Osthessen Sport
Marvin Röder raste zu zwei Meisterschaften für den MSC Aufenau. Fotos: Karl Seipel

14.11.2018 - WÄCHTERSBACH

Marvin Röder glänzt

Drei Meistertitel: MSC Aufenau nicht zu schlagen

Toller Erfolg für den MSC Aufenau: Mit 1.833 eingefahrenen Meisterschaftspunkten aus dem Motocross-Hessencup beendet der Verein die Motorsportsaison 2018 als erfolgreichster Verein der Rennserie. Die Aufenauer Fahrer konnten sich unter anderem gegen den AMC Langgöns (1.736 Punkte) und den MSC Sechshelden (1.239 Punkte) durchsetzen.

Marvin Röder (m.), Jahn Brachthäuser (l.), ...

Besonders hervorragend seien die beiden Meistertitel von Marvin Röder, fast schon Routine hingegen der Gesamtsieg der Classic-Klasse für Karl Seipel. Die besten Fahrer des MX Hessencup wurden auf der Meisterfeier in Beuern geehrt. „Unsere Fahrer haben hervorragende Leistungen abgeliefert und einige Tagessiege eingefahren. Als Belohnung dafür sind schlussendlich sogar drei Meistertitel herausgesprungen“, fasst Pressesprecher Lukas Schell die gute Vereinsleistung zusammen.

Am stärksten war Marvin Röder, der in den beiden Klassen MX2 und Open zusammen 455 Punkte und damit gleich zwei Meisterschaften einheimste. Zweiterfolgreichster Fahrer war Daniel Schäffer mit den Plätzen drei und vier in den Klassen Open und MX1 und zusammen 317 Punkten.  Motocross Urgestein Karl Seipel fuhr mit 300 Punkten den Titel in der Classic Klasse ein. Alexander Freund belegte mit 150 Punkten Rang zwei in der Quad-Wertung. Zur Einordnung der Erfolge: Hätte ein Fahrer jedes einzelne Hessencup Rennen der Saison gewonnen, wären je nach Klasse 300 Punkte (Classic), 250 Punkte (MX1, MX2, Open) oder 200 Punkte (Quad) pro Fahrer und Klasse möglich gewesen. Wertvolle Punkte für die Vereinswertung sammelten weiterhin Lukas Brill (226 Punkte, 85 ccm), Lukas Schmidt (135 Punkte, MX2 Jugend), Robin Schauberger (123 Punkte, MX2) und Daniel Baudiß (119 Punkte, MX2 Jugend).

Karl Seipel (m.), Wolfgang Büttner (l.).

Während die Motocross Saison für den MSC Aufenau bereits beendet ist, führen die Vereinsmitglieder noch letzte Arbeiten an der Rennstrecke durch, um sie winterfest zu machen. Beispielsweise wird die Bewässerungsanlage vor jedem Winter wegen Frostgefahr komplett entleert. Der Trainingsbetrieb ist offiziell beendet und wird wieder im Frühjahr 2019 aufgenommen. Für das kommende Jahr stehen wieder mehrere Rennveranstaltungen auf der ehemaligen WM Strecke auf dem Programm, genaueres wird auf der Jahreshauptversammlung im Januar entschieden. (pm) +++

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön