Osthessen Sport
Der SV Flieden um Marc Götze muss die Hürde FC Eddersheim nehmen Archivfoto: Jonas Wenzel (Yowe)

22.11.2018 - FLIEDEN

Buchonen empfangen Eddersheim

"Ärmel hochkrempeln" für die Kehrtwende

Beim Fußball-Hessenligisten ist der Tiefpunkt endgültig erreicht. Nach der 2:4-Niederlage beim FC Ederbergland missglückte das Debüt von Trainer Zlatko Radic vollkommen, zusätzlich stürzten die Buchonen auf den letzten Platz. Im Heimspiel am Samstag (14:30 Uhr) gegen den FC Eddersheim zählt erneut nur ein Sieg.

"Das haben wir uns alle natürlich anders vorgestellt", sagt Fliedens Trainer Zlatko Radic mit Blick auf sein Debüt gegen den FC Ederbergland, sieht sich und seine Mannschaft nun gewarnt. Das 2:4 führte dazu, dass der SV Flieden auf dem letzten Platz steht und schon zehn Punkte Rückstand auf einen sicheren Nicht-Abstiegsplatz hat. Die Flinte ins Korn wirft Radic freilich nicht: "Wir müssen jetzt die Ärmel hochkrempeln. Wir wollen Laufbereitschaft und alle Mittel zeigen, das Spiel zu gewinnen."

Der FC Eddersheim stand lange in der oberen Hälfte der Tabelle, fügte dem FC Gießen die bislang einzige Saisonniederlage zu. Seit diesem Sieg läuft es jedoch nicht mehr für den Aufsteiger, lediglich vier Punkte kamen in sieben Spielen hinzu. Dies hängt auch mit der Ladehemmung von Torjäger Turgay Akbulut zusammen, der zuletzt am 30. September traf. Ein Gegner also zum richtigen Zeitpunkt?

Radic warnt davor, die Gefährlichkeit einzig an 15-Tore-Mann Akbulut festzumachen, auch Ivan Rebic und die schnellen Außenstürmer seien stark genug, um Flieden gefährlich zu werden. Daher bedarf es einer gehörigen Steigerung gegenüber dem Auftritt in Ederbergland, so Radic: "Der Gegner muss spüren, dass wir gegen den Abstieg spielen", ruft der Trainer die Grundtugenden des Fußballs auf. Ein schönes Spiel erwartet Radic nicht, doch das zähle für Flieden auch nicht.

Neben Taras Zaviiskyi, der nach dem Ederbergland-Spiel aufgrund seines abgelaufenen Visums in die Ukraine zurückreiste, wird auch Tobias Bartel wegen einer Zerrung ausfallen. Fraglich seien noch die Einsätze von Sebastian Pfeiffer und Christian Bohl, der im Training umknickte. Radic hofft neben dem grünen Licht der fraglichen Spieler, dass sich die Blockade mit einem Erfolgserlebnis löst, denn der Neu-Trainer hat nicht sportliche Gründe für die Abwärtsspirale festgemacht: "Es ist Kopfsache, im Training sind die Jungs gut." (tw) +++

Ligen

Tabelle:

Pl. Mannschaft Sp. Diff. Pkt.
1. 1. Hanauer FC 1. Hanauer FC 0 0 0
1. Eintr. Stadtallendorf Eintr. Stadtallendorf 0 0 0
1. FC Eddersheim FC Eddersheim 0 0 0
1. FSV Fernwald FSV Fernwald 0 0 0
1. FV Bad Vilbel FV Bad Vilbel 0 0 0
1. KSV Baunatal KSV Baunatal 0 0 0
1. KSV Hessen Kassel KSV Hessen Kassel 0 0 0
1. RW Walldorf RW Walldorf 0 0 0
1. SC  Waldgirmes SC Waldgirmes 0 0 0
1. SC Hessen Dreieich SC Hessen Dreieich 0 0 0
1. SC Vikt. Griesheim SC Vikt. Griesheim 0 0 0
1. SG Barockstadt Fulda-Lehnerz SG Barockstadt Fulda-Lehnerz 0 0 0
1. SV Neuhof SV Neuhof 0 0 0
1. SV Rot-Weiss Hadamar SV Rot-Weiss Hadamar 0 0 0
1. SV Steinbach SV Steinbach 0 0 0
1. TUS Dietkirchen TUS Dietkirchen 0 0 0
1. Türk Gücü Friedberg Türk Gücü Friedberg 0 0 0
1. VFB Ginsheim VFB Ginsheim 0 0 0

Ergebnisse

Zum Spielplan

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön