Osthessen Sport
Stieg ins Wasser und traf viermal: WFF-Trainer Tarek Bary Archivfoto: Hendrik Urbin

02.12.2018 - LUDWIGSHAFEN

WSV Ludwigshafen - Wasserfreunde Fulda 22:14

Ohne die jungen Wilden: Wasserfreunde verlieren Torspektakel

Ohne die jungen Wilden mussten die Zweitliga-Wasserballer der Wasserfreunde Fulda eine Niederlage hinnehmen. Beim WSV Ludwigshafen zeigten beide Mannschaften bei dem 22:14 (5:4, 6:3, 4:4, 7:3)-Sieg für den WSV ein Torspektakel. Bei den Barockstädtern stieg Trainer Tarek Bary ins Wasser und traf viermal.

Mit lediglich neun Spielern reisten die Wasserfreunde nach Ludwigshafen, da die U18 zeitgleich im Sportbad Ziehers spielte. "Leider sind noch drei Spieler ausgefallen, das hat die Situation noch erschwert", sagte Trainer Tarek Bary nach dem Spiel. Auch auf der Torwartposition musste umgeplant werden. Die ersten beiden Viertel war Feldspieler Marvin Hohmann im Tor, die letzten beiden Leon Schmitt.

Rein spielerisch lief es dennoch nicht schlecht. Zwar gerieten die Wasserfreunde mit 1:4 in Rückstand, hielt die Begegnung jedoch lange Zeit offen und kratzte einige Male am Ausgleich. "Wir waren immer dran und haben kein schlechtes Spiel gemacht. Mit einem breiten Kader wäre es eng geworden", war sich Bary sicher, dass mit voller Kapelle was drin gewesen wäre. Einzig in Viertel zwei und vier konnte sich Ludwigshafen klarer absetzen. 

In der Offensive haben die Barockstädter eine Antwort auf das enge Becken gefunden, David Horvath traf sechsmal und setzte sich oft durch. Allerdings merkte man in einigen Situationen doch die ungewohnten Bedingungen. Hinter Horvath war Bary der zweitbeste Schütze des WFF: "Ich war jetzt länger raus, bin ab jetzt aber wieder häufiger dabei", so Bary. (tw)

DIE STATISTK ZUM SPIEL:


WSV Vorwärts Ludwigshafen: Tom Sieger - Benedikt Hummel (1), Istvan Laszlo Toth, Johannes Sommer (1), Fabian Härtel, Michael Burger (2), Marcel Beck (1), Ahmed Mohammed (4), Benjamin Hettich (1), Oliver Görge (4), Martin Görge (7), Andreas Sommer (1), Pierre Hilbich.

Wasserfreunde Fulda: Marvin Hohmann - Jonathan Wiegand, Tarek Bary (4), Leon Schmitt (2), David Horvath (6), Maximilian Hartung (1), Jonathan Möller, Philipp von Keitz (1), Philipp Jestädt.

Schiedsrichter: Mohammad Afschar/Norbert Bassmann. +++

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön