Osthessen Sport
Mit einem riesen Team versammeln sich die hessischen Kanuten zum traditionellen Jahresabschlusslehrgang in Kerspenhausen. Fotos: privat

28.11.2018 - NIEDERAULA

Saisonabschlusslehrgang der Kanuten

Zahlreiche Fuldaer im Hessen- und Bundeskader

Der Saisonabschlusslehrgang der Fachgruppe Wildwasserrennsport im Hessischen Kanu-Verband (HKV) hat Tradition. Seit vielen Jahren treffen sich die Wildwasserrennsportler zu einem Ausdauertest zum Ende der Saison auf dem Fuldaabschnitt zwischen Rimbach und Bad Hersfeld. Zudem wurden der Hessen- und Bundeskader bekannt gegeben.

So zumindest der Plan: Denn das langanhaltende Niedrigwasser, welches die Kanuten schon die ganze Saison über begleitet, machte auch diesen Plan zunichte. Zwar hoffte der neue kommissarische Ressortleiter im Hessischen Kanu Verband, David Piaskowski, bis zuletzt auf steigende Pegel, doch allen Regentänzen zum Trotz musste der Lehrgang kurzfristig auf eine Strecke weiter unterhalb verlegt werden, wo aufgrund von Stau-Wehren optimale Trainingsbedingungen gefunden wurden.

Ressortleiter David Piaskowski begrüßt zusammen mit ...

Insgesamt 45 Teilnehmer, Trainer und Betreuer waren der Einladung von Piaskowski – der Anfang der Saison kurzfristig das Amt übernommen hatte - für diese traditionelle Veranstaltung gefolgt. Den Start für den Ausdauertest hatte Piaskowski, nach Absprache mit den Landestrainern Volker Seibel und Janina Piaskowski, nach Kerspenhausen gelegt. Hier erfolgte der Massenstart zu einem 30 minütigen Leistungstest, den der Neu-Kelsterbacher Tobias Kroener souverän vor einer Dreier-Verfolgergruppe bestehend aus Landestrainer Volker Seibel (Wiesbaden), und den Kelsterbachern Finn Hansen und Uwe Klettenheimer gewann. Insbesondere Kroener und Hansen unterstreichten mit den gezeigten Leistungen ihre Ambitionen und Trainingsehrgeiz zur Qualifikation für internationalen Wettkämpfe im kommenden Jahr.

David Piaskowski dankte den Sportlern, Trainern und Betreuern für die hervorragenden Leistungen in der abgelaufenen Saison. Insbesondere der aufstrebende Verein PG Kelsterbach, die aktuell durch hervorragende Nachwuchsarbeit glänzen, lassen auf eine erfolgreiche Wettkampfsaison hoffen, sodass der HKV weiterhin bundesweit in der "oberste Liga" mitmischen kann. Damit dies auch künftig so weiter gehen könne, nominierte er den Hessenkader für die kommende Saison und stelle zugleich die hessischen Nationalmannschaftsmitglieder vor.

Hessenkader (D+ E Kader) Saison 2019: Christian Djek (KC Fulda), Konrad Eichenberg (KC Fulda), Simon Ecker (KC Fulda), Finn Hansen (PG Kelsterbach), Anne Jäger (KC Fulda), Birk Kneip (WS Wiesbaden), Nia Kröner (WS Wiesbaden), Jasper Zentgraf (KC Fulda), Jette Jäger (KC Fulda), Lias Rothmund (KC Fulda), Luis Scharf (PG Kelsterbach), Eric Schulz (KC Fulda), Malte Schütt (KC Fulda), Tara Teska (PG Kelsterbach), Norik Wambach (PG Kelsterbach).

Bundeskader (A + B + C-Kader) Saison 2019: Yannick Kröner (WS Wiesbaden), Michel Zentgraf (KC Fulda), Christina Massini (KC Fulda), Jil-Sophie Eckert (KC Fulda), Tobias Kröner (PG Kelsterbach), Till Fladung (KC Fulda). +++

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön