Osthessen Sport
Sebastian Arany und die Wasserfreunde Fulda stehen in Darmstadt vor einer Pflichtaufgabe Archivfoto: Jonas Wenzel (Yowe)

29.03.2019 - FULDA

Auswärts beim Schlusslicht

Wasserfreunde wollen Favoritenrolle gerecht werden

Gegen das punktlose Tabellenschlusslicht WV Darmstadt steht für die Zweitliga-Wasserballer der Wasserfreunde Fulda am Samstag (20 Uhr) eine Pflichtaufgabe vor der Brust. Die favorisierte Mannschaft von Trainer Tarek Bary will das Spiel dennoch nicht auf die leichte Schulter nehmen und sich angemessen für das Spiel gegen Frankfurt einspielen.

"Wir müssen dieser Rolle erst einmal gerecht werden", spricht WFF-Trainer Tarek Bary zwar von einer klaren Favoritenrolle, die er dennoch nicht gleichbedeutend mit zwei Punkten sieht. Die Zeichen stehen jedoch gut, denn die Darmstädter verloren jedes ihrer bisherigen 14 Saisonspiele und das Hinspiel gewannen die Wasserfreunde im heimischen Sportbad Ziehers mit 19:6.

Rein taktisch hat Bary zwei, drei Varianten im Kopf, die je nach Spielverlauf in Darmstadt zum Tragen kommen sollen. "Es wird sicher einfacher als die anderen Spiele, aber wir dürfen das nicht locker angehen", warnt Bary vor zu viel Hochmut, schließlich gelte es auch, sich vernünftig für das erste Spiel der Saison beim Ersten Frankfurter SC einzuspielen, das am Dienstag (19:30 Uhr) stattfindet. Zumindest für Samstag hat Bary einen fast vollständigen Kader zur Verfügung, der ein oder andere kränkelt jedoch ein wenig. (tw) +++

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön