Osthessen Sport
Die Mannschaft der SG Festspielstadt hat den Kreispokal gewonnen Fotos: Gerhard Manns

19.04.2019 - FRIEDEWALD

SG Ausbach/F. - SG Festspielstadt 0:2 n.V

Nach 120 Minuten: SG Festspielstadt gewinnt den Kreispokal

Fußball-A-Ligist SG Ausbach/Friedewald hatte der favorisierten SG Festspielstadt/Spvgg. Hersfeld ordentlich Paroli geboten, doch in der Verlängerung machte der Gruppenligist den Sack zu und gewann mit 2:0 (0:0). Nach zähen 105 Minuten besorgte Nils Fischer das ersehnte 1:0 für die Festspielstadt, die damit den Kreispokal gewinnt und in den Hessenpokal einzieht. 

Wirklich viel wurde den rund 200 Zuschauern in Friedewald nicht geboten. Nach rund 20 Minuten hatte Festspielstadts Yasin Kahya die Führung auf dem Kopf, sein Versuch wurde jedoch von der Latte gestoppt. Bis auf ein Abseitstor von Lahbib El Ouariachi (45.) hatte die Partie nicht mehr viele Highlights geboten. "Es war ein zähes Ringen, auf beiden Seiten gab es recht wenig Chancen", sagte Oliver Wiedemann aus dem Vorstandsteam der SG Festspielstadt nach dem Spiel.

Es hat geklingelt im Kasten der ...

Zunächst den Elfer abgewehrt aber mit ...


So ging es folgerichtig in die Verlängerung. Hier sollte es Winterzugang Nils Fischer sein, der den Ball nach einer Flanke im zweiten Versuch im Kasten unterbrachte (105.) und den Weg zum Finalsieg ebnete. "Es war ein typisches 0:0-Spiel in der Liga. In der Verlängerung haben wir etwas mehr Wille und Kondition bewiesen. Nach dem 1:0 war die Luft dann etwas raus", so Wiedemann.

Im zweiten Durchgang der Verlängerung verwandelte Tim Emmerich im Nachschuss einen an Niko Pepik verursachten Foulelfmeter (112.). Mit dem 2:0 war das Spiel schlussendlich für den Favoriten entschieden, der sich gegen den A-Ligisten, der wacker dagegenhielt, sehr schwer tat. So kann die SG Festspielstadt dennoch mit einem Erfolg in den Liga-Endspurt gehen, nach dem Fehlstart ins neue Jahr stehen sie auf dem vorletzten Platz. "Es ist schön für die Mannschaft, mit einem positiven Erlebnis in die Liga zu gehen. Ob aus dem Fünkchen Hoffnung dann ein Feuer wird, werden wir sehen", sagte Wiedemann.


Die Festspielstädter heimsen nicht nur den Kreispokal ein, sondern starten in der kommenden Saison wie auch schon in diesem Jahr im Hessenpokal. Dort kam die Festspielstadt nach einem 2:0 gegen die SG Kressenbach/Ulmbach in die zweite Runde, wo erst im Elfmeterschießen gegen den Verbandsligisten Spvgg. Eschwege Endstation war. "Auf diese Spiele freuen wir uns wieder", so Wiedemann abschließend. (tw)

DIE STATISTIK ZUM SPIEL:

SG Ausbach/Friedwald: Julian Kempka - Kevin Krause, Robin Schellhas, Kaval Azad, Alin Zaha, Luca Führer, Leon Langhans, Sabri Cilgin, David Andre Hugo, Serhat Kaval, Milan Musicki.

SG Festspielstadt/Spvgg. Hersfeld: Fabian Brunner - Simon Henninghausen, Jakov Pavic, Tim Emmerich, Niko Pepik, Lukas Müller-Siebert, Lahbib El Ouariachi, Steffen Skrabal, Yasin Kahya, Roman Prokopenko, Benjamin Augustin.

Schiedsrichter: Justin Herbert (SG Elters/Eckweisbach/Schwarzbach).

Zuschauer: 200.

Tore: 0:1 Nils Fischer (105.), 0:2 Tim Emmerich (112.). +++

                    

Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön