Osthessen Sport
Acht Treffer beim ersten Saisonsieg: David Horvath war einmal mehr bester Werfer der Wasserfreunde. Fotos: Jonas Wenzel (Yowe)

09.12.2018 - FULDA

Wasserfreunde Fulda - SV Bietigheim 14:5

Im siebten Anlauf klappts: Wasserfreunde landen ersten Saisonsieg

Der Knoten ist geplatzt: Die Zweitliga-Wasserballer der Wasserfreunde Fulda haben am Samstagabend ihren ersten Saisonsieg eingefahren. Im Heimspiel gegen den SV Bietigheim siegte die Mannschaft des spielenden Trainers Tarek Bary mit 14:5 (2:2, 4:1, 6:1, 2:1) und durfte am siebten Spieltag zum ersten Mal das Becken als Sieger verlassen.

Die Frage, was den Ausschlag für den deutlichen Sieg der Wasserfreunde gab, konnte WFF-Trainer Tarek Bary im Anschluss der Partie schnell beantworten: "Vor allem die Verteidigungsleistung, wir haben deren Center überhaupt keinen Raum gelassen. Das ist zwar tierisch anstrengend, aber das haben wir geschafft." Besonders hervorheben konnte Bary da Leon Schmitt und Marvin Hohmann.


Entscheidend war auch die Parade von Schlussmann Sebastian Arany zu Beginn des zweiten Viertels, denn im direkten Gegenzug stellten die Barockstädter auf 3:2 und bogen so auf die Siegerstraße ein. Bereits zum Ende des ersten Viertels hatten die Wasserfreunde Pech, nicht schon höher zu führen, denn Balazs Borbely und Tarek Bary scheiterten an der Latte. Im zweiten und dritten Viertel setzten sich die Fuldaer deutlich ab, Bietigheim war sowohl offensiv als auch defensiv überfordert.

"Wir haben vorne unsere Chancen ausgespielt und David Horvath gut in Szene gesetzt", sagte Bary über die Offensive, in der einmal mehr Horvath als bester Schütze hervortrat. "Und auch aus dem Rückraum haben wir getroffen", fügte Bary an und hat damit bestimmt auch den Abschluss von Leon Schmitt drei Sekunden vor Angriffsende im Kopf, den er aus der Distanz mit laut Hallensprecher "143 Stundenkilometern" in die Maschen hämmerte.


So war es letztlich ein hochverdienter Erfolg für die Wasserfreunde, den Tarek Bary unter der Woche auch klar anpeilte: "Ich habe in der Mannschaftssitzung gesagt, dass das kein Spiel ist, was wir gewinnen können, sondern müssen." Das gute Gefühl mit dem ersten Saisonsieg können die Fuldaer jedoch nicht direkt mit in die Liga nehmen, denn das nächste Spiel steigt erst wieder am 12. Januar gegen Ludwigsburg. Am Dienstag (20:15 Uhr) steht für die Wasserfreunde jedoch noch ein Pokalspiel gegen den SV Würzburg auf dem Programm. (tw)

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:


Wasserfreunde Fulda: Sebastian Arany - Balazs Borbely (1), Jonathan Wiegand (2), Alexander Hartung, Tarek Bary (1), Leon Schmitt (1), David Horvath (8), Maximilian Hartung, Marvin Hohmann, Jonathan Möller, Philipp von Keitz (1), Philipp Jestädt.

SV Bietigheim: Nicolas Hüntz - Oliver Marc Färber (1), Patrick Stöckermann, Maximilian Nekola, Tobias Menking, Patrick Lars Färber (3), Felix Schaub, Achim Schäffer, Benedikt Schwuchow, Timo Haueisen (1), Bastien Gansel, Julius Ulfers.

Schiedsrichter: Jürgen Wittner/Evgeniy Belov.

Zuschauer: 50. +++

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön