Osthessen Sport
Künftig Headcoach der Hanau Hornets: Richard Nelson. Foto: Blurred Pics

28.11.2018 - HANAU

Hornets melden Vollzug

Nach langer Trainersuche: Richard Nelson ist die neue Chefhornisse

Der neue Headcoach der Hanau Hornets steht fest. Richard Nelson übernimmt ab sofort die Regie beim Hornissenschwarm. Das teilt der Football-Oberligist am Dienstag mit. Nach der eher mit Pleiten, Pech und Pannen verlaufenen Trainersuche der Hornets zeigen sich alle Verantwortlichen beim Oberligisten erleichtert.

„Richard ist auf dem Feld ein echter Führungsspieler und vom Hornetsvirus infiziert. Dazu verfügt er über einen enormen Footballverstand und was ganz wichtig ist: er liebt das Spiel und die Hornets“, findet Pressesprecher Achim Korn nur lobende Worte über die neue Hanauer Chefhornisse. An das vorangegangene Debakel bei der Hanauer Trainersuche möchte Deutschlands dienstältester Pressesprecher am liebsten gar nicht mehr denken. Denn mehrfach wurden Teammeetings und Tryouts verschoben.

Mit Nelson steht nun aber der erste Trainer für die neue Saison fest. Dennoch sind die Hornets weiter auf Trainersuche: „Wir benötigen auf jeden Fall einen je Offense- und Defensecoordinator dazu noch einige Positioncoaches“, so Vorstandsmitglied Stefan Blümler, der den Deal mit Nelson perfekt gemacht hatte. Trainingsauftakt ist nun am 4. Dezember ab 19.30 im Hanauer Herbert-Dröse-Stadion: „Diese und die Einheit am 6. Dezember sind jeweils als offenes Training vorgesehen“, so Blümler weiter.

Nelson will attraktiven Football zeigen

„Wir haben bedingt durch die Winterpause im Stadion nur eine sehr sehr kurze Vorbereitungszeit. Den richtigen Trainingsbetrieb könnten wir erst ab 15. Januar aufnehmen. Wir müssen danach drei Monate richtig Gas geben. Ich will ein attraktives Spielsystem spielen das aber am Ende auf das noch zu formende Team zugeschnitten wird“, gibt Richard Nelson in seiner neuen Position als verantwortlicher Headcoach zu Protokoll.

Über die Schwierigkeit seiner Aufgabe sei er sich bewusst, denn viele Spieler haben nach der Saison den Verein aus den verschiedensten Gründen verlassen. „Wir befinden uns in einem kompletten Neuaufbau und wir müssen viele Routiniers und Leistungsträger ersetzen. Es wird nicht einfach, aber ich bin davon überzeugt, dass wir am Ende ein schlagkräftiges Team und eine tolle Coachingcrew haben werden. Das Saisonziel werden wir uns Ende März setzen, wenn wir wissen, wie weit wir in unserem Plan vorangekommen sind“, versucht Nelson eine erste Analyse der aktuellen Situation. (pm/the) +++

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön