichen Einzel. Beim Stande von 8:7 für Horas musste das Enddoppel für die Entscheidung sorgen. Ein richtiger Showdown entwickelte sich zwischen Oehlmann/Wedertz und Tsiarokhin/Tschunichin auf hohem Niveau. Letztlich gewannen die FVH-Cracks verdient mit 3:1-Sätzen und bejubelten mit ihren Kollegen den Auftaktsieg.

"Ein Kompliment an meine Mannschaft, gegen ein spielstarkes Kassel gewonnen zu haben, damit können wir mehr als zufrieden sein. Danke auch an unsere treuen Fans für die tolle Unterstützung, viele saßen die vollen vier Stunden bei uns in der Halle", so Teamchef Michael Schneider nach dem gelungenen Auftakt in die neue Saison der Tischtennis-Hessenliga. (pm/the)

Punkte für Horas: Oehlmann/Wedertz (2), Sebastian Oehlmann, Michael Wedertz (2), Michael Schneider(2), Ricardo Kömpel, Christian Schneider. +++

Ergebnisse
Keine Spiele.
Zum Spielplan

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön